radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

dux: DUX = Philips Anette?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » dux: DUX = Philips Anette?
           
Franz Maderbacher
Franz Maderbacher
 
A  Articles: 16
Schem.: 0
Pict.: 13
21.Nov.21 21:14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Scheint baugleich - wenn nicht identisch - mit Philips Annette 480 LD480AB

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1534
Schem.: 2235
Pict.: 6520
22.Nov.21 16:02
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Der DUX Empfänger AB58 hat 4 Wellenbereiche, LV (LW), MV (MW), KV (KW, 19 - 51 m) und FM (UKW). Die Philips Annette LD480AB kommt dagegen ohne den KW-Bereich aus, die 5. Taste ist für die Ladung des DEAC-NiCd-Akkus vorgesehen.

Der KW-Bereich ist m.W. bei den skandinavischen/schwedischen Modellen dieser Form (DUX, Philips, Conserton) vertreten, die in Deutschland verkaufte Baureihe der Philips Annette (und des ersten Modells noch ohne Namen, LD452AB) hatten dagegen immer nur die 3 Wellen LW, MW und UKW.

Auch die UKW-Mischröhre weicht ab. Die DC90 gab es in D nur beim ersten Modell, schon ab Annette LD462AB kam die neue DF97 in Triodenschaltung zum Einsatz. Der Vorteil: etwa gleiche Mischsteilheit bei der halben Heizleistung (25 mA gegen 50 mA Faden der DC90).

Die Modelle aus Schweden hatten dagegen immer die DC90 im UKW-Frontend.

  
rmXorg