radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

braun: Skalenbedruckung

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » braun: Skalenbedruckung
           
Florian Henkel
 
 
D  Articles: 70
Schem.:
Pict.: 425
10.Sep.21 22:25

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich habe ein dringendes Problem.

Die 25 jahre bei Kondensationsfeuchte gelagerte Musiktruhe hatte noch eine komplett beschriftete Skala.

Bei mir in einer normal geheizten WHG löst sich jetzt die rückwärtige graue Bedruckung ab, vornehmlich unter den beiden Reglern und in der Umgebung des magischen Fächers.

Was könnte ich möglichst schnell zur Rettung der Skala tun.

Mit besten Grüßen

Florian Henkel

Robert Latzel
Robert Latzel
Editor
D  Articles: 309
Schem.: 17
Pict.: 524
13.Sep.21 13:27
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo,

meine Idee dazu: Es scheint, als ob dieser Effekt durch Wärmeeinwirkung begünstigt bzw. hervorgerufen wird.  Gut möglich, dass dieser Effekt erst ab einem gewissen Alterungsprozess der Bedruckung überhaupt auftritt.

Vielleicht hilft es, wenn man zwischen Skala und den Wärmequellen mit dicker Alufolie (Abstand zur Skala halten!) arbeitet - die Alufolie als Wärmereflektionswand nutzend. Den magischen Fächer würde ich entsprechend von der Skala zurücksetzen.

Um abplatzende Bedruckungen zu retten, würde ich an eine Hinterlegung der gesamten Skala aus Glas denken.
Sozusagen eine deckungsgleiche Glasscheibe (mit den entsprechenden Bohrungen für die Regler...) dahintersetzen.
Um Staubeintrag zwischen den beiden Glasscheiben zu vermeiden, das Ganze dann mit Tesafilm oder einem schmalen Streifen Furnierklebeband (Papier mit Celluloseleim) einfassen, so dass mindestens die Stirnseiten und die Fuge zwischen den beiden Glasplatten abgeklebt sind. Es ist durchaus von Vorteil, wenn dieser Streifen so breit ist, dass er umgeklappt werden kann und so noch ein paar Millimeter auf den Hauptflächen mit befestigt werden kann.

Viel Erfolg!

R. Latzel

Rüdiger Walz
Rüdiger Walz
Officer
D  Articles: 689
Schem.: 151
Pict.: 212
16.Sep.21 10:06
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Das Ablösen der Skalenbruckung ist leider ein Problem, dem über kurz oder lang alle Skalen erliegen werden, da Lacke nicht ewig halten, schon garnicht unter Einfluß von Feuchtigkeitsänderungen oder UV-Licht (Sonnenlicht).

Das Thema wurde hier und hier schon behandelt und es gibt viele individuelle Lösungen, deren Langzeithaltbarkeit leider bisher nicht bekannt ist.

Daher wird unter den genannten links auch immer empfohlen eine ausgebaute Skala mit guter Auflösung zu scannen und unter den hier genannten links hochzuladen.

Viel Erfolg

Rüdiger Walz

Florian Henkel
 
 
D  Articles: 70
Schem.:
Pict.: 425
16.Sep.21 13:59
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Vielen Dank erstmal für die Hinweise.

Die Lösung von Herrn Latzel scheidet bei dieser Skala aus, da die halterungen 2 Blechtafeln links und rechts sind, die nach vorne an den Rändern umgebogen sind ohne Schrauben Gummis etc. Eine dickere Scheibe passt dort nicht hinein, zumal dann auch noch die Achsen und Tasten zu kurz werden.

Ich berichte weiter wenn ich das Gerät wieder hervorhole.

Mit besten Grüßen

Florian Henkel

P.S. wegen der Schüsselung der abgelösten Teile müsste ich erstmal diese leicht anlösen bzw. flexibel machen, dann passen sie wieder an die Glasscheibe.

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 380
Schem.:
Pict.: 377
16.Sep.21 17:15
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

In meinem Bestand ist diese Skalenscheibe aus einem Braun Chassis RC55AUK von 1955, wie sie u.a. im G11 und TS-G verbaut wurde. Die Farbe der Ansichtseite und des Braun-Emblems sind geringfügig fleckig, bzw. verblasst. Ähnliches habe ich schon bei Skalen aus der PK-G-Serie gehabt.

Die Rückseite wurde seinerzeit silber?/grau? eingefärbt und hat trotz dem hohen Alter keine Abplatzungen oder farblichen Veränderungen erfahren.

Original dürften die Ausbesserungen neben dem Fenster für die Anzeigeröhre und am Rand sein.

  
rmXorg