• Jahr
  • 1974/1975
  • Kategorie
  • Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
  • Radiomuseum.org ID
  • 73974
    • anderer Name: Phonetika Radio Berlin, VEB; Berlin, (Ostd.)

Klicken Sie auf den Schaltplanausschnitt, um diesen kostenlos als Dokument anzufordern.

 Technische Daten

  • Anzahl Transistoren
  • 9
  • Hauptprinzip
  • Superhet allgemein; ZF/IF 455/10700 kHz
  • Anzahl Kreise
  • 6 Kreis(e) AM     9 Kreis(e) FM
  • Wellenbereiche
  • Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle und UKW.
  • Betriebsart / Volt
  • Netz- / Batteriespeisung / 220 / 6 x 1,5 Volt
  • Lautsprecher
  • Dynamischer (permanent) Ovallautsprecher
  • Belastbarkeit / Leistung
  • 1 W (Qualität unbekannt)
  • Material
  • Plastikgehäuse (nicht Bakelit), Thermoplast
  • von Radiomuseum.org
  • Modell: Stern Dynamic 2030 - Stern-Radio Berlin, VEB, RFT,
  • Form
  • Reisegerät > 20 cm (netzunabhängig betreibbar)
  • Abmessungen (BHT)
  • 275 x 175 x 82 mm / 10.8 x 6.9 x 3.2 inch
  • Bemerkung
  • Der Koffersuper Stern Dynamic 2030 (R200-30) hat einen Kurzwellenbereich von 5,9 bis 12,075 MHz und ist mit einer Kurzwellenlupe ausgestattet. Die Skala enthält verschiebbare Reiter zur Sendermarkierung. Keine abschaltbare AFC für UKW. Anschlußbuchsen für TA/ TB, Netz, einen Außenlautsprecher und für eine Autoantenne, wirksam auf allen Wellenbereichen, sind eingebaut. Für die AM- Bereiche ist eine Ferritantenne eingebaut. Die Teleskopantenne wirkt auf UKW und auf Kurzwelle.
  • Nettogewicht
  • 2.2 kg / 4 lb 13.5 oz (4.846 lb)
  • Originalpreis
  • 540.00 DM
  • Datenherkunft
  • Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
  • Autor
  • Modellseite von Michael Seiffert angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.

 Sammlungen | Museen | Literatur

 Forum

Forumsbeiträge zum Modell: Stern-Radio Berlin,: Stern Dynamic 2030

Threads: 1 | Posts: 6

Liebe Radioliebhaber,

ich nenne seit kurzem ein Stern Dynamic 2030 von Stern Radio Berlin mein eigen. Mir ist beim Hören sehr schnell aufgefallen, daß das Klangvolumen deutlich schlechter ist als bei meinem Stern Dynamic II und meinem Stern Dynamic 2220 IC, obwohl sie lautsprecher- und resonanzmäßig (Gehäuse) gleich bzw. ähnlich sind. Es klingt, als ob der Baß deutlich weniger wäre. Mit der Klangeinstellung kann ich das Problem höchstens noch verschlimmern.

Mit Kopfhörern habe ich bestätigt, daß das Ausgangssignal des NF-Verstärkers das Problem sein muß und nicht der Lautsprecher. Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Problem? Normalerweise würde ich vermuten, daß der Auskoppelelko für den Lautsprecher durch Alterung viel Kapazität verloren hat. Eine Parallelschaltung von 500muF hat allerdings den Klang nicht verändert; und auch der hochohmige Kopfhörer hätte selbst bei starker Alterung des Elkos wieder mehr Baß haben sollen. Welche anderen frequenzgangbestimmenden Bauteile sind besonders verdächtig? Oder kann es gar ein Problem vor dem NF-Verstärker sein?

Es wäre schade um dieses doch eigentlich so wohlklingende Gerät. Oder gibt es beim Dynamic 2030 einen Designfehler, der den Klang so schlecht macht? Eigentlich ist es doch nur ein Redesign des Dynamic II mit Si-Transistoren (außer UKW-Tuner und Endstufe), oder nicht?

Vielen Dank im voraus.

Rumen Iliew, 06.Dec.11

Weitere Posts (6) zu diesem Thema.