radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Partner I Lochblech

Partner I; Telefunken (ID = 2434496) Radio
Partner I; Telefunken (ID = 2497917) Radio Partner I; Telefunken (ID = 2454222) Radio
Partner I; Telefunken (ID = 681093) Radio Partner I; Telefunken (ID = 681092) Radio
Partner I; Telefunken (ID = 2155745) Radio Partner I; Telefunken (ID = 396389) Radio
Partner I; Telefunken (ID = 396391) Radio Partner I; Telefunken (ID = 1569351) Radio
Partner I; Telefunken (ID = 1036091) Radio
Use red slider bar for more.
Partner I; Telefunken (ID = 2497917) Radio
Telefunken: Partner I [Radio] ID = 2497917 1400x962
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Partner I Lochblech, Telefunken Deutschland (TFK), (Gesellschaft für drahtlose Telegraphie Telefunken mbH
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Telefunken Deutschland (TFK), (Gesellschaft für drahtlose Telegraphie Telefunken mbH
Year: 1957 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 5: OC613 OC612 OC612 OA154 OC604 OC604spez
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460 kHz
Tuned circuits 5 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast only (MW).
Details
Power type and voltage Dry Batteries / 4 × 1,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 7 cm = 2.8 inch
Power out 0.05 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Partner I [Lochblech] - Telefunken Deutschland TFK,
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Very small Portable or Pocket-Set (Handheld) < 8 inch.
Dimensions (WHD) 150 x 82 x 38 mm / 5.9 x 3.2 x 1.5 inch
Notes Partner 1 kam in ersten Auflagen 1957 mit Lochblech auf den Markt. Das hier ist also eine seltene Variante. Bitte nur Bilder hier laden, die das absolut frühe Aussehen it Lochblech zeigen. Der Partner von Telefunken - oder nachträglich "Partner I" genannt, hat folgende Transistoren: OC613, 2× OC612, OC604, OC604spez (Eintakt-Endstufe!).

"Partner I ist das erste in Deutschland durch Telefunken fabrizierte und verkaufte Transistorradio heisst es oftmals in Literatur und Websites. Dabei hatte Akkord durch eine Veröffentlichung im Heft Radio Mentor Nr. 4 vom April 1957 und die Präsentation des 5-Transistor-Empfängers "Peggie" im "Abendtaschenformat" an der Deutschen Industriemesse in Hannover im Mai 1957 Telefunken die Show gestohlen, weil Peggie auch sofort lieferbar war.
Davor gab es von Telefunken eine Kleinserie, genannt TR1, die aber nur verschenkt wurde, um Produkt und Markt zu testen. Siehe diesen Bericht Funkschau 09-1957 über die beiden Telefunken-Geräte.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 0.5 kg / 1 lb 1.6 oz (1.101 lb)
Price in first year of sale 169.00 DM
Mentioned in Funk-Technik (FT) (9/1957, S. 274, 275 / Beschreibung, Schema)

Model page created by Ernst Erb. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Telefunken Deutschland (TFK), (Gesellschaft für drahtlose Telegraphie Telefunken mbH
Here you find 3449 models, 3033 with images and 2025 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Telefunken: Partner I
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 354     Replies: 0
Telefunken Transistorradio Partner Platine ausbauen
Heinz LUCAS
07.Oct.19
  1

Das Transistorradio hat einen Wackelkontakt an der Kopfhörerbuchse. Üblicherweise nimmt man die Rückwand ab und schraubt das Chassis zur Fehlerbehebung aus, aber hier findet man keine Halteschrauben.  Nur fünf grün und rot markierte Schrauben sind zu sehen, VORSICHT sie dürfen keinesfalls aufgedreht werden.Diese Schrauben gehören zum Drehko.

Zum Ausbau des Chassis sind unter dem Sendereinstellrad zwei Senkschrauben versteckt. Diese werden zugänglich, wenn das Skalenrad abgenommen ist. Dazu wird die mit dem Telefunken-Logo versehene Rändelschraube mit leichtem Druck auf das Skalenrad abgeschraubt. Das Rad läßt sich abnehmen, dabei wird noch eine gebogene Federscheibe herausfallen, die zwischen Rad und Gehäuse eingelegt ist. Vor dem Herausnehmen der Platine müssen die Drähte (rot und schwarz) zum Lautsprecher abgelötet werden. Es empfiehlt sich, vorher die Lötpunkte mit einer Markierung zu kennzeichnen.

Nach die Kopfhörerbuchse zugänglich war, konnte der Kontakt in der Buchse durch leichtes Zubiegen wieder hergestellt werden. Der Zusammenbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge.

 

 

 
Telefunken: Partner I
End of forum contributions about this model

  
rmXorg