radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Cantilene S8622-1

Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 65976) Radio
 
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 65977) Radio
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 96959) Radio Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 90129) Radio
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 96958) Radio Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 90126) Radio
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 90127) Radio Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 90128) Radio
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 1106743) Radio Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 1106744) Radio
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 1106745) Radio
Use red slider bar for more.
Cantilene S8622-1; Graetz, Altena (ID = 96959) Radio
Graetz, Altena: Cantilene S8622-1 [Radio] ID = 96959 356x247
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Cantilene S8622-1, Graetz, Altena (Westfalen):
Ansicht ohne Schiebetüren !
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Graetz, Altena (Westfalen)
Year: 1958/1959 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 9: ECC85 ECH81 EF89 EBF89 EM34 EAA91 ECF80 EL95 EL95
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     13 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details Changer (Record changer)
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 150; 220/240 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out 7.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Cantilene S8622-1 - Graetz, Altena Westfalen
Material Wooden case
Shape Console with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 1190 x 875 x 440 mm / 46.9 x 34.4 x 17.3 inch
Notes Gerät wie Cantilene 8622 jedoch vorbereitet für Stereowiedergabe, doppelter Lautstärkepotentiometer, Stereoumschalter, Plattenwechsler PE Rex A58. Der Stereo-Zusatzverstärker 604 kann für den 2. Kanal eingebaut werden. Für die Wiedergabe des 2. kanals wird der Lautsprechertisch 607 benutzt. Bandbreite schaltbar. Ferritantenne. Schallkompressor ( Raumklang durch Schallverteilungs - Rohr am Druckkammer - Hochtöner ).
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 52.5 kg / 115 lb 10.2 oz (115.639 lb)
Price in first year of sale 898.00 DM
External source of data Erb
Mentioned in -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Graetz, Altena (Westfalen)
Here you find 754 models, 668 with images and 583 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


Collection of a member from D

 


Forum contributions about this model
Graetz, Altena: Cantilene S8622-1
Threads: 4 | Posts: 11
Hits: 5662     Replies: 4
graetz: Wie funktioniert der Plattenwechsler ?
Hans Kamann
08.Feb.05
  1 Der eingebaute Plattenwechsler "REX Perpetuum Ebner" funktioniert bei mir wie folgt: Legt man eine Schallplatte auf die Stapelachse und betätigt den Schalter unter dem Tonarm, wird die Platte freigegeben und fällt auf den Plattenteller. Der Arm fährt jedoch nicht in die Spielposition. Das muss manuell gemacht werden.
Meine Frage: Muss der Arm nicht automatisch nach Wechsel einer Platte einschwenken ? Wenn ja: Wie wird das mechanisch realisiert ?

Ich hatte leider früher nie das Vergnügen einen derartigen Wechsler in Betrieb zu sehen. Gibt es evtl. weiteres, technisches Material zu derartigen Wechslern hier im RM ?
Hilmer Grunert
09.Feb.05
  2 Hallo Herr Kamann,

aus den Fotos beim Gerät geht leider nicht hervor, welcher "Rex" verbaut worden ist.

Die genaue Typenbezeichnung befindet sich auf einem Etikett unter dem Plattenteller.

schauen Sie auch hier:

http://www.radiomuseum.org/m/perpetuum_d_de_noindex_1.html

das ist die PE-Seite im rm.org

wenn Sie Ihren Player dort finden, können wir anhand der Nummer an einem der meinen evtl. eine 1:1 Fehlersimulation durchspielen.

Evtl. ist es auch besser das direkt beim PE-Modell zu posten, da die Musiktruhen immer mit unterschiedlichen Laufwerken ausgestattet wurden (was gerade verfügbar war).

Gruß Hilmer Grunert
Hans Kamann
09.Feb.05
  3 Hallo Herr Grunert

danke für die schnelle Antwort.
Es handelt sich um ein Rex A 4 58, ich denke dass die 58 nur das Jahr angibt. Ich wollte noch ein Bild einstellen doch sind 40k einfach zu wenig, um etwas zu erkennen. Ich kann Ihnen gerne, falls hilfreich, ein Bild der Unterseite via eMail zusenden.
Habe soeben das Modellbild hier hochgeladen: http://www.radiomuseum.org/dsp_modell.cfm?model_id=21999
Uwe Ronneberger
13.Feb.05
  4 Habe diese Passagen dem Buch "Schallplatte und Tonband " von Hans Sutaner, Fachbuchverlag Leipzig 1954 entnommen.

Attachments

Hilmer Grunert
15.Feb.05
  5

Grundsätzliche Funktionsweise des Perpetuum-Ebner REX-A:            © Hilmer Grunert 14.02.2005

Das Herzstück ist die Stapelachse:

< Dieser Pin nun, wird durch das Gewicht der Platten ca. 2-3mm nach unten gedrückt. Auf der Unterseite des Gerätes hat diese Bewegung durch einen verlängerten Hebelarm jedoch einen Hub von ca. 5-7mm. (siehe nächstes Bild)

Dort oben wird entschieden: Ist noch eine Platte auf dem Stapel - oder nicht.

Ist der Hebel ganz oben, so dass ein 1,5-2mm hohes Häkchen aus dem Achsenversatz herausragt, so heißt das, es liegt keine Platte mehr auf - der Tonarm setzt auf keiner weiteren  Platte auf.

Wird der Hebel durch die aufliegenden Platten heruntergedrückt, überträgt sich das auf das untere Ende der Stapelachse.



Die Spitze des Bleistiftes markiert das Ende dieses Hebelarms. Wenn man ihn genau betrachtet ist er wie eine Messerklinge einseitig schräg angeschliffen.

Ist die Stapelachse mit Schallplatten belegt, bewegt sich dieser Hebel zum Betrachter (in Wirklichkeit natürlich nach unten) und wird durch die Drehung des Plattentellers dann nach links verschoben, wo die "Klinge" dann einen auf einen Hebel aufgenieteten Zylinder geschoben wird, der somit den Tonarm in die richtige Position bringt.

 

Liegen keine Schallplatten mehr auf, erfährt dieser "Messerhebel" nicht genügend vortieb und schert hinter (in Wirklichkeit über) dem "Hebel mit Zylinder" ein. Deshalb der "Messerschliff".

 

Schert das Messer also immer über dem Zylinder ein, so ist dort irgendetwas schwergängig, die Stapelachse sitzt nicht tief genug im Anschlag, oder ihr Hub ist zu gering.

 

Ich brauche, glaub ich, nicht zu erwähnen, dass diese ganze Mechanik nur in ihrer wirklichen Betriebsposition d.h. Horizontal, funktionstüchtig ist.

 

Wohl dem der einen Glastisch hat. J

 
Hits: 1372     Replies: 0
graetz: 8622-1; Cantilene S Frage zur Verkabelung
Hans Kamann
06.Feb.05
  1 Ich habe vor Monaten die Restauration dieser Truhe begonnen und bin nun nach den Holzarbeiten wieder bei der elektrik angekommen. Leider habe ich eine meiner Skizzen "verlegt", ich weiß nicht mehr, wo die beiden abgeschirmten Leitungen ( blau und schwarz ) angeschlossen werden müssen. Sie führen mit ihren anderen Enden zu einem Lötstützpunkt neben den EL95. Weiß jemand Rat ?


Auf jeden Fall schon mal vielen Dank im Vorraus.

Problem selbst gelöst:

Die Verbindung zum Schalter "Raumklang" bzw. "Stereo" sind es.
 
Hits: 1437     Replies: 2
graetz: 8622-1; Cantilene S; Lautsprecher und Zusatzvers
Hans Kamann
16.Aug.04
  1 Diese Musiktruhe verfügt über folgende Lautsprecher Ausrüstung: Drei ovale Breitband LS plus zwei Hochtöner, einer davon mit "Schallkompressor Röhren".

Von vorne gesehen links:
Zwei ovale Breitband LS arbeiten in Serie, via Kondensator werden dazu parallel die beiden wiederum in Serie geschalteten Hochtöner ( einer strahlt nach vorne, der andere besitzt die genannten Röhren ) betrieben. Die genannten LS werden direkt von der Chassis Endstufe getrieben. Der im hinteren Bereich eingebaute Hochtöner trägt Schallkompressor Röhren, ähnlich einem Geweih, die an beiden Seiten zu Schallöffnungen führen.

Die Konsole verfügt über einen zusätzlichen Endverstärker mit eigenem Netzteil. Bestückt ist dieser mit EF89 und EL84. Dieser Verstärker treibt den, von vorne gesehen rechten ovalen Breitband Laustsprecher.

Beide LS Kanäle stehen ausserdem an den zusätzlichen LS Buchsen zur Verfügung, hier können parallel ( ohne Abschaltmöglichkeit ! ) weitere extrene LS angeschlossen werden.

Eine Handskizze und mehrere Bilder werde ich später zu diesem Modell hochladen.
Jens Dehne
17.Aug.04
  2   Hallo Herr Kamann, hallo Radiofreunde,

die für Stereophonie vorbereiteten Geräte Cantilene S 8622-1
konnten mit einem Stereozusatzverstärker nachgerüstet werden.

Diese Zusatzverstärker sind als eigene Modelle angelegt.
siehe:

 http://www.radiomuseum.org/dsp_modell.cfm?model_id=62797



Abweichend sind die Vollstereo-Truhen Cantilene S 8622-2 schon ab Werk mit dem Zusatzverstärker versehen.
Dazu passend gab es den "Lautsprechertisch 607" zum Anschluß an diesen Zusatzverstärker.

Viele Grüße
Jens Dehne


Hans Kamann
17.Aug.04
  3 Hallo Herr Dehne,

phantastisch - wir haben durch gelungene Zusammenarbeit die Vernetzung / Verlinkung der Truhe und des Verstärkers erreicht. Danke für die Informationen.

Jetzt fehlen nur noch Bilder, das wird etwas Zeit in Anspruch nehmen.
 
Hits: 1781     Replies: 1
graetz: 8622-1; Cantilene S
Jens Dehne
16.Aug.04
  1 Hallo (Graetz-)Radiofreunde,
die el. Schaltung (Stromlaufplan) ist identisch mit den Graetz-Geräten "Fantasia 622" und Belcanto 9622".
Siehe auch http://www.radiomuseum.org/protect-path.cfm?image=d%5Fgraetz%5F1958%5Ffantasia%5F622%5Fdaten%2Epdf&kind=schem
Die Stammnummer "622" schließt auf das verwentete Chassis.
Unterschiedlich sind teilweise die verbauten Lautsprecher.
Viel Spaß beim Radiohören!
Jens Dehne
Hans Kamann
16.Aug.04
  2 Diese Info hilft mir sehr viel weiter. Danke !
 
Graetz, Altena: Cantilene S8622-1
End of forum contributions about this model

  
rmXorg