radiomuseum.org

 

DCH11 (DCH11)

Moderatoren:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » RADIOROEHREN / HALBLEITER IM MUSEUM » DCH11 (DCH11)
           
Wolfgang Müllner
 
 
D  Beiträge: 15
Schema: 0
Bilder: 224
26.May.12 00:19

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

 

Seid gegrüßt!

Auf einer DCH11 von Telefunken,RöW Bln.,befindet sich die Abkürzung "B.hc.00." 00 könnte evtl. auch OO sein. Kennt jemand die Bedeutung dieser Abkürzung?

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Müllner

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Ratsmitglied
D  Beiträge: 1442
Schema: 2045
Bilder: 5718
26.May.12 19:42

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Herr Müllner,

in dem Code ist der Fertigungsort (B= Berlin, U= Ulm), die Produktionszeit Monat-Jahr und eine fortlaufende Entwicklungs- oder Änderungsstand-Nummer enthalten.

B.hc.00 bedeutet, diese DCH11 wurde im Juli 1950 in Berlin hergestellt.

Eine Liste der Telefunken Datumscodes oder auch Date Codes findet sich im RMorg und hier. Sie umfasst den Zeitraum von etwa 1930 bis 1968.

Es gab aber auch Ausnahmen, in denen die Produktionswoche und das Jahr in Klartext angegeben war. Diese Praxis war nach 1945 für einige Jahre möglicherweise parallel zu der Buchstaben-Codierung üblich.

Das Format war 6- oder 8-stellig: xx.xx.xx oder xx.xx.xx.xx
Woche.Jahr.Fertigungsstand/Batchnummer.

UCH11 mit Code 18.49.00, in 18. Woche 1949 hergestellt (Sammlung Jürgen Bauch)

 

EF12 mit Code 38.46.00.01 bedeutet, hergestellt in der 38. Woche 1946.

Auch im Röhrenwerk Erfurt (RöW Er) wurde nach Ende des Krieges  bis etwa Ende 1947 so codiert.

Eine Glas-EF11 Telefunken RöW Er[furt] zeigt die Stempelung 46.47.00.04

 

Dieser Beitrag wurde am 26.May.12 20:03 von Bernhard Nagel editiert.

  
rmXorg