radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Mignon AG2100 (MT20)

Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 138055) R-Player Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 138058) R-Player
Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 138056) R-Player Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 109490) R-Player
Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 138057) R-Player Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 276340) R-Player
Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 374997) R-Player Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 374998) R-Player
Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 629252) R-Player Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 629253) R-Player
Use red slider bar for more.
Mignon AG2100 ; Philips Radios - (ID = 138055) R-Player
Philips Radios -: Mignon AG2100 [R-Player] ID = 138055 640x429
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Mignon AG2100 (MT20), Philips Radios - Deutschland
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Philips Radios - Deutschland
Brand
 
Deutsche Philips-Ges.
Year: 1957–1959 Category: Sound/Video Recorder and/or Player
Wave bands - without
Details Record Player (not changer)
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 220 Volt
Loudspeaker - For headphones or amp.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Mignon AG2100 - Philips Radios - Deutschland
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Tablemodel, with any shape - general.
Dimensions (WHD) 200 x 95 x 225 mm / 7.9 x 3.7 x 8.9 inch
Notes Chassis = AG2013; mit Spannungsumschalter.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 2 kg / 4 lb 6.5 oz (4.405 lb)
Price in first year of sale 79.00 DM
Collectors' prices  
External source of data Erb
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1957/58


All listed radios etc. from Philips Radios - Deutschland
Here you find 2475 models, 2188 with images and 1490 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Philips Radios -: Mignon AG2100
Threads: 2 | Posts: 10
Hits: 8268     Replies: 2
  philips: AG2100 (MT20); Reparatur Plattenspieler Mignon
Uwe Ronneberger
21.Jun.09
 
  1

Reparaturbericht Plattenspieler Philips Mignon (Plattenschlucker)

Der erste Anblick machte nicht gerade Hoffnung ob der Kleine jemals wieder  spielen würde. Das Gehäuse war äußerlich total verdreckt.

Gehäuse vor der Reinigung



Nach dem Entfernen der Schmutzes mit warmen Seifenwasser (Geschirrspülmittel) wurde noch mit Kratzerentfernungpaste und Elsterglanz nachpoliert.

Deckel teileise poliert

Jetzt sieht er zwar nicht aus wie neu, aber dennoch von akzeptablen Äußeren.

 

fertig poliert


Sicherlich stand das Gerät über längere Zeit in feuchter Umgebung. Das Chassis ist mit Flugrost belegt, der Tonarm verbogen, der Stift zum Anheben des Zentrierstückes (großes Plattenloch) festgerostet, der Kristall im Abtastsystem aufgelöst.

defektes System Philips AG3113

Da auch mehrtägiges Einwirken von Kriechöl und Petroleum nichts halfen, mußte der Stift in der Hohlachse des Plattentellers mit Gewalt gelockert werden. Um die filigrane Mechanik nicht zu verbiegen, habe ich den kleinen Stift des Zentrierstückes in der Spannzange meiner Drehbank fest eingespannt und unter Zwischenlage eines Ringes (etwas größerer Innendurchmesser als das Zentrierstück) sowie einer Platte mittels dem Reitstock vorsichtig herausgedrückt. Man kann auch einen Holzklotz mit Sackbohrung benutzen. Wichtig ist nur, dass der Druck auf den Plattenteller gleichmäßig erfolgt.

Ausdrückprinzip

Zentrierscheibe nach dem Herausdrücken


Nach dem Reinigen des Stiftes und der Hohlachse, wurden diese neu geölt und zusammengebaut. Ebenso wurde mit allen anderen Lagerstellen verfahren.

Blick in die Mechanik


Nach dem Richten des Tonarmes und der Nachjustierung des Hebelsystems
lief zumindest die Mechanik fast perfekt. Trotz dem Reinigen und Ölen der Motorlager, sowie dem Entfetten der Motorachse und des Treibrades wurde die Platte nicht ausgeworfen. Erst beim genauen Hinsehen bemerkte ich, dass der Motor nicht stoppte, sondern die Achse auf dem Gummi keinen Griff mehr hatte. Nach dem Benetzen des Gummitreibrades mit handelsüblichen Gummi-Revitalisierer fliegt mit die Platte regelrecht entgegen.

Das letzte Problem war das irreparabel zerstörte Abtastsystem. Funktionsfähige Originalsysteme oder Nachbauten sind meines Wissens nicht beschaffbar. Und beim Einbau eines kleinen Keramiksystemes müßte ich allerdings das Original-Gehäuse zerstören. Beim Anblick des Metalltonarmes kam mir eine Idee und so entschloß ich mich, ein kleines Gehäuse aus einem Kunststoff zu fräsen. Hier der Prototyp.

Prototyp des neuen Systemes

Der Tonarm konnte im Originalzustand belassen werden und das Gerät spielt wieder zur vollsten Zufriedenheit.

neues System im Tonarm

Skizze des Ersatzgehäuses

Kunststoff z.B. Plexiglas oder PVC, Rohmaße 45 mm x 11 mm x 9 mm (LBH)

Uwe Ronneberger
22.Jun.09
  2

Sowohl das kleine Keramiksystem (Pfanstiehl P-51-1 bzw.51-2) als auch diverse Reinigungsmittel beziehe ich von der Firma Stamann.

www.jukeboxworld.de 

 

Pfanstiehl-System



Das eigentliche System ist nur mit zwei kleinen Klebstofftröpfchen am Halter befestigt und läßt sich mit einem kleinen Uhrmacherschraubendreher o.ä. leicht aushebeln. Es ist ein Mono-System und ist ca. 4,2 mm breit, ca. 5,5 mm hoch und braucht mit Anschlüssen etwa 22 mm in der Länge. Es ist sowohl für Mikrorillen (45/33) als auch für Normalrillen (78er) lieferbar !

 

Hier ein Foto (mit freundlicher Genehmigung der Fa.Stamann) des ursprünglich nur für Musikboxen eingesetzten Systems:

Pfanstiehl-System

Hier die Gummi-Reinigungsmittel

Gummi-Pfegemittel

 

siehe auch hier :

Tipps zur Musikboxreparatur

 Pfanstiehl-Keramik-Mono-System P51 zerlegt

Bandwurmlink editiert. Wolfgang Bauer

 

Uwe Ronneberger
05.Sep.11
  3

Das Abtastsystem P51 wird jetzt im neuen Gehäuse geliefert.

P 51 neues Gehäuse von oben

P 51 neues Gehäuse von unten

Es macht einen sehr stabinen Eindruck und läßt sich sicherlich in zahlreichen Geräten als Ersatz einbauen.

Das Gehäuse kann man sehr leicht aufhebeln (kleiner Schraubendreher) und das System mit einer Klinge herauslösen. Im Plexiglasklötzchen ist es ein perfekter Ersatz für das alte Mono-System.

P 51 - System im Plexiglasklotz

P 51 System  eingebaut

Wen die Differenz des Nadelabstandes nicht stört und die Reinigungsbürste etwas nachgebogen wird,

Differenz Nadelabstand

 

kann noch schneller ein Ersatzsystem bekommen. Einfach die "Ohren" abschneiden und das Pfanstiehlgehäuse paßt komplett ins Mignon.

P 51 im Mignon 1

P 51 im Mignon  2

P 51 im Mignon  3

 
Hits: 2603     Replies: 6
philips: AG2100 (MT20); Mignon
Markus Lörcher
17.Apr.11
  1

Hallo werte Sammler,

ich besitze nun auch so einen kleinen Plattenschlucker und er funktioniert auch einwandfrei,
allerdings scheint mir die Nadel schon ziemlich stumpf zu sein.

Ich habe mir das Abnehmersystem (GP229) genauer angeschaut und ich bin mir nicht sicher, ob man da überhaupt die Nadel wechseln kann...

Ist es möglich bei diesem System die Nadel zu wechseln?

PS. Bei meinem Mignon war die Beschichtung des Plattentellers drauf und dran sich in Staub aufzulösen. Wenn man den Plattenteller ausbaut, kann man diese Beschichtung leicht mit einer Starken Bürste abreiben und die Klebereste dann unter Wasser mit Stahlwolle wegschleifen.
Danach habe ich einfach mit Sprühkleber ein Stück Dehnbaren dicken Stoffes formgenau Aufgezogen,
das funktioniert ganz ausgezeichnet.

Gruß

Markus

Anton Prangenberg
12.May.11
  2

Hallo Markus,

wie schon richtig vermutet, lässt sich die Nadel bei diesem System nicht auswechseln, jedenfalls ist das so nicht vorgesehen. Wenn das System noch gut funktioniert, würde ich versuchen den Saphir (geklebt) vom Nadelträger zu lösen und einen Saphir von einer anderen Nadel aufzukleben. Das geht wohl nur mit Mikroskop und sehr ruhigen Händen.

Das komplette System ist leider nicht mehr erhältlich (auch nicht als Nachbau). Es würde sonst nur noch bleiben ein Ersatzsystem zurechtzubasteln und dieses einzubauen.

Viele Grüße vom Plattenspielerfan,

Anton

Markus Lörcher
13.May.11
  3

Hallo Anton,

dieses Thema hatte ich schon ganz vergessen!

Ich habe die Nadel vor ein paar Wochen gewechselt!
Man kann diese Nadeln wechseln, aber es ist recht aufwendig.
Bei dem Onlineshop "Nadelkiste" kann man diese Nadeln samt Einschub bestellen.

Zum Einbauen muss man die Halteschraube entfernen und das an den 3 kleinen Schräubchen befestigte goldene Blech an der unterseite entfernen. Dann kann man vorsichtig die Nadel samt Keramikträger herausziehen und den neuen einschieben.

Auf einem anderen PC habe ich glaube ich noch Bilder vom Wechsel.
Bei Bedarf kann ich diese hochladen.

Gruß

Markus

Anton Prangenberg
13.May.11
  4

Hallo Markus,

das ist eine gute Nachricht! Ich habe bislang vergeblich nach Ersatz gesucht und mir ist es bisher noch nicht gelungen, eine alte Nadel samt Träger aus einem geöffneten Mignon System zu entfernen. Ich werde mir auch mal eine solche Nadel bestellen und den Wechsel bei einem guten System probieren. Leider sind die Kristallsysteme meistens defekt, weil sie irgendwann einer hohen Luftfeuchte (Keller, Dachböden) ausgesetzt waren, so dass sich der Kristall aufgelöst hat und zu einer schmierig-klebrigen Substanz wurde.

Falls Du noch Bilder davon hast, würde es mich interessieren die ansehen zu können.

Viele Grüße,

Anton

Markus Lörcher
14.May.11
  5

Ich habe hier eine Bildergallerie erstellt: LINK

Achtung: Der graue Nadelträger (im ersten Bild an der Nadel zu sehen) ist leicht zerbrechlich!
Versuche nicht die Nadel zu entfernen, bevor das System geöffnet ist
und vorallem ziehen/drücken sollte man nur in Längsrichtung!

Gruß

Markus

EDIT: Nun Bilder auch im Anhang!

Attachments

Anton Prangenberg
14.May.11
  6

Vielen Dank für den Link zu den aussagekräftigen Fotos! Ich werde demnächst ein Philips Sirius mit Mignon Plattenspieler überholen. Da werde ich die neue Nadel auch gleich mal probieren zu wechseln, wobei bei Deinem Lieferanten ja nicht nur die Nadel, sondern gleich das Keramiksystem mitgeliefert wird. In den älteren Mignon Systemen waren noch Kristalltonabnehmer verbaut und ich meine dass man dort die Nadel tatsächlich nicht solo wechseln konnte (wobei die alten Philips Kristallsysteme meistens ohnehin hinüber sind). So, wie auch hier das komplette System gewechselt wird und nur das Gehäuse bleibt. Oder sehe ich das falsch?

Markus Lörcher
14.May.11
  7

Im Grunde ja,
die elektrischen Kontakte und die Gummipuffer sind alles, was bleibt.

Einfach mal das System abschrauben und reinschauen.
 

 
Philips Radios -: Mignon AG2100
End of forum contributions about this model

  
rmXorg