radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

DKE50

DKE50; Pruy, Radio-; (ID = 1332068) Radio DKE50; Pruy, Radio-; (ID = 1332387) Radio
DKE50; Pruy, Radio-; (ID = 1344834) Radio
Use red slider bar for more.
DKE50; Pruy, Radio-; (ID = 1332068) Radio
Pruy, Radio-;: DKE50 [Radio] ID = 1332068 933x797
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model DKE50, Pruy, Radio-; Nürnberg:
Gerät steht im Rundfunk- Museum der Stadt Fürth
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Pruy, Radio-; Nürnberg
Year: 1950 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 2: VCL11 VY2
Main principle TRF (Tuned-Radio-Frequency but use of regeneration unknown)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage AC/DC-set / 110-220 Volt
Loudspeaker Magnetic loudspeaker (reed) of high quality (free mooving - only possible past 1931). / Ø 18 cm = 7.1 inch
Power out
from Radiomuseum.org Model: DKE50 - Pruy, Radio-; Nürnberg
Material Bakelite case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 240 x 240 x 120 mm / 9.4 x 9.4 x 4.7 inch
Notes

Vertrieb u. a. durch den Handelsverband "Funkberater". Das Gerät war in Pressstoff schwarz und elfenbeinfarbig erhältlich.

Price in first year of sale 55.00 DM

Model page created by Heiko zur Mühlen. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Pruy, Radio-; Nürnberg
Here you find 2 models, 2 with images and 0 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Pruy, Radio-;: DKE50
Threads: 2 | Posts: 11
Hits: 1850     Replies: 1
pruy: DKE50;
Uwe Rössler
27.Nov.12
  1

Bei www obermoserradio.at steht etwas zum Modell DKE 50

 

 

 

 

Michael Seiffert
27.Nov.12
  2

Hallo Herr Rössler!

Vielen Dank für den Tip, aber mir ging es um das letztens bei Eb.. angebotene, vermeintlich echte Gerät dieses Typs, wir hatten im Forum darüber diskutiert.

 

M.Seiffert

 
Hits: 2388     Replies: 8
DKE 50
Matthias Beyer
09.Nov.12
  1

Hallo Radiofreunde,

habe beim größten Online- Auktionshaus einen benannten DKE 50 gesehen unter dieser Artikelnummer: 271098548792. Gab es das Gerät tatsächlich? Wenn ja, dann ist das hier bestimmt kein DKE 50. Sieht aus wie ein umgespritztes Nachkriegsgehäuse. Mich wundert es, dass dort ein Lautsprecher mit einem Rundfunkadler eingebaut ist.

Gruß

Matthias Beyer

Wolfram Zylka
09.Nov.12
  2

Radio PRUY hat so ein Gerät produziert.

Hallo Herr Beyer,

Wie bei der von Ihnen erwähnten  Auktion zu sehen, ist die dort abgebildete  Anzeige authentisch.  Allerdings war Herr Pruy nicht sehr erfolgreich. Zitat aus Günter F. Abele Radio Chronik Von der Nachkriegszeit zur Gegenwart.

Im o.e. Buch ist die Rückwand allerdings  beigebraun und mit einem Herstellerhinweis Radio Pruy Nürnberg versehen

Gruß Wolfram Zylka

Wolfgang Bauer
09.Nov.12
  3

Bitte das Modell unter dem Hersteller "Pruy, Radio-; Nürnberg" anlegen.

MfG. WB.

Heribert Jung
09.Nov.12
  4

Das Gerät ist in der Vitrine im  Deutsches Technikmuseum Berlin (DTMB) im Bild 31 zu sehen.

Im  Rundfunkmuseum der Stadt Fürth gibt es den DKE50 in schwarzem Gehäuse.

 

 

Bernhard Nagel
09.Nov.12
  5

Das ebay-Angebot gibt doch einige Rätsel auf: Gehäuse neu lackiert, Lautsprecher mit Hoheitszeichen, Rückwand wohl vom DKE38. Knöpfe und Stoff unpassend. Chassis? Inwieweit das ein "originaler" DKE50 ist, wage ich doch zu bezweifeln. Möglicherweise wurde hier aus verschiedenen Epochen zusammengestellt.

Die weiter unten gezeigten Exemplare geben einen guten Vergleich.

Michael Seiffert
09.Nov.12
  6

Ich teile die Bedenken von Herrn Beyer, lasse mich aber gern durch harte Fakten vom Gegenteil überzeugen. Warum? Es fehlen wichtige Indizien, die die Originalität belegen. Die Farbe ist neu, die Rückwand ist falsch, die Netzschnur ist neu, die Knöpfe sind den abgebildeten Originalen in beige zwar sehr ähnlich, aber eben nur ähnlich, das Logo anstelle des Adlers fehlt, im Gerät wurde (zugegebener weise) später rumrepariert. So kann niemand mehr sagen, wie der Ursprungszustand war.

Das Einfügen von Originalbildern und Werbetexten in das Inserat sind für mich noch kein Beleg für die Echtheit des Gerätes. Ich bin gespannt, was andere Sammler dazu sagen und vor allem, wie teuer das Gerät weggeht.

 

M.Seiffert

Heiko zur Mühlen
09.Nov.12
  7

Heute werde ich das Modell anlegen.

Matthias Beyer
09.Nov.12
  8

Hallo Radiofreunde,

danke für die Reaktionen!

Ich habe mich weiter mit diesem seltsamen Angebot befasst. Es ist ein fast gelungener Schwindel. Das Gehäuse könnte ein Nachkriegsgehäuse sein, oder ein Gehäuse, wo das zuvor entnazivizierte Emplem einfach plan geschliffen wurde. Das letztere halte ich für realistich. Ich habe das Foto mit dem Gehäuse der Innenansicht aufgehellt und siehe da, da ist doch das eingeprägte Symbol mit dem Rundfunkadler.... Dieses wurde nur leienhaft überschmiert, siehe Foto.

So wird aus einem uninterresannten geschundenen Gehäuse ein Edelgehäuse.

Das mit der Rückwand ist auch nach meiner Meinung richtig erkannt. Diese müsste hell sein und nicht schwarz. Solche schwarze neutrale Rückwände habe ich schon mehrmals in meinen Händen gehalten. Das Loch für den Entbrummer ist für einen DKE 50 natürlich undekbar. Ein Chassis in dieser Ausführung bestimmt auch. Es müsste wie bei dem SKE von Siemens aus Pappe mit einem hölzernem Stützfuß sein. Jedenfalls ist nach dem Krieg in den DKE's meines Wissens keine Siebdrossel mehr eingebaut.

Es wird wohl sicher ein Schwindel sein, aber durch unwissenheit einen guten Preis erreichen.

Mal sehen ob danach noch weitere DKE 50 im WWW zum Verkauf angeboten werden.

Das habe ich beinahe vergessen. Die Bedienknöpfe könnten Nachgüsse der im bereits besitzten DKE's von Edly sein. Es fehlen die eingelegten Messingreife.

Gruß

Matthias Beyer

Wolfgang Bauer
09.Nov.12
  9

Das Modell DKE50 soll auf alle Fälle angelegt werden.
Bei dem bei eBay verkauften Gerät habe ich aber auch einige Bedenken.
Allerdings wäre die weiße Skalenscheibe ein Indiz für die Echtheit.

MfG. WB.
 

 
Pruy, Radio-;: DKE50
End of forum contributions about this model

  
rmXorg