• Jahr
  • 1902
  • Kategorie
  • Service- oder Labor-Ausrüstung
  • Radiomuseum.org ID
  • 261076
    • Marke: Elima

 Technische Daten

  • Wellenbereiche
  • - ohne
  • Betriebsart / Volt
  • Trockenbatterien
  • Lautsprecher
  • - Für Kopfhörer oder NF-Verstärker
  • Material
  • Gerät mit Holzgehäuse
  • von Radiomuseum.org
  • Modell: 388 - Hartmann & Braun AG; Frankfurt
  • Form
  • Tischmodell, Zusatz nicht bekannt - allgemein.
  • Bemerkung
  • Voir documents joints au modèle-ci: "Nr.388. Der transportabele Widerstands-Messapparat..."

    l'Appareil est composé des unités suivants: 

    • Messbrücke Nr.391
    • Galvanometer Nr.366 
    • Dosentelephon Nr.1
    • 3 Trockenelementen.

    Extrait d'un texte descriptif sur internet:

    Anmerkungen
    Kohlrausch's Universalbrücke, Hartmann & Braun, ca. 1894
    Kohlrausch's Universal Messbrücke (Nr. 391) unterscheidet sich von allen anderen Arten von Messbrücken, da der Widerstandswert direkt und ohne Berücksichtigung von Tabellen an der Skala abgelesen werden kann. Der Rheostat verfügt über Vergleichsspulen von 1, 10, 100 und 1000 Ω. Unter Benutzung eines geeigneten Galvanometers können Widerstände fester Körper (z.B. Drähte) im Bereich von 0,1 bis 10.000 Ω gemessen werden.
     
    Wenn Anstelle des Galvanometers ein passender Telefonhörer und eine Wechselstromquelle angeschlossen wird, können auch Widerstände von Elektrolyten (z.B. Innenwiderstände von Batterien) oder Erdungswiderstände von Blitzableitern gemessen werden. Zu diesem Zweck ist eine kleine Induktionsspule vorhanden.
     
    Anwendung
    Messung fester Körper:
    Der unbekannte Widerstand wird an den Anschlüssen D und K, die Batterie (2-3 Zellen) an den Anschlüssen A und B angeschlossen. Das Galvanometer wird an den Anschlüssen E1 und F angeschlossen. Die Stöpsel S werden entsprechend dem erwarteten Widerstand entfernt. Der Schalter wird in die Stellung GALV gebracht und der Schieber J so lange verschoben, bis das Galvanometer keinen Ausschlag mehr zeigt. Der abgelesene Wert der Skala wird dann mit dem Wert der eingeschalteten Vergleichs-Widerständen multipliziert. Der Wert des Vergleichswiderstands sollte so gewählt werden, dass der Zeiger J in der Mitte der Skala steht.
     
    Messung von Elektrolyten:
    Die Batterie wird mit den Anschlüssen A und C verbunden um mit der vorhandenen Induktionsspule zu arbeiten. Das Telefon wird anstelle des Galvanometers an E1 und F angeschlossen. Die Vergleichswiderstände S werden wie zuvor gewählt. Der Schalter wird in die Position TEL gestellt. Der Schieber wird solange verschoben, bis im Telefonhörer kein Signal mehr zu hören ist. Die Ablesung des Widerstands erfolgt dann wie zuvor beschrieben.
  • Nettogewicht
  • 11.5 kg / 25 lb 5.3 oz (25.33 lb)
  • Originalpreis
  • 275.00 Mark
  • Literaturnachweis
  • - - Manufacturers Literature (Hartmann & Braun catalog 1902)
  • Autor
  • Modellseite von Etienne Flemal angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.

 Sammlungen | Museen | Literatur

Sammlungen

Das Modell befindet sich in den Sammlungen folgender Mitglieder.

 Forum