radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

463W

463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 360937) Radio
463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 361358) Radio 463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 361360) Radio
463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 54206) Radio 463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 361359) Radio
463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 551879) Radio  
Use red slider bar for more.
463W; Sachsenwerk Radeberg (ID = 361358) Radio
Sachsenwerk Radeberg: 463W [Radio] ID = 361358 933x612
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 463W, Sachsenwerk Radeberg, VEB; Radeberg (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Sachsenwerk Radeberg, VEB; Radeberg (Ostd.)
Year: 1946/1947 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: RV12P4000 RV12P4000 RES164 or RE134 RGN354
Main principle TRF (Tuned-Radio-Frequency but use of regeneration unknown)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: 463W - Sachsenwerk Radeberg, VEB;
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 286 x 175 x 180 mm / 11.3 x 6.9 x 7.1 inch
Notes Erstes Modell nach 1945 in nur wenigen Exemplaren gebaut. Auch mit A-Röhren (ID=17488).
Price in first year of sale 200.00 Mark
Collectors' prices  
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Geschichte der Rundfunkindustrie der DDR (B.1) S.167


All listed radios etc. from Sachsenwerk Radeberg, VEB; Radeberg (Ostd.)
Here you find 31 models, 28 with images and 19 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Sachsenwerk Radeberg: 463W
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 1460     Replies: 1
sachsenwe2: 463W; Radeberg Röhrenbestückung
Rüdiger Walz
03.Sep.07
  1

Für das Notgerät Sachsenwerk Radeberg 463W aus dem Jahre 1946 ist als Endröhre eine RES 164 oder RE 134 angegeben. Bei meinem Gerät (siehe hochgeladene Bilder) ist neben der Endröhrenfassung ein Entbrummertrimmer von oben bedienbar eingebaut. Das Gerät ist prinzipiell für eine indirekte Endpentode eingerichtet (siehe Schaltung).

Nun ist mir beim Einbau des Chassis aufgefallen, dass die RES 164 über die (hier fehlende)Rückwand hinausragt. Die RES 164 ist für dieses Gerät zu bauchig. Sie stößt auch an den angrenzenden Siebkondensator. Diese Siebkondensatoren stammen übrigens aus Bombenzündern. Bei meinem Gerät ist einer der Kondensatoren ein normaler Becherelko aus den 40er Jahren und es ist nicht zu beurteilen, ob an dieser Stelle schon einmal ein anderer Kondensatortyp montiert war, wie bei dem Gerät aus ebay. Das Gerät aus ebay zeigt keinen Entbrummer neben der Endröhrenfassung. Es ist offensichtlich eine REN 904-ähnliche Röhre eingesteckt.

Bei Notgeräten ist es nun schwer zu beurteilen, ob es sich um eine Modifikation handelt, oder das Gerät nachträglich umgebaut wurde. Es wurde in dieser Zeit alles an Surplus benutzt, was zu bekommen war.

Kann jemand eine "schlankere" Endpentode als die RES 164 vorschlagen, die ggf. keine Probleme mit der Rückwand hätte ? Hat jemand ein solches Gerät mit anderer Bestückung ?

Mein Gerät trägt den Stempel 21. Nov. 1946.

Rüdiger Walz 

 

Bild: Sachsenwerk 463W mit überragender RES 164

Dietmar Rudolph
04.Sep.07
  2 Die PP416 von Tungsram entspricht gemäß Tungsram Röhrentabelle der RES164. Jedoch hat die PP416 einen schlankeren Kolben in Dom-Form, der an der dicksten Stelle ca. 45 mm mißt.

Bei mir steckt diese Röhre (seit Ende der '50er) in einem Siemens 46W und arbeitet dort zur vollsten Zufriedenheit.

MfG DR
 
Sachsenwerk Radeberg: 463W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg