radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Melodia 419

Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 102663) Radio
 
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 822502) Radio
 
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 822505) Radio
 
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 1699252) Radio
 
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 1699255) Radio
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449277) Radio Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449280) Radio
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449281) Radio Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449282) Radio
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449278) Radio Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449279) Radio
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2453041) Radio Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2453042) Radio
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2453043) Radio Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2453044) Radio
Use red slider bar for more.
Melodia 419; Graetz, Altena (ID = 2449277) Radio
Graetz, Altena: Melodia 419 [Radio] ID = 2449277 1400x992
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Melodia 419, Graetz, Altena (Westfalen)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Graetz, Altena (Westfalen)
Year: 1956/1957 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: ECC85 ECH81 EF89 EABC80 EM34 EL84
Semiconductors (the count is only for transistors) B250C75
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 150; 220-240 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out 5.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Melodia 419 - Graetz, Altena Westfalen
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 640 x 372 x 270 mm / 25.2 x 14.6 x 10.6 inch
Notes

Siehe auch techn. identisches Modell Melodia M418 im modern gestalteten Gehäuse.
Feste Ferritantenne für M-L, abschaltbar.
Raumklang-System mit Schallkompressor.
Ausführung: Holz, hell oder dunkel hochglanzpoliert.

Im Handbuch des Rundfunk- und FS-Grosshandels nur als Graetz Melodia geführt.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 14 kg / 30 lb 13.4 oz (30.837 lb)
Price in first year of sale 398.00 DM
External source of data Wiesmüller
Source of data Lange, Schaltungen der Funkindustrie
Mentioned in -- Original-techn. papers.
Literature/Schematics (1) HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1956/57


All listed radios etc. from Graetz, Altena (Westfalen)
Here you find 756 models, 670 with images and 583 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Graetz, Altena: Melodia 419
Threads: 4 | Posts: 11
Hits: 1726     Replies: 0
graetz: 419; Melodia Reparaturbericht
Heribert Jung
21.Aug.14
  1

Das Gerät war beim Besitzer regelmäßig in Betrieb und fiel dann aus.
R154 = 1 kΩ war verschmort. Durch ihn fließt der Strom vom unteren Anschluß der Primärwicklung des Ausgangstrafos zum Siebelko, also alle Ströme, außer dem Anodenstrom der EL84.

Die Ursache für die Überlastung des Drahtwiderstandes dürfte der taube Ladeelko C162 = 50 µF gewesen sein. Lade- und Siebelko (C153 = 50 µF) habe ich erneuert, aber den im Becher eingebauten C150 = 4 µF weiter benutzt. Selbstverständlich habe ich alle defekten, teergedichteten ERO Papierkondensatoren und den Selengleichrichter erneuert.

Nach dem Einschalten gab es eine Funkenstrecke am Schalter "MA", mit dem das Magische Auge EM34 abgeschaltet werden kann. Das Pertinax zwischen den Schaltkontakten und besonders zum benachbarten Lötstützpunkt war verkohlt.

Ich habe den Schalter am "Stecker für Klangtastatur" Pin 5 + 6 abgelötet und, um die etwas schwächelnde EM34 etwas heller leuchten zu lassen, ihre Anode auf den Ladeelko geschaltet. Die höhere Spannung sorgt für mehr Leuchtkraft.

Mit neuer EL84, EABC80 und ECH81 spielt das Gerät wieder wie neu.

 
Hits: 3069     Replies: 3
graetz: 419; Melodia
Daniel Houg
19.Sep.10
  1

Hello-

I have a 419 with no dial string on the UKW band and would like a stringing diagram for this section.  Does such a diagram exist?

Thank you in advance.  Great resource in this organization.

 Dan Houg

Bemidji, MN USA

Bernhard Nagel
19.Sep.10
  2

Hi Dan,

please refer to model Graetz Musica 4R417, the chassis seems to be very similar compared with your radio. There you'll find stringing diagrams for both AM and FM section, here called  "..seilplan_fm.pdf"

Best regards
Bernhard

Arpad Roth † 27.3.17
19.Sep.10
  3

Hi Dan,

fm-cord is now upload.

Kind regards
Arpad

Daniel Houg
19.Sep.10
  4

Wow.  Thank you Bernhard and Arpad.  Those diagrams are exactly what I need.  I hope I can be of service someday!

 

-Dan Houg

 
Hits: 3214     Replies: 0
graetz: 419; Melodia
Dieter Meseth
25.Mar.06
  1
 
Hits: 5838     Replies: 4
graetz: Melodia M419 - richtig "Melodia 419"
Jens Dehne
11.Mar.05
  1

 

Hallo Radiofreunde,

alle original Graetz - Reparaturdienstlisten, Radiowerbung und auch die Geräterückwand bezeichnet dieses Gerät als "Melodia 419". Das technisch baugleiche Schwesterngerät trägt die Bezeichnung "Melodia M418", es sind aber unterschiedliche Geräte und ein Modell "Melodia M419" war nie existent. "M" steht bei Graetz für "moderne Gehäuseform".

Mein Änderungsvorschlag am Modell von "M419" in "419" wurde leider abgelehnt, deshalb diese Information hier für Interessenten.

Viele Grüße aus Erfurt

Jens Dehne

Jens Dehne
12.Mar.05
  2  

Einen guten Morgen in die Runde.

Hier zunächst das Bild der Rückwand, die komplette Ansicht lade ich auf dieses Modell.

Wie wir sehen, helfen uns nur Fakten weiter - es ist ja auch gut so - alles andere schafft eventuell noch mehr Verwirrung.
Gerne helfe ich mit, alle offenen Fragen zu den Graetz-Modellen, hier der "Melodia-Serie" zu beantworten und die Übersicht zu korrigieren.
Glücklicherweise habe ich in meinem "Graetz-Museum" fast alle Modelle, aber auch die Originalpapiere - also Fakten.
Aber auch ich lerne gerne dazu und werde zukünftig versuchen, meine Änderungsvorschläge besser mit Fakten zu untermauern.

Dieser Fall zeigt uns aber auch wieder, dass noch viel zu tun ist, kürzlich sahen wir es ja auch bei der "Sinfonia-Serie" von Graetz. Viel Kleinarbeit ist notwendig, um Änderungen, Löschungen und Verschiebungen zu vollziehen, und es ist nicht nur bei den Modellen von Graetz so - also packen wir es an!

Ein schönes Wochenende wünscht

Jens Dehne

 

PS: Ist aber wirklich keine "Administratorenschelte", in gewisser Weise fühle ich mich manchmal auch als Administrator.

Ernst Erb
12.Mar.05
  3 Admins dürfen nicht nach Behauptungen handeln. Das ist das oberste Prinzip. Eine Behauptung kann völlig richtig sein - aber auch völlig falsch oder nur einen Teil der Wahrheit enthalten.

Ja, das Foto einer Rückwand ist meist genügender Beweis - aber eben nur meist: Eine Rückwand kann von einem anderen Gerät stammen. Stellen Sie sich vor: Ein Radioreparaturgeschäft erhält zwei anscheinend Modelle und hat nicht die beste Ordnung. Schnell weiss man nciht mehr welche Rückwand zu welchem Modell gehört ... Das ist nur eines der Vertauschmöglichkeiten. Grundsätzlich sollten wir aber auf Rückwände vertrauen können, weshalb wir es begrüssen, wenn jemand die drei Fotos bringt: Vorderansicht, etwas schräg seitlich und von oben genommen - keine direkte Frontalsicht, wo man den Körper nicht sieht. Innenansicht nach Wegnahme der Rückwand und Ansicht mit Rückwand. Vielleicht Detailansichten des Innenlebens falls noch im Originalzustand - aber auch interessante Äusserlichkeiten.

Weshalb ist die Rückwand - auch wenn sicher zum Gerät gehörend nicht die allenige Sache? Weil Hersteller gleiche Modelle manchmal (evtl. auch im Verlauf der Zeit) unterschiedlich benennen (können). Hier haben wir im "Radiokatalog Band 1" auf Seite 117 ein Prospektblatt von 1956 mit Melodia und Melodia M. Nichts von 419 oder 418. Das Gerät hat 3 Lautsprecher, nicht 4 und 7 Röhren, nicht 6. Man kann annehmen, dass die 4R/419 oder sogar 4R/M419 auf jenes Modell zutrifft. Die Fotos auf "unserer Melodia M419" sind jedenfalls falsch platziert oder das Modell ist falsch benannt - es spielt jetzt keine Rolle mehr. Ich schlage vor, dass wir zuerst alle Fakten zusammentragen und hier ausbreiten, bei unserer Melodia M419 aber auf 419 ändern.

http://www.radiomuseum.org/dsp_modell.cfm?model_id=1772
Im Katalog finden wir unter Melodia zwei Modelle: Melodia und Melodia M (modern). Wir haben es aber auch mit 418, 419 und 519 zu tun und im folgejahr noch mit 6hunderter ...

Wir haben also zu berücksichtigen: Rückwände, Kataloge, Prospekte, Schalbilder und weitere Unterlagen falls vorhanden. Erst so erhalten wir ein vollständiges Bild der unterschiedlichen Bezeichnungen. Wer weiss, vielleicht ist die ID=1772 nicht ein 519 ... In den Bemerkungen sollten wir dann aufzeigen, wie dasw Gerät wo unterschiedlich genannt ist - und die Prospektdaten zusätzlich aufführen oder Katalogdaten.

Kann Jens Dehne für die Melodia mal im WYSIWYG-Editor das Tabellen-Pictogramm benutzen und ein Tabelle mit den unterschiedlichen Bezeichnungen (Melodia nicht wiederholen) vorstellen und laufend ergänzen? Wir haben also je eine Spalte für die unterschiedlichen 5 Quellen ... So kommen wir den Wahrheiten sicher auf die Spur. Grundsätzlich müssen wir dem Modell alle vorkommenden Bezeichnungen "anhängen" plus auseinander geschriebene Variante in Klammer.
Danke für die Bemühungen der einzelnen Akteure um Wahrheitsfindung. Für die Leser: Bitte den Administratoren immer genügend Facts geben, dann kommen wir rascher vorwärts. Wo das für den Leser interessant oder wichtig ist direkt in die öffentlichen Bemerkungen setzen. Dort sollen wir sowieso so viel wie möglich über ein Modell festhalten! Es hat da genug Platz - ich glaube mehr als 1000 Zeichen ...

Jens Dehne
12.Mar.05
  4 Guten Morgen Herr Erb,

gerne kann ich hier im Editor auch eine Tabelle zur besseren Übersicht anlegen.

Hier in meinem Web habe ich schon vorgearbeitet.
http://www.del-service.de/melodia_serie.htm
Leider bin ich mit meinen Bildern noch nicht weiter, habe da meine persönlichen Ansprüche.

Übrigens liegt mir das genannte Werbeprospekt original vor.
Werbung für die "Verbraucher / Kunden" und Kundendienstinformationen sind für mich unterschiedliche Dinge. Hier sehen wie es ja wieder. Diese Werbung wurde im Zusammenhang mit der Neuheit "Schallkompressor" verfasst. So hat man großzügigerweise diesen in der Kurzbeschreibung nicht zu den vorhandenen Lautsprechern gezählt.

Noch eine "Formulierungssache" sind die Anzahl der Röhren. Nicht nur Graetz zählte lange Zeit Gleichrichter zu den Röhren, auch wenn es "Trockengleichrichter" sind. So lesen wir bspw. "7 Röhren einschließlich Gleichrichter" und es sind tatsächlich aber nur 6 "echte" Röhren.

Nun hoffe ich nicht, für noch mehr Verwirrung zu sorgen!

Schöne Grüße

Jens Dehne

Konrad Birkner † 12.08.2014
12.Mar.05
  5 Aus den Großhandelskatalogen ist eindeutig zu entnehmen, dass bei den 3stelligen Nummern die Endzahl 8 zu den modernistischen M - Modellen gehörte, während die technisch identischen "klassischen" Gehäuse (hochglanzpoliert mir leichten Abrundungen) die Endzahl 9 tragen.
Also:1957/58....Melodia 519 und M518;  1958/59....Melodia 619 und M618; 1959/60....Melodia 819 und M818; 1960/61....Melodia 919 und M918. (In 1956/57 nur Melodia und Melodia M, ohne Ziffern!)

Andere Melodias sind in diesen Jahren nirgends zu finden. Rein kombinatorische Karteileichen gehören entweder entfernt, oder systematisch komplett aufgeführt und als solche gekennzeichnet, um zukünftigen Irrgängern von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen und uns möglichen zukünftigen Ärger zu ersparen. (wie bei den VE´s)
 
 
Graetz, Altena: Melodia 419
End of forum contributions about this model

  
rmXorg