radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Reibrad gesucht .....wer fertigt welche ?

Moderators:
Ernst Erb Bernhard Nagel Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Radios: how to get parts for old radios » Reibrad gesucht .....wer fertigt welche ?
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 819
Schem.: 425
Pict.: 8144
18.Oct.13 16:49
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Bei den DDR Plattenspielern hat man viele Jahre einheitlich den Plattenteller mittels Reibrad angetrieben. Je nach Gummimischung hielten diese viele Jahre oder nur wenige Jahre.

Es ist wirklich sehr schade, wenn schöne Geräte nicht mehr benutzt werden können, nur weil das Reibrad verbraucht ist.

Wir haben gestern einen Ziphona P10-39KW aus dem Jahre 1964 ausprobiert und wieder mal festgestellt, ein Superklang mit den Röhren, es klingt eben doch anders wie ein Transistorverstärker...aber eben auch hier ein verbrauchtes Reibrad...

Meine Frage ist nun: wer weiß wo solche Reibräder noch zu kriegen sind oder vielleicht ist es eine Geschäftsidee... es werden ja schon viele Teile als Ersatzteile gefertigt, ich kann mir vorstellen, das es technologisch kein so großes Problem ist.....

Also wer kann helfen ?.

This article was edited 18.Oct.13 16:52 by Wolfgang Lill .

Reinhard Riek
Reinhard Riek
 
D  Articles: 142
Schem.: 2
Pict.: 1063
18.Oct.13 17:34
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo, Herr Lill,

Ich bin da über etwas gestolpert, deshalb möchte ich einen Vorschlag zu dem Thema machen.

Man könnte ja versuchen, den alten Gummibelag vorsichtig abzulösen, das Reibrad also völlig blank machen und einen passenden 0-Ring straff aufziehen, eventuell funktioniert das ja sogar.

Ich selbst habe das noch nicht probiert, bin soeben erst darüber gestolpert.

Man sollte das aber erst einmal an einem Rad probieren, welches ohnehin nicht mehr gebraucht wird, denn wenn das Experiment schif geht, ist alles zu spät. Leider kenne ich niemansen, der Gummibeläge auf Reibrädern erneuern könnte.

Sollte das Experiment glücken, wäre es sicher interessant, zu erfahren, ob das überhaupt so funktioniert denn das wäre sicher ein Tipp für die Zukunft.

Eilert Menke
 
Editor
D  Articles: 915
Schem.: 6
Pict.: 1053
18.Oct.13 19:31
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Bei der Fa. Hewicker hatte ich vor einiger Zeit ein Antriebsrad für ein Uher-TB. erneuern lassen. Ergebnis perfekt! Da das Konstruktions- und Arbeitsprinzip dieser Räder herstellerübergreifend ist, sollte eine Vulkanisation auch für andere Marken und Geräte machbar sein. Einfach einmal anfragen.

Marc Gianella
 
 
CH  Articles: 279
Schem.: 589
Pict.: 329
19.Oct.13 08:37
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Ich meine das auch schon hier im Forum gelesen zu haben: Fahrradschlauch in Streifen schneiden und auf die Reibfläche aufvulkanisieren. Die Stossstelle macht man schräg überlappend und verschleift etwas. Der alte Gummi muss um die Materialstärke abgedreht werden, so kommt auch die meist vorhandene Delle weg. Für Plattenspieler mit Reibradantrieb sollte damit ein ausreichender Gleichlauf erreicht werden.

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 819
Schem.: 425
Pict.: 8144
19.Oct.13 10:12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Meine Frage geht mehr dahin, wer bereit wäre, privat oder auch gewerblich , Reibräder zu fertigen. Was in der DDR ging, das dürfte doch heute auch möglich sein- Einige tausend Stück an Sammler verkaufen wäre sicher eine Option.

 

Albrecht Schwaderer
Albrecht Schwaderer
 
D  Articles: 123
Schem.: 166
Pict.: 132
22.Oct.13 17:49
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo

eine Einzelanfertigung ist immer möglich.

Wenn SIe so ein Drehteil brauchen kann ich gerne bei der Anfertigung behilflich sein.

Hier sehen Sie wie ich sowas mal angefertigt habe

 

Grüße

Albrecht Schwaderer
Albrecht Schwaderer
 
D  Articles: 123
Schem.: 166
Pict.: 132
27.Oct.13 18:21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Hallo

Für ein Mitglied habe ich mal so ein Rad angefertigt.

Auf der CNC habe ich mehrere davon hergestellt.

 

Grüße

 

Albrecht Schwaderer

This article was edited 27.Oct.13 18:53 by Albrecht Schwaderer .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 819
Schem.: 425
Pict.: 8144
27.Oct.13 18:53
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

Es wäre natürlich gut, wenn mal der Bedarf ermittelt  und wir Sie dann fragen dürften, was es pro Stück kosten würde + Versand.... das wäre doch eine feine Sache ...oder ?

This article was edited 27.Oct.13 18:53 by Wolfgang Lill .

Georg Beckmann
Georg Beckmann
Editor
D  Articles: 420
Schem.: 15
Pict.: 3
28.Oct.13 11:08
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

Hallo Herr Lill,

 

es ist schon einige Zeit her, dass herr Schwaderer für mich diese Reibrad für einen Dual-Plattenspieler angefertigt hat.

Seither läuft der Plattenspieler wieder einwandfrei, ich war sehr froh darüber.

 

Gruß

 

Georg  Beckmann

 

 

Albrecht Schwaderer
Albrecht Schwaderer
 
D  Articles: 123
Schem.: 166
Pict.: 132
28.Oct.13 17:29
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10

Hallo Herr Lill,

den Bedarf kann ich nicht ermittlen, nicht mal ansatzweise abschätzen. Bisher habe ich nur für Herrn Beckmann und für mich solche Räder angefertigt, bzw repariert. Die Bezahlung erfolgte symbolisch.

Grüße

Albrecht Schwaderer

 

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 819
Schem.: 425
Pict.: 8144
28.Oct.13 17:54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   11

Naja , es gibt aber sicher einige Tausend Stück Bedarf für Sammler. Ziel wäre jetzt, diesen Bedarf mal zu erfassen. Sie können ja auch nicht für symbolisch ständig arbeiten.....

Vielleicht sollte jeder seinen Bedarf mal melden direkt an Sie per Email und Sie rechnen mal hoch und kalkulieren mal. das wäre eine feine Sache.

Mein Bedarf wäre 5 Räder.

 

This article was edited 28.Oct.13 17:55 by Wolfgang Lill .

Albrecht Schwaderer
Albrecht Schwaderer
 
D  Articles: 123
Schem.: 166
Pict.: 132
28.Oct.13 18:21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   12

Hallo Herr Lill,

ich kenne mich nicht mit DDR Plattenspielern aus, sind das auch immer Räder mit gleichen Maßen?

Sind die 5 Stück, die Sie benötigen alle gleich?

Und dann benötige ich eben eine Skizze/Zeichnung, damit ich überhapt mal eine Arbeitsgrundlage habe.

Vorschlag:

Sie machen bitte eine Zeichnung für mich, dann mache ich erstmal ein Musterrad, dann sieht man weiter, wie gut das passt.

Vor allem.der Durchmesser (Materialaufwand) und Anzahl der Arbeitschritte eintscheiden über den Preis. Dann kommt noch die Lagerbuchse und der O-Ring dazu. Aber die Kalkulation kann ich halt erst dann machen, wenn ich alle Daten habe.

Grüße

Albrecht Schwaderer

Michael Schott
 
 
D  Articles: 500
Schem.: 80
Pict.: 571
18.Nov.19 15:17
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   13

Hallo,

ich habe jetzt ein ähnliches Problem: Die Zwischenräder meiner Optacord 416 sind verhärtet. Eberhard Hewicker scheint leider nichts mehr zu machen und ich finde bisher niemand anderes im Netz, der solche Zwischenräder erneuert. Hat hier jemand Informationen, wohin man sich nun wenden kann?

Mit freundlichem Gruß.

Michael Schott

Mario Spitzer
 
Editor
D  Articles: 183
Schem.: 148
Pict.: 365
19.Nov.19 10:54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   14

Hallo Herr Schott,

die Firma HSE Schmidt fertigt neue Gummibeläge für Reibräder an. Das Doppelreibrad von meiner Musikbox Polyhymat 80 D hat man dort auch angefertig. Jedoch sind die Rumpelgeräsche etwas stärker.

MfG M. Spitzer

HSE Radio

 

 

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1361
Schem.: 1918
Pict.: 5270
19.Nov.19 12:04
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   15

Das Thema wurde ausserdem in 2018 im Beitrag Neuanfertigung von Reibrädern für Phono- und TB-Geräte behandelt. Der Kontakt HSE-Elektronik ist dort ebenfalls genannt worden.

Dieser Thread wird zur Rubrik "Teilebeschaffung für Radios..." verschoben.

Michael Schott
 
 
D  Articles: 500
Schem.: 80
Pict.: 571
19.Nov.19 17:33
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   16

Guten Abend!

Danach habe ich gesucht, es aber nicht gefunden. Mit den richtigen Suchbegriffen sicher kein Problem, aber die muß man auch erstmal haben. Jedenfalls vielen Dank, ich habe bereits per Mail dort angefragt. Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt; wenn die instandgesetzten Räder da sind, lade ich Bilder auf das Model.

Mit freundlichem Gruß

Michael Schott

Günter Heppe
Günter Heppe
 
D  Articles: 4
Schem.: 47
Pict.: 196
20.Nov.19 16:12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   17

Also ich mache es so, dass ich einen passenden 4kant peesen auf das Reibrad auflegeund ihn vorsichtig mit einen Hauch Sekundenkleber fixire, Bis jetzt immer ein Erfolg und eine langjährige Reparaturmethode die schon zu DDR Zeiten begann.

 

Günter Heppe

  
rmXorg