Freizeit Radio 3120

Elta GmbH, Rödermark

  • Jahr
  • 1980 ??
  • Kategorie
  • Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
  • Radiomuseum.org ID
  • 290285

 Technische Daten

  • Anzahl Transistoren
  • 2
  • Hauptprinzip
  • Superhet allgemein
  • Wellenbereiche
  • Mittelwelle und UKW (FM).
  • Betriebsart / Volt
  • Trockenbatterien / UM-3: 4 x 1.5 Volt
  • Lautsprecher
  • Dynamischer LS, keine Erregerspule (permanentdynamisch)
  • Material
  • Plastikgehäuse (nicht Bakelit), Thermoplast
  • von Radiomuseum.org
  • Modell: Freizeit Radio 3120 - Elta GmbH, Rödermark
  • Form
  • Kleines Reisegerät oder «Taschengerät» < 20 cm.
  • Abmessungen (BHT)
  • 149 x 78 x 80 mm / 5.9 x 3.1 x 3.1 inch
  • Bemerkung
  • Elta 3120 ist als Portable- oder Fahrradradio verwendbar.

    DBP Zulassung Nr. A622 359U, Prüflabor Mikes Electronic GmbH.

  • Autor
  • Modellseite von Ralf Krebs angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.

 Sammlungen | Museen | Literatur

Sammlungen

Das Modell Freizeit Radio befindet sich in den Sammlungen folgender Mitglieder.

 Forum

Forumsbeiträge zum Modell: Elta GmbH, Rödermark: Freizeit Radio 3120

Threads: 1 | Posts: 1

Auch bei diesem Gerät liegt die Vermutung sehr nahe, dass die rückseitige Kunststoffhaube nur per "schnapp und klick" befestigt ist. Doch egal wieviele Schraubenzieher man von allen möglichen Seiten in die Schlitze steckt: Sie geht nicht ab! Ursache ist eine einzige kleine Kreuzschlitzschraube, die unter dem Aufkleber im Batteriefach versteckt ist (s. roter Pfeil im Bild). Die genaue Lage kann man vorher mit einem kleinen Magneten herausfinden, den Aufkleber muss man an dieser Stelle leider etwas zerkratzen. Doch die Polung der Batterien sollte durch das Feder-Knopf-System auch ohne Aufkleber klar sein.

Die abgenommene Haube gewährt dann ungetrübten Blick auf die Bauteilseite der Platine. Dort findet man als einziges IC das TDA1083 von TFK. Des weiteren sind noch zwei Transistoren im UKW-Tunerteil zu sehen. Auch nach Entfernen des HF-Wachses war kein Aufdruck zu erkennen - es wurde offenbar ungestempelte Ware verwendet.

Ralph Oppelt, 15.Oct.20

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.