radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Gigant 40W

Gigant 40W; Ingelen, (ID = 159856) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 159857) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 159874) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 159875) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 26188) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 340690) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 9358) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 999093) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 1298875) Radio
 
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 1298884) Radio
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 73851) Radio Gigant 40W; Ingelen, (ID = 736574) Radio
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 404188) Radio Gigant 40W; Ingelen, (ID = 1742) Radio
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 104228) Radio Gigant 40W; Ingelen, (ID = 295160) Radio
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 736571) Radio Gigant 40W; Ingelen, (ID = 736572) Radio
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 736576) Radio Gigant 40W; Ingelen, (ID = 736577) Radio
Use red slider bar for more.
Gigant 40W; Ingelen, (ID = 73851) Radio
Ingelen,: Gigant 40W [Radio] ID = 73851 606x477
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Gigant 40W, Ingelen, Elektrotechnische Fabrik Ing. Ludwig Neumann GmbH; Wien:
Ingelen Gigant 40W Motorselect
 
Country:  Austria
Manufacturer / Brand:  Ingelen, Elektrotechnische Fabrik Ing. Ludwig Neumann GmbH; Wien
Brand
 
Elektrot.Fabrik Ludwig Neumann
Year: 1939/1940 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 8: ECH11 EBF11 EB11 EF11 EM11 EL11 EL11 AZ12
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 128,5 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and more than two Short Wave bands.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-240 Volt
Loudspeaker 2 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: Gigant 40W - Ingelen, Elektrotechnische
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 645 x 469 x 335 mm / 25.4 x 18.5 x 13.2 inch
Notes 3 Kurzwellenbänder:
UKW1 (AM)4,8m - 13,5m.
UKW2 (AM) 9,6m - 27m.
KW 19m - 54m.
10 Tasten, Motor; Export Schweiz (Sch=Thali)
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 27.5 kg / 60 lb 9.2 oz (60.573 lb)
Price in first year of sale 538.00 RM
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Handbuch WDRG 1939 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Mentioned in Historische Radios Band IV (218B")
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Ingelen, Elektrotechnische Fabrik Ing. Ludwig Neumann GmbH; Wien
Here you find 437 models, 384 with images and 318 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Ingelen,: Gigant 40W
Threads: 3 | Posts: 9
Hits: 1517     Replies: 2
ingelen: 40W; Gigant - clarification of UKW (AM)
Robert Sarbell
27.Mar.07
  1 Dear colleagues,

I am slightlly confused by the UKW (AM) 10 Tasten in the Notes - Is it possible the UKW may refer to the very highest frequencies within the Shortwave bands.  The US radio broadcasts were in the earliest years of FM broadcasting. . . is there any correlation to the "frequency modulation" transmissions?

Or is it in reference to the  motorized pre-set tuning (with a sliding disc across opposite sets of high and low sets of contacts?? The operation appears to be somewhat similar to that found in the Grundig 4040/5040/5040 models.

Respectfully,
Robert
Franz-Josef Haffner
27.Mar.07
  2

hallo Mr. Sarbell,

dieser spezielle UKW Bereich entspricht dem 4,8m Band (ca. 64,5 MHz) und diente dem Empfang des Fernsehtones.

Die Motorabstimmung ist wesentlich aufwändiger als bei den Grundiggeräten. Es gibt beim Gigant 10 Stationstasten die über einen Motor den Drehkondensator auf bestimmte Positionen fahren. Diese Positionen werden mit den Reitern auf dem Abstimmrad festgelegt.

Während der Motor läuft wird die Endstufe stummgeschaltet. Ein Sicherungsautomat löst aus wenn mehr als eine Stationstaste gleichzeitig gedrück wird.

Kann mir das bitte jemand übersetzen?

Gruß
Franz-Josef

Robert Sarbell
27.Mar.07
  3 Greetings Herr Haffner,

Thank you so much for the clarification - I understand the frequencies now, since the photos and technical data did not fully clarify the operation; and the radio circuits truly incorporate the "mute feature" (interstation suppression) while seeking the next station.

The TV audio would be associated with the early Channel 3 or 4 - is that nearly correct?

From the semi-circular access panel on the ruckwand, it appears as though the station selections may be more easily changed than a competing system.

I have some technical data on the earlier station seeking circuits; but was hoping to locate some specific technical information from the manufacturer Ingelen since there is presently a model Gigant 40W listed on ebaY USA.

Respectfully,
Robert
 
Hits: 1556     Replies: 0
ingelen: 40W; Gigant
Andreas Jantschgi
25.May.06
  1 Hallo sammlerfreunde.Habe einen Gigant 40 herumstehen und möchte fragen ob es sich lohnt dieses Radio restaurieren zu lassen.Gehäuse guter Zustand-Innenleben auch.
Gibt es vielleicht einen Kenner in Österreich der Radio mechanisch herrichten würde.
mfg Andreas
 
Hits: 2039     Replies: 4
ingelen: 40W; Gigant
Franz-Josef Haffner
09.Dec.05
  1 Hallo Sammlerfreunde,
kann mir jemand die Funktion dieses in der Rückansicht sichtbaren riesigen Rades erklären? Ich bin ein solches Gerät am aufarbeiten und habe die Elektronik bereits empfangstauglich. Nun muss ich mich noch mit der Motorabstimmung (?) auseinandersetzen. Der Schaltplan gibt leider in der Richtung nicht viel her. Aktueller Stand: der Motor schaltet nicht ab und läuft heiss, die Endstufe ist stummgeschaltet. Unterbreche ich die Leitung der Stummschaltung habe ich vom reinen Radioteil her tadellose Funktion.

Gruß,
Franz-Josef
Henning Oelkers
09.Dec.05
  2 Hallo, Herr Haffner,

Sie haben recht, das Schaltbild gibt nicht sehr viel her. Ich halte das von Herrn Wiesmüller stammende Schaltbild für das korrekte. Die über Kreuz dargestellten Spulen erinnern mich an Saba Sendersuchlaufmotoren. 

Hier hat das Gerät offensichtlich einen mechanischen Senderspeicher, der durch Tastendruck gesteuert wird.

Dabei muss jeweils eine Stationstaste immer gedrückt sein, damit öffnet sich der Kontakt dieser einen Taste, während die Schaltkontakte der anderen, nicht gedrückten Tasten geschlossen sind.

Jedem Tastenkontakt ist ein Kontakt am großen Schaltrad zugeordnet. Dieses teilt sich offenbar in 2 Segmente, die an der Heizwicklung des Trafos angeschlossen sind. Je nachdem, wie die Segmente liegen, wird der Motor links oder rechtsherum laufen, weil von der Heizwicklung das eine Wicklungsende oder das andere mit der gegenphasigen Spannung geschaltet werden

Wenn die Drähte vertauscht worden sind, läuft der Motor in die falsche Richtung, und läuft möglicherweise über die beiden Segmenthälften hinweg.

Als erstes würde ich meinen, ein Umpolen der Schaltung an einer Stelle könnte im einfachsten Fall des rätsels Lösung sein. 

Viel Erfolg wünscht

Henning Oelkers, Berlin
Franz-Josef Haffner
09.Dec.05
  3 danke Herr Oelkers,
In der Tat kann es mit der Heizwicklung zusammenhängen. Diese ist nämlich unterbrochen und ich gehe das Gerät im Moment "fremdheizen". Leider gibt es zum Motor hin keine Spannungsangabe und ich weis nicht ob ein Neuwickeln unter diesen Umständen möglich ist.
Probleme hab ich immer noch mit dem Verständnis der Bedienung, was es mit dem roten Knopf an der Rückseite auf sich hat der wie ein Sicherungsautomat aussieht und wie das Schaltrad gehandhabt wird. Ausserdem gibt es keine Servicestellung, ich muss wohl erst einen Rahmen bauen damit ich von allen Seiten arbeiten kann. Es ist so fast nicht möglich eine Leitung zu verfolgen.
Ich werde auf jeden Fall weiter berichten, sobald ich irgendwelche Ergebnisse habe.

Gruß,
Franz-Josef
Wolfgang Bauer
10.Dec.05
  4 Sg. Herr Haffner,

ich habe in meinem Archiv noch eine Version des Schaltplanes gefunden, aus der die Funktion der Scheibe besser zu sehen ist.
Die beim Modell hochgeladenen Schaltpläne sind nachgezeichnet worden. Wohin geht der Anschluß (?) wirklich. Bei den alten Pläne geht er gegen Masse.
Bei meinem Plan hängt er in der Luft.
Den neuen Plan habe ich zum Modell geladen.

MfG. WB. 

Franz-Josef Haffner
11.Dec.05
  5 Hallo Herr Bauer,

vielen Dank für die neuen Pläne! Hier ist endlich mal eine Spannungsangabe, 8V, für die Motorsteuerung. Damit kann ich nun den Trafo wickeln lassen.
Die beiden Anlauf- bzw. Vorschaltkondensatoren (0,35 und 0,45uF) habe ich inzwischen getauscht und nun erhitzt sich der Motor nicht mehr.
Das offene Ende in dem neuen Plan geht auf Masse.
Nun wird es erst mal eine Zeit dauern bis der Trafo soweit ist. Ich hoffe inzwischen etwas über die Bedienung des Speicherrades zu erfahren.

Gruß,
Franz-Josef
 
Ingelen,: Gigant 40W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg