radiomuseum.org

Eurosignal E299

Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2148575) Telephony Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2148576) Telephony
Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2148577) Telephony Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2154505) Telephony
Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2154509) Telephony
Use red slider bar for more.
Eurosignal E299 ; Lorenz; Berlin, (ID = 2148575) Telephony
Lorenz; Berlin,: Eurosignal E299 [Telephony] ID = 2148575 1004x329
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Eurosignal E299, Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
Brand
 
SEL
Year: 1978 ? Category: Telephony - wire and wireless
Semiconductors (the count is only for transistors) 6:
Main principle Superhet with RF-stage; ZF/IF 10700 kHz
Wave bands Wave Bands given in the notes.
Details
Power type and voltage Storage and/or dry batteries / 5,2 Volt
Loudspeaker
Power out
from Radiomuseum.org Model: Eurosignal E299 - Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Dimensions (WHD) 185 x 19 x 75 mm / 7.3 x 0.7 x 3 inch
Notes

Eurosignal-Empfänger, Pager, für 4 Kanäle,

  • Kanal A: 87,340 MHz
  • Kanal B: 87,365 MHz
  • Kanal C: 87,390 MHz
  • Kanal D: 87,415 MHz

Eurosignal (als Europäischer Funkrufdienst EFuRD, auch „Europiep“ oder „Europiepser“ genannt) ist ein von den Post- und Fernmeldeverwaltungen der europäischen Staaten konzipierter drahtloser Personenruf, der ursprünglich in der Bundesrepublik Deutschland (1974), in Frankreich (1975) und in der Schweiz (1985) eingeführt wurde.

In Deutschland wurden die Kanäle A und B, in Frankreich alle vier und in der Schweiz nur der Kanal D benutzt. Das Sendenetz bestand aus Grundnetzsendern mit Leistungen bis 2 kW sowie Stadt- und Füllsendern mit Leistungen zwischen 10 W und 100 W. Alle Sendeanlagen hatten Reservesender, die bei Ausfall des Hauptsenders die Beschickung übernahmen.

An das Eurosignal könnten sich noch manche Radiohörer erinnern, da das Signal für die am unteren Ende des UKW-Bandes hörbare Tonfolge verantwortlich war.

[Quelle: wikipedia.de, Funkrufnetz]

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 0.3 kg / 0 lb 10.6 oz (0.661 lb)
Price in first year of sale 980.00 DM

Model page created by Alois Wolf. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
Here you find 688 models, 542 with images and 328 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




  
rmXorg