radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl

Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 69043) Speaker-P
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 68846) Speaker-P Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 69575) Speaker-P
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 69585) Speaker-P Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 69595) Speaker-P
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 68847) Speaker-P Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 69565) Speaker-P
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 68855) Speaker-P Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 79123) Speaker-P
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 88650) Speaker-P Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 88651) Speaker-P
Use red slider bar for more.
Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl; Gemeinschaftserzeugn (ID = 68846) Speaker-P
Gemeinschaftserzeugn: Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl [Speaker-P] ID = 68846 722x700
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl, Gemeinschaftserzeugnisse Vorkrieg
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Gemeinschaftserzeugnisse Vorkrieg
Year: 1938 ?? Category: Loudspeaker, headphone or earphone
Details
Power type and voltage No Power needed
Loudspeaker Magnetic loudspeaker (reed) of high quality (free mooving - only possible past 1931). / Ø 18 cm = 7.1 inch
Power out
from Radiomuseum.org Model: Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl - Gemeinschaftserzeugnisse
Material Various materials
Shape Miscellaneous shapes - described under notes.
Dimensions (WHD) 225 x 225 x 118 mm / 8.9 x 8.9 x 4.6 inch
Notes

Wehrmacht-Lautsprecher im Pappgehäuse mit modifiziertem DKE-Lautsprecher. Tischgerät, auch Wandmontage möglich durch Langloch in der Rückwand. System mit Universalspule hat Abgiffe für unterschiedliche Impedanzen von 700 Ohm, 3500 Ohm, 7000 Ohm, 12000 Ohm.

Siehe auch die Ausführung WLSpKs mit fest eingeklebter Membran und innenliegendem Antriebssystem, d.h. das System ist "vorne" vor der Membrane montiert.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 0.7 kg / 1 lb 8.7 oz (1.542 lb)
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb

Model page created by Michael Seiffert. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Gemeinschaftserzeugnisse Vorkrieg
Here you find 58 models, 47 with images and 37 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Gemeinschaftserzeugn: Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl
Threads: 4 | Posts: 11
Hits: 1763     Replies: 0
gemeinsch: WLSpKl; Wehrmachtslautsprecher
Hans M. Knoll
20.Jan.09
  1

Zur Unterhaltung einmal etwas Eigenlob ;-)

Aus Nichts wird Nichts. 


Heute ist es fuer jeden einfach die Daten des Modells   hier abzufragen.

Wie es aber dazu kam, liegt in den Tiefen des RMorg. verborgen.

Eilert Menke wird dann sicherlich diesen Thread dort "anhängen" - und Besitzer dieses LS wären wohl froh um die Informationen.


Denkste!
  Daher eine Ergaenzung dazu.  Hier der Werdegang eines Modellblattes. mfg Knoll

 
Hits: 2132     Replies: 0
gemeinsch: Wehrmachtslautsprecher WLSpKl
Reinhard Hanschke
06.Nov.04
  1 Habe in meinem Wehrmachtspapplautsprecher WLSpkl das in der Anlage beigefügte Merkblatt in einem sehr guten Zustand gefunden. Auf der Rückseite ist kleingedruckt: T-0143, also wohl Januar 1943.

Attachments

 
Hits: 2082     Replies: 2
gemeinsch: Wehrmachtslautsprecher WLSp
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
15.Sep.04
  1 Laut Merkblatt ist die korrekte Bezeichnung WLSpkl.
Gruß Hans-Dieter Haase
Ernst Erb
15.Sep.04
  2 Danke, lieber Herr Haase, doch warum geben Sie das nicht beim Modell als Änderungsvorschlag ein und vermerken im interenen Bemerkungsfeld Ihre Quelle? Noch besser könnten Sie doch die "alte Bezeichnung" in Klammer mitführen, damit man über Suchmaschinen wie Google beides findet!

Ich schreibe das hier als Antwort, damit auch andere Mitglieder daran denken. Für neue Mitglieder ist das natürlich nicht der erste Gedanke.

Danke für Ihre Initiative.
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
15.Sep.04
  3 Ich war mir nicht sicher, deswegen dieser Weg. Danke für den Hinweis.
73 Dieter
 
Hits: 4073     Replies: 5
Anfrage DKE-Lautsprecher im Pappgehäuse
Michael Seiffert
07.Sep.04
  1

Habe den im Anhang abgebildeten Zusatzlautsprecher im Pappgehäuse seit langem in der Sammlung stehen. Die genaue Bezeichnung ist mir aber nicht bekannt. Dem etwas unleserlichen Stempel nach müsste es sich um ein Teil aus der militärischen Nutzung handeln. Wurde mir seinerzeit als "Bunkerlautsprecher" verkauft. Habe das Modell im RM nicht gefunden und würde es dann gegebenenfalls anlegen, wenn genaue Bezeichnung und Bauzeitraum sicher sind.

M. Seiffert

Attachments

Hans M. Knoll
09.Sep.04
  2 Hallo Herr Seiffert,

ich bin doch etwas erstaunt, dass sich keiner zu Ihrer Frage aeussert.
Das Papp -Gehaeuse ist Original deutsche Wehrmacht.
Das Innenleben in Ihrem Muster, original DKE38. 
Der richtige LS hat viele Teile des DKE aber, eine Universal- Spule mit der die Impedanz von ca. 2000 bis 15.0000 Ohm mit kleinen Klemmen auf einem Klemmbrett,  so wie ich es aus dem Gedaechtnis skizziert habe, einzustellen sind.
Die Klemmen und die grossen Schrauben sind aus solidem Eisen!
Vor 30 Jahren hatte ich einmal so ein Dings.
Vielleicht kommt doch noch einer mit der Wahrheit.
Ich habe alle Erb's und Abbele's durch gesucht, aber nichts gefunden. Auch die FG der GFGF schweigt , obwohl ich meine, dort war mal was dazu.
Na gut, dass war exklusiv fuer Sie , Hans M. Knoll
 

Nachtrag: ich war einmal auf dem Boden!!!und habe eine Variante oder das Original der Rueckwand gefunden.
Die Anschluesse sind da als Klemmen gezeigt, ich weiss aber von den komischen "Blechmuttern"






Der Hinweis ist zwar der gleiche wie der von H. Seiffert, aber er soll belegen, dass irgendwo Gleichheiten vorliegen.
knoll
Ernst Erb
09.Sep.04
  3 Danke, Herr Knoll, für die Ergänzung - wie schön, dass wir solche Kenner haben - die sich auch noch die Mühe machen, anderen zu helfen!. Ich hatte eingestellt, dass mir der Server meldet, wenn was kommt - und dass er meldet wenn in drei Tagen nichts kommt ... Darum sehe ich das. Das kann jedermann so einstellen - mich nähme mal wunder, ob man das auch benutzt ...

Jedenfalls scheint es mir, dass es gut wäre, das "eigenständige" Gerät als Modellseite anzulegen und bitte Herrn Seiffert darum. Eilert Menke wird dann sicherlich diesen Thread dort "anhängen" - und Besitzer dieses LS wären wohl froh um die Informationen.
Michael Seiffert
09.Sep.04
  4 Hallo Herr Knoll und Herr Erb!

Erstmal besten Dank an Herrn Knoll, habe das Anschlußschema total verblasst als Aufdruck auf der Innenseite des Deckels gefunden und mal mittels Adobe 7.0 Nachbearbeitung "sichtbar" gemacht. Leider ist bei meinem Exemplar nur das orginale DKE-System verbaut, wie Sie schon richtig gesehen hatten, ohne Abgriffe.(Not, gegen Ende des Krieges oder späterer Wechsel?) Ich hatte auch schon alle Erb`s und Abele`s durchgesucht ohne Erfolg. Ich meine aber, irgendwo mal ein Bild gesehen zu haben, kann auch im Netz gewesen sein. Ist aber nicht mehr auffindbar.
Zu Herrn Erb, ich habe das Modell soeben angelegt.
Grüsse!
M. Seiffert

Attachments

Andreas Steinmetz
09.Sep.04
  5 Hallo liebe Kollegen,

als ich unlaengst anlaesslich der GFGF-Mitgliederversammlung in Fuerth war, besuchte ich natuerlich auch das dortige Rundfunkmuseum. Dort ist dieser Papplautsprecher mehrfach in einigen nachgestellten Szenarien aus den Kriegstagen zu sehen und zu hoeren.

Andreas
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
11.Sep.04
  6 Das angegebene "eingelegte Merkblatt" werde ich nach entsprechender Bearbeitung (ist stark vergilbt) zum Modell hochladen.
Übrigens hat Blaupunkt davon ein Notradio gebaut, siehe Radio-Chronik, Seite 30, von Abele.

Gruß Hans-Dieter Haase

PS: Stellt sich die Frage, ob das ein Gemeinschaftsgerät oder ein Wehrmachtsgerät ist. Habe das Merkblatt hochgeladen.
 
Gemeinschaftserzeugn: Wehrmacht-Lautsprecher WLSpKl
End of forum contributions about this model

  
rmXorg