radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Kleinstsuper KML50

Kleinstsuper KML50; Tefag; Telephon (ID = 417868) Radio Kleinstsuper KML50; Tefag; Telephon (ID = 417869) Radio
Kleinstsuper KML50; Tefag; Telephon (ID = 417870) Radio
Use red slider bar for more.
Kleinstsuper KML50; Tefag; Telephon (ID = 417868) Radio
Tefag; Telephon: Kleinstsuper KML50 [Radio] ID = 417868 393x245
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Kleinstsuper KML50, Tefag; Telephon Aktiengesellschaft vorm. J. Berliner:
ebay 350016525125
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Tefag; Telephon Aktiengesellschaft vorm. J. Berliner
alternative name
 
Telephon-Fabrik, AG vorm. J. Berliner
Year: 1942 ? Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: UCH11 UBF11 UCL11 UY11
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 468 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage AC/DC-set / 220 Volt
Loudspeaker
Power out
from Radiomuseum.org Model: Kleinstsuper KML50 - Tefag; Telephon
Material Bakelite case
Shape Tablemodel, Mantel/Midget/Compact up to 14" width, but not a Portable (See power data. Sometimes with handle but for mains only).

Model page created by Martin Steyer. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Tefag; Telephon Aktiengesellschaft vorm. J. Berliner
Here you find 255 models, 171 with images and 107 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


 


Forum contributions about this model
Tefag; Telephon: Kleinstsuper KML50
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 2063     Replies: 1
tefag: KML50 (KML 50); Kleinstsuper
Martin Steyer
16.Aug.09
  1

In den Jahren 1941-44 wurden unter den Firmenbezeichnungen Lorenz, Tefag und Schaub Kleingeräte mit der Röhrenbestückung UCH11, UBF11, UCL11 und UY11 gefertigt. Die Gehäuse und Skalen sind zum Teil unterschiedlich, die Chassis sind alle sehr ähnlich. Links sitzt der Spulensatz mit unterschiedlichen Wellenbereichen, die Anordnung der Röhrenfassungen und der weiteren Bauteile sind identisch.

Möglicherweise sind aber auch nach 1945 wieder Radios dieser Serie gebaut worden, weshalb ich nach Datierungsmerkmalen suche.

Es handelt sich um folgende Geräte:

Lorenz 10A (MW, LW), Lorenz K10A (MW, KW), Lorenz KML50A (MW, LW, KW)

Tefag 5A (MW, LW), K5A (MW, KW), KML50A (MW, LW, KW)

Schaub Z42ML (MW, LW), Schaub Z42KML (MW, LW, KW)

Schon beim Restaurieren eines Schaub Z42KML fielen mir Kondensatoren der Marke "Bell" auf, die ich keinem Hersteller zuordnen konnte. Nun tauchen diese auch in einem kürzlich eingetroffenen Tefag KML50A auf:

Ich vermute, daß diese aus Belgien von "Radio-Bell" stammen. Dort sind definitiv Geräte für Lorenz gefertigt worden, z.B. der Typ 167W (identisch mit Radiobell 168~).

Somit dürften die mit diesen Kondensatoren bestückten Geräte im Krieg als Exportgeräte gefertigt worden sein.

Ist meine Vermutung mit "Bell" für die Firma Radiobell/Belgien richtig und kann dies jemand bestätigen?

Mit Gruß, Martin Steyer

 

 

Martin Steyer
27.Nov.09
  2

Eine weitere Beschäftigung mit diesen Geräten läßt eine Weiterproduktion nach 1945 mit leicht geänderter Schaltung vermuten.

Beim LORENZ KML50 (ID = 94915) ist ein Schaltplan hinterlegt, der typische Merkmale einer Nachkriegserstellung aufweist:

1. Das Design des Lorenz-Schaltplans entspricht dem, wie es 1948 üblich war, jedenfalls wurde er vermutlich erst zu diesem Zeitpunkt gezeichnet.

2. Es liegt eine gänderte Heizkreis-Schaltung vor. Bei den Geräten von ca. 1942 ist ein typischer Serienheizkreis mit Röhren und Heizwiderstand in Reihe vorhanden, die Skalenbirne mit 6,3V und 0,3A liegt in der Leitung von einem Netzpol nach Masse, über sie fließen der Heiz- und Anodenstrom und er erfüllt so zusätzlich die Funktion einer Sicherung.

Bei dem Lorenz-Plan zum KML50 liegt im Heizkreis ein zusätzlicher NTC-Widerstand. Parallel zur Skalenbirne liegt zu deren Schutz ein PTC-Widerstand. Diese Schaltungstechnik war meines Wissens erst nach dem Krieg so üblich und weiter verbreitet (oder irre ich mich da?).

Besitzer dieser gesamten Gerätegeneration sollten genau nach Datierungsmerkmalen auf Chassis und Bauteilen achten.

 
Tefag; Telephon: Kleinstsuper KML50
End of forum contributions about this model

  
rmXorg