radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

UKW - Sprechgerät FuG 16

UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021553) TRX UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021554) TRX
UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021555) TRX UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021556) TRX
UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021557) TRX UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021559) TRX
UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1190581) TRX UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1190582) TRX
Use red slider bar for more.
UKW - Sprechgerät FuG 16; Lorenz; Berlin, (ID = 1021553) TRX
Lorenz; Berlin,: UKW - Sprechgerät FuG 16 [TRX] ID = 1021553 932x710
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model UKW - Sprechgerät FuG 16, Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
Brand
 
SEL
Year: 1941–1945 Category: Transmitter & Receiver (TRX not Amateur)
Valves / Tubes 13: RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RV12P2000 RL12P35 RL12P35
Main principle Transceiver; ZF/IF 3100 kHz; 1 AF stage(s)
Wave bands VHF incl. FM and/or UHF (see notes for details)
Details
Power type and voltage Powered by external power supply or a main unit.
Loudspeaker - For headphones or amp.
Power out
from Radiomuseum.org Model: UKW - Sprechgerät FuG 16 - Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u
Material Metal case
Shape Chassis only or for «building in»
Dimensions (WHD) 374 x 220 x 212 mm / 14.7 x 8.7 x 8.3 inch
Notes

UKW - Sprechgerät FuG 16:

Bordfunkgerät der deutschen Luftwaffe. Frequenzbereich 38,5 MHz bis 42,3 MHz, Amplitudenmodulation.
Empfänger mit HF-Vorstufe und 3 ZF-Stufen.
Sender zweistufig (Sendeleistung 10 W).
Stromversorgung durch Umformer U17.

Früheste Version, spätere Versionen sind FuG16Z (Zielflug) (ab 1942/1943), und Fug 16ZS (Zielflug, 40,3 bis 44,7 MHz mit verändertem Frequenzbereich für Schlachtflugzeuge) und FuG 16 ZY (Zielflug, Telefonie/Telegrafie, Entfernungsmessung).

Zur Entlastung des Kurzwellenbereichs von Bord-Bord-Kommunikation wurden alle mit dem FuG 10 ausgerüsteten Flugzeuge ab 1941 mit dem Fug 16 nachgerüstet.
Das Gerät basiert technisch auf dem FuG 17, der Frequenzbereich wurde leichtgradig verändert.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 13.2 kg / 29 lb 1.2 oz (29.075 lb)
Collectors' prices  
Source of data - - Data from my own collection
Mentioned in Bordfunkgeräte - Vom Funkensender zum Bordradar (D: Heinz Sarkowski: Berühmte Bordfunkgeräte)

Model page created by Siegfried Droese. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
Here you find 674 models, 527 with images and 325 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Lorenz; Berlin,: UKW - Sprechgerät FuG 16
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1741     Replies: 0
Lorenz: UKW-Sprechgerät FuG16: Varianten
Martin Bösch
15.Apr.12
  1

Hier die nach mir vorliegenden Informationen existierenden Varianten des im 2. Weltkrieg von der deutschen Luftwaffe eingesetzten FuG 16. Beim Grundgerät handelt es sich um eine Adaptation des älteren FuG 17 auf einen niedrigeren Frequenzbereich (gem. Trenkle, Bordfunkgeräte, 1986, p 54/55):

Gerätetyp Bestandteile Einsatzzweck
FuG.16
10 W.Ukw.Sender
1942/43
Sender S.16 (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16
Empfänger E.16
Ausrüstung von (Kampf-)
Flugzeugen
mit FuG 10 Kw-Anlage
zum Bord-Bord-Verkehr
FuG.16 a
10 W.Ukw.Sender
1942/43
Sender S.16a (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16a
Empfänger E.16a
Eichung in Frequenzkanälen
als Muster für
Marine - Flugzeuge
FuG.16 Z
10 W.Ukw.Sender
1942/4
Sender S.16Z (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16Z
Empfänger E.16Z
ZFF-Gerät ZVG.16
für mehrmotorige Flugzeuge
und Jäger (Jagdeinsitzer)
mit Zielflug - Einsatz
FuG.16 ZE
10 W.Ukw.Sender
1941
Sender S.16ZE (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16ZE
Empfänger E.16ZE
ZFF-Gerät ZVG.16
für Entfernungsmessungen
(Transponder-Betrieb,
Sekundärradar),
für Jagdeinsitzer,
ersetzt durch FuG.16ZY
FuG.16 ZS
10 W.Ukw.Sender
1941
Sender S.16ZS (40,3-44,7 MHz)
Bediengerät BG.16ZS
Empfänger E.16ZS
ZFF-Gerät ZVG.16
für Entfernungs- und
Zielmessungen, (Transponder-
Betrieb, Sekundärradar),
für Schlachtflugzeuge (Stuka?),
ersetzt FuG 16 im Schl-Flg
FuG.16 ZY
10 W.Ukw.Sender
1942/43
Sender S.16ZY (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16ZY
Empfänger E.16ZY
ZFF-Gerät ZVG.16
für Entfernungs- und Zielflug
messungen (Transponder-
Betrieb, Sekundärradar),
für Tag-& Nachtjäger,
ersetzt FuG.16ZS
FuG.16 ZT
10 W.Ukw.Sender
1944
Sender S.16ZT (38,5-42,3 MHz)
Bediengerät BG.16ZT
Empfänger E.16ZT
Versuchsmuster,
Ziel und Zweck der Anlage
unklar

Das FuG.16 wurde 1941 eingeführt, um Flugzeuge mit einer Kurzwellenfunkanlage FuG.10 mit einer VHF-Anlage zur Bord-Bord-Verständigung zu erweitern.

Gebaut wurden ca. 150'000 Stück (gemäss Trenkle).

Nach dem 2. Weltkrieg wurden FuG.16 im BOS-Funk weiterwendet:

Gerätetyp Bestandteile Einsatzzweck
FuG.16FM
1945/6

Umgerüstete Version
des Fug.16 mit
Frequenzmodulation (FM)

Nachverwendung von
vorhandenen FuG.16 im
Polizeit- / Behördenfunkverkehr

In der Schweiz kamen aus erworbenen deutschen Flugzeugen ausgebauten FuG.16 mit einem Netzspeisegerät als Bodenfunkstationen zum Einsatz (WG 2)

Martin Bösch

Verwendete Quellen:
Bordfunkgeräte - Vom Funkensender zum Bordradar, F. Trenkle
Kommerzielle Nachrichtengeräte 1897 - 1945, G.B.Salzmann
Website: moba-paffenholz.de/bos-funk
Flieger Flab Museum, Dübendorf
 

 
Lorenz; Berlin,: UKW - Sprechgerät FuG 16
End of forum contributions about this model

  
rmXorg