radiomuseum.org

Patent-Röhrenprüfer W4

Patent-Röhrenprüfer W4; Funke, Max, Weida/Th (ID = 2215975) Ausrüstung Patent-Röhrenprüfer W4; Funke, Max, Weida/Th (ID = 2215973) Ausrüstung
Für mehr: roten Scrollbalken bedienen.
Patent-Röhrenprüfer W4; Funke, Max, Weida/Th (ID = 2215975) Ausrüstung
Funke, Max, Weida/Th: Patent-Röhrenprüfer W4 [Ausrüstung] ID = 2215975 1400x1304
Wählen Sie rechts durch klick. Mitglieder klicken für Download in gross.
Für Modell Patent-Röhrenprüfer W4, Funke, Max, Weida/Thür. (Ostd.) (D) später Adenau:
Hauptkatalog Speiermann und Weigel 1934
 
Land:  Deutschland / Germany
Hersteller / Marke:  Funke, Max, Weida/Thür. (Ostd.) (D) später Adenau
anderer Name
 
Prüfgerätewerk Weida, VEB || WETRON Weida, VEB; Weida, ;(Ostd.) (D) ex Funke
Marke
Bittorf & Funke
Jahr: 1934 ? Kategorie: Service- oder Labor-Ausrüstung
Röhren 1: RGN2004
Wellenbereiche - ohne
Spezialitäten
Betriebsart / Volt 110; 125; 150; 220; 240 Volt
Lautsprecher - - Kein Ausgang für Schallwiedergabe.
Belastbarkeit / Leistung
von Radiomuseum.org Modell: Patent-Röhrenprüfer W4 - Funke, Max, Weida/Thür. Ostd.
Material Gerät mit Holzgehäuse
Form Tischmodell, Zusatz nicht bekannt - allgemein.
Abmessungen (BHT) 430 x 240 x 200 mm / 16.9 x 9.4 x 7.9 inch
Bemerkung

Im Radiokatalog Speierman, Weigel & Co. von 1934/35 erscheint unter der Beschreibung des W3 der folgende Text (fast gleichlautend auch in "Die Röhrenhistorie" B.3, S.35):

"Model W4 - Um die Anschaffung der Patent-Röhrenprüfer jedem Händler zu ermöglichen, werden diese auch in einfacherer und biligerer Form geliefert.

Der Unterschied gegenüber dem Standard-Model W3 besteht in folgendem:

  1.  Kleineres Drehspul-Instrument mit nur 2 Messbereichen von 10 und 25 mA.
  2.  Keine Prüfung auf Kratzgeräusche.
  3.  Keine Spannungsmessung bis 250 Volt möglich.
  4.  Einfacheres, aber trotzdem stabiles Gehäuse aus Eiche.

Das sonstige Prüfverfahren, die Schablonen-Ausführung und die sonstigen Messverfahren sind genau so, wie beim Standard-Modell W3."

Das Gerät wurde auch in einer Gleichstromvariante als G4 angeboten. 
(Nur für Röhren mit 2 V, 4 V und 20 ... 50 V Heizspannung.)

Nettogewicht 7.3 kg / 16 lb 1.3 oz (16.079 lb)
Originalpreis 122.00 RM
Literaturnachweis Hauptkatalog Speiermann & Weigel 1934/35
Literatur/Schema (1) Schaarschmidt, Die Röhrenhistorie, B.3, S.35

Modellseite von Reiner Scholz angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.



Alle gelisteten Radios usw. von Funke, Max, Weida/Thür. (Ostd.) (D) später Adenau
Hier finden Sie 71 Modelle, davon 70 mit Bildern und 40 mit Schaltbildern.



  
rmXorg