radiomuseum.org

 

siemens: unbekannt unknown, China

Moderatori:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Eilert Menke 
 
Per saperne di più, clicca sul pulsante blu d'aiuto.
Forum » Radio e altri tipi di apparecchi (dalla fisica alle TV) » MODELLI NEL SITO » siemens: unbekannt unknown, China
           
Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Funzionario
D  Articoli: 2335
Schemi: 700
Foto: 3657
08.Sep.07 10:42

Nr. ringraziamenti: 10
Rispondi  |  Devi effettuare l'accesso (Ospite)   1

Das Gerät ist von der Bauart und den Bauteilen her französisch (die franz. Röhren kamen hier später dazu, Originalbestückung unbekannt). Ausser dem Firmenlogo keinerlei Hinweise. Das Logo entspricht genau dem in China verwendeten. Die althergebrachte Kanshi Schrift wird neben ihrer Wortbedeutung modern auch phonetisch angewandt. So lautet das Logo: Hsi-Men-Tze = Siemens, während die Bedeutung Westen-Tor-Sohn = "Der Sohn der durch das Tor des Westens hereinkam".

 Die 1921 wiedergegründete "Siemens China Co." hatte u.a. Verträge über eine Scheinproduktion in China abgeschlossen. Die Marke Siemens genoss dort einen guten Ruf, aber Deutschland war wohl nicht so erwünscht.

Evtl. war obiges Gerät auch in Frankreich für Siemens gebaut worden, oder auch in China unter Verwendung französischer Vorlagen u.Komponenten. Es soll jedenfalls bereits 1923 in Shanghai einen Rundfunksender gegeben haben. Während des 1.Weltkriegs war man ja von Deutschland abgekoppelt und betrieb die ursprüngliche Firma (ab 1910 Siemens China Electrical Engineering Co.) inoffiziell weiter. Diese Unabhängigkeit könnte in diesem Fall auch die Verwendung französischer Bauteile erklären, falls das Gerät in China gebaut wäre.

Das Warenzeichen ist in jedem Fall das Originalzeichen für den chinesischen Markt, wobei anzumerken ist, dass den Chinesen in zeitgenössischen Berichten ein großes Markenbewusstsein zugesprochen wird.

Siehe auch hier

Questo articolo è stato modificato il 15.Jun.09 09:14 da Konrad Birkner † 12.08.2014 .

  
rmXorg