radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Imperial 611W

Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 15226) Radio
 
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 15227) Radio
 
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 81560) Radio
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 56339) Radio Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 286934) Radio
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 286933) Radio Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 286931) Radio
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 286935) Radio Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 287108) Radio
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 1722082) Radio  
Use red slider bar for more.
Imperial 611W; Continental-Rundfunk (ID = 56339) Radio
Continental-Rundfunk: Imperial 611W [Radio] ID = 56339 886x593
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Imperial 611W, Continental-Rundfunk GmbH (Stassfurter Imperial); Osterode/Harz
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Continental-Rundfunk GmbH (Stassfurter Imperial); Osterode/Harz
Year: 1950/1951 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 7: ECH42 EAF42 EAF42 EAF42 EM34 EL11 AZ11
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 472/10700 kHz
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     4 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 150; 220; 240 Volt
Loudspeaker 2 Loudspeakers / Ø 20 cm = 7.9 inch
Power out 4.3 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Imperial 611W - Continental-Rundfunk GmbH
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 590 x 380 x 280 mm / 23.2 x 15 x 11 inch
Notes Kurzwellenlupe; Bandbreitenschalter 9/7 kHz. UKW-Bereich 85 - 105 MHz. UKW-Röhre gegen Mehrpreis (23,80 DM).
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 13 kg / 28 lb 10.1 oz (28.634 lb)
Price in first year of sale 375.00 DM
Collectors' prices  
Source of data Kat.d. Rundf.Gr.Handel 1950/51 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Funk-Technik (FT) (5107)


All listed radios etc. from Continental-Rundfunk GmbH (Stassfurter Imperial); Osterode/Harz
Here you find 142 models, 125 with images and 84 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Continental-Rundfunk: Imperial 611W
Threads: 2 | Posts: 4
Hits: 1513     Replies: 1
conti-d: 611W (611 W); Imperial
Rudolf Bengesser
08.Dec.10
  1

Liebe Radiofreunde, s. g. Herr Pohlmann!

Den Imperial 611 gab es offenbar in 2 Versionen: Standard ohne UKW-Vorstufe und mit nicht gerade berauschenden UKW-Empfangseigenschaften (nur 4 Kreise!), und ertüchtigt mit recht aufwändiger UKW-Vorstufe (2x EF 42) und brauchbarer Leistung. Mit der in den Bemerkungen angeführten UKW-Röhre dürfte wohl die Vorstufe gemeint sein.

Ergänzend: Die Version mit UKW-Vorstufe wurde in E-Bay angeboten, leider hat sie mir Jemand vor der Nase weggeschnappt.

LG Dr. R. Bengesser

Bernhard Nagel
09.Dec.10
  2

Hallo Herr Bengesser,

danke für diese Information.

Falls Ihnen weitere Details (Schaltbild, eigenes Gerät, Veröffentlichung in Fachzeitschrift) zu einer Variante des Imperial 611W vorliegen, bitte ich Sie um einen Neuvorschlag dieses Modells. In der hier vorliegenden Dokumentation ist eine UKW-Vorstufe mit EF42 nicht erwähnt.

Bernhard Nagel

 
Hits: 1715     Replies: 1
stassfurt: 611W; Imperial ( und andere Imperial Modelle )
Harald Pohlmann
05.Nov.03
  1

Hallo,

zur Zeit habe ich zwei Imperial Radios in Arbeit zu denen ich einige Fragen habe.

Das 611W hat den Markennamen "Imperial" und eine Sinusschwingung im Markenzeichen.Das andere Gerät ist ein 612W (gleiches Gehäuse, allerdings technisch moderner und besser verarbeitet) Der Markenname ist hier "Stassfurter Imperial"

Meine Frage ist, wie ich die Herkunft der Geräte (Ost oder West) eindeutig zuordnen kann.

Eine andere Auffälligkeit sind die Zierleisten an der Lautsprecherfront. Bei dem 611 sind sie aus verzinktem Eisen und nicht sehr passgenau und verknickt gebogen (Scheint aber original zu sein mit Holzstreifen im Metall). Das 612 hat die Leisten aus Messing und die Rundungen sind sehr genau und sauber geformt.

Abschließend interessiert mich noch, ob jemand Erfahrung mit dem UKW Empfang beim 611 oder einem vergleichbaren Gerät hat.

Grüße, Harald Pohlmann

Eilert Menke
05.Nov.03
  2

Guten Abend Herr Pohlmann,

sowohl der 611 als auch der 612 stammen aus dem Continentalwerk in Osterode im Harz, welches nach 1945 als ehemaliger Auslagerungsbetrieb von der Stassfurter Firmenleitung um Dipl.-Ing. Wolf Steindorff zur eigenständigen Radiofabrik ausgebaut wurde. Die Firmenembleme wurden häufig variiert. Näheres siehe Conrad H. von Sengbusch: "Continental-Rundfunk GmbH", Schriftenreihe zur Funkgeschichte Band 7 (GFGF). Da ich nur einen 611er besitze kann ich nur darüber mitteilen, daß auch dessen Zierleisten silberfarbig und leicht korrodiert sind. Der UKW-Empfang ist mäßig bis zufriedenstellend - die Leistung späterer Geräte darf man aber auch nicht unbedingt erwarten. Zudem habe ich mein Radio nicht zum "Top-Zustand", sondern nur "betriebssicher" instand gesetzt, da ich es nur selten nutze.

Hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

 
Continental-Rundfunk: Imperial 611W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg