radiomuseum.org
 

AZ50_E_Union

Moderatoren:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » RADIOROEHREN / HALBLEITER IM MUSEUM » AZ50_E_Union
           
Peter Kovacs
Peter Kovacs
 
CH  Beiträge: 65
Schema: 1
Bilder: 109
06.Aug.06 22:17

Anzahl Danke: 5
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1 Ich habe diese Röhre vor 3 Tagen erworben. In der Katalog(e) steht für
diese Röhre als Sockel den EU4 und nichts anders. Diese Stück aber
fabrikmässig mit dem Stahlröhrenfassung montiert, und das Heizstrom
weicht auch wesentlich ab. Statt 4.0V 3.0A ist es lediglich 4.0V 2.3A.
Daten für diese Ausführung könnte ich bis Heute nicht finden.
MfG. Kovacs Peter
Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Beiträge: 1735
Schema: 17
Bilder: 68
08.Aug.06 19:17

Anzahl Danke: 5
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2
 

Hallo Herr Kovacs,

diese Beschreibung passt genau auf die AZ12 !

Die Firma Union war offenbar an Dreistigkeit nicht zu überbieten, ungeeignete und zu schwache Röhren einfach so als Ersatzröhren zu verkaufen.

Nicht nur, dass diese als AZ50E gestempelte AZ12 den falschen Sockel hat, sie wird auch brutal bis über 200 % (!!!) überlastet, wenn sie unter den Werten der AZ50 betrieben wird !

Daten der AZ12:
2 * 500 V / 120 mA oder
2 * 300 V / 200 mA

Daten der AZ50:
2 * 500 V / 250 mA oder
2 * 300 V / 300 mA

Da diese gefälschte AZ50(E) mit der echten AZ50 eigentlich nichts zu tun hat, musste dafür eine extra Seite angelegt werden. Bitte setzten Sie dort ein Bild dieser Röhre ein.

Andere Fälschungen der Firma Union:



Siehe auch: 2

MfG JR

Dieser Beitrag wurde am 09.Aug.06 08:08 von Jacob Roschy editiert.

  
rmXorg