radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

EF11

Information - Help 
ID = 259
       
Country:
Europe
Brand: Common type Europe tube/semicond.
Developer: Telefunken Deutschland (TFK), (Gesellschaft für drahtlose Telegraphie Telefunken mbH 
Tube type:  Vacuum Pentode   RF/IF-Stage   Controlling (mu) 
Identical to EF11
Similar Tubes
Other base:
  EF11_Prototyp ; WE16
First year Jul.1938 Tube leaflet collection E.Erb Analysis by original leaflets
First Source (s)
15.Feb.1938 : Funk 1938 #4
Predecessor Tubes AF3   CF3   EF11_Prototyp  
Successor Tubes 1947   EF41  

Base German Steel Y8A, 1938 (Codex=Rdo)
Filament Vf 6.3 Volts / If 0.2 Ampere / Indirect / Parallel / series AC/DC
Tube prices 20 Tube prices (visible for members only)
Literature Taschenbuch zum Röhren-Codex 1948/49   
  ef11.png
  EF11: Courtesy Bureau Belper (De Muiderkring, Bussum), Scan Frank Philipse
Karel De Reus †
 
ef11_12.jpg
EF11
Hartmut Völler

 
53.png
EF11: Telefunken Werkstattbuch
Wolfgang Bauer

 
ef11_data01.png
EF11: Telefunken 1939
Robert Schmalstieg


Usage in Models 2= 1938? ; 17= 1938 ; 1= 1939?? ; 16= 1939? ; 129= 1939 ; 4= 1940?? ; 13= 1940? ; 49= 1940 ; 2= 1941?? ; 6= 1941? ; 25= 1941 ; 1= 1942?? ; 22= 1942 ; 1= 1943? ; 8= 1943 ; 5= 1944 ; 1= 1945? ; 1= 1945 ; 5= 1946 ; 1= 1947?? ; 3= 1947? ; 9= 1947 ; 2= 1948?? ; 3= 1948? ; 19= 1948 ; 6= 1949? ; 39= 1949 ; 5= 1950?? ; 6= 1950? ; 66= 1950 ; 50= 1951 ; 4= 1952? ; 16= 1952 ; 3= 1953? ; 12= 1953 ; 2= 1954? ; 8= 1954 ; 1= 1955?? ; 1= 1955? ; 1= 1956 ; 2= 9999

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):567



Forum contributions about this tube
EF11
Threads: 2 | Posts: 10
Hits: 2606     Replies: 5
Abweichende Heizungsdaten für Philips EF11?
Torbjörn Forsman
31.Dec.08
  1

In einem alten Schiffsempfänger (schwedischer Herstellung, vermutlich Standard Radio, typenbezeichnung unbekannt da Typenschild fehlt) sind die Heizungen von 6 Stahlröhren (dreimal EF11, zweimal ECH11, eine EBF11) samt eine EL2 in Reihe geschaltet. Ausserdem zwei Skalenlampen und einem Konstantstromregler.

Als ich nun mit dem Reparatur des Gerätes begann, prüfte ich die Heizkette durch einschalten an einem Labornetzgerät. Die Heizspannung wurde geregelt so dass der Strom genau 200 mA betrug. Die Spannungen über jede Heizung wurden gemessen, für die meisten Röhren war es, wie erwartet, rund 6,3 V. Aber zwei EF11 von Philips hatten nur 5,2 - 5,5 V. Eine Telefunken EF11 sowohl wie Philips EBF11 und ECH11 waren völlig normal.

Dann prüfte ich die beiden Philips EF11 separat indem die Heizungen mit 6,3 V gespeist wurden. Die Heizstrome einstellte sich auf etwa 215 bzw. 225 mA.

Kan man dieses als normale Fertigungstoleranzen ansehen, oder ist es möglich dass die Philips EF11 eigentlich für 220 mA Heizstrom gefertigt sind?

Henning Oelkers
01.Jan.09
  2

Hallo, Herr Forsmann,

Der erste Buchstabe der Röhrenbezeichnung gibt die Heizung an. "E" steht für 6,3 Volt, Parralelheizung, das haben Sie schon erkannt.

Gewisse Toleranzen bezüglich des Heizstromes sind immer möglich. Wenn ein Konstrukteur eine Röhre für Parralelheizung in einer Schaltung mit Reihenschaltung einbaut, dann sollte die Röhre auch dafür spezifiziert sein. In Fernsehgeräten findet man häufig "P" Röhren ( 300mA Heizstrom ) in Verbindung mit "E" Röhren. Die dort verwendeten Röhrentypen Haben jedoch eine entsprechende Freigabe dafür ) (z.B. EF183 )

Ich halte es für möglich, das entweder Ihre Röhren einen Teilschluss des Heizfadens haben, oder ab Werk schon nicht für Serienheizung gedacht waren.

Mit freundlichen Grüßen,

Henning Oelkers 

Roy Johnson
01.Jan.09
  3

Ja Herr Oelkers!

Auch, weil das Strom-Spannungs-Verhältnis nicht linear ist, sieht die Spannung "Störung" am konstanten Strom schlechter aus.   Die Ströme sind innerhalb 3% an 6,3V.
 
Maße auf 4 neuen geschachtelten Röhren von um 1942:-
 
                                    0,2A       6,3V
Telefunken A               6,32V   0,199A
                   B               6,02V   0,205A
Valvo A                        6,08V   0,204A
          B                        6,00V   0,206A
 
 
(Also because the voltage-current relationship is non-linear, the voltage “error” at constant current appears worse. The currents are within 3% at 6,3V.
 
Measurements on 4 new boxed valves tubes from about 1942  :-)
 

Mit Freundlichen Grüßen,

Roy Johnson

 

Jacob Roschy
01.Jan.09
  4

Röhren der Roten E1- Serie (EL2, EF9, ECH3, usw.) wie auch Stahlröhren der E11- Serie (ECH11, EF11, EBF11, usw.) mit 0,2 A Heizstrom sind ausdrücklich auch für Serien-Heizung vorgesehen !

In Serien-Heizkreisen ist es nicht ungewöhnlich, beachtliche Toleranzen der jeweiligen Heizspannung einer Röhre vorzufinden, unabhängig, ob es sich um Heizkreise von C-, E-, H-, P-, oder U- Röhren handelt.

Die Toleranzen, wie sie Herr Forsman bemerkt hat, sind zwar schon sehr groß, aber es wurden ganz sicher keine EF11 für absichtlich 220 mA Heizstrom hergestellt


 

M. f. G. J. R.

Torbjörn Forsman
08.Feb.09
  5

Vielen dank für Ihre Informationen und Kommentaren!

Ich habe inzwischen die Heizdaten für insgesamt 21 stück rote Röhren und Stahlröhren gemessen. Die Messungen wurden zu Röhren mit 6,3 V / 200 mA Heizung eingeschränkt. Nur gebrauchte Röhren, keine fabrikneue. 11 Stück Philips, 4 Telefunken, und einige Röhren von verschiedene Marken (Marconi, Mullard, Triotron, Tungsram, Valvo)

Spannung war mit einem Fluke 29 series II gemessen, und Strom mit einem Fluke 77.

Abgesehen von die zwei Philips EF11 vom Schiffsempfänger, die von allen anderen abweichen, scheinen die Toleranzen nicht besonders groß zu sein. Bei genau 6,3 V heizspannung hatten die andere 19 Röhren von 189,5 bis 206,7 mA Heizstrom, also eine abweichung von -5,25 bis +3,35 % vom nominellen Wert. Bei genau 200 mA Heizstrom waren die Heizspannungen von 5,96 bis 6,92 V, also von -5,4 bis +9,84 %.

Ich stelle gern die Excel-datei mit den gesamten messdaten zu Verfügung wenn jemand davon interessiert ist.

Mit besten Grüßen

Torbjörn Forsman

Wolfgang Scharschmidt
21.Feb.09
  6

 Zu Ursachen dieser Abweichungen findet der interessierte Leser einen Kommentar in der Forumsanfrage zu:  >RE154  (Heizungsdaten)<

 
Hits: 3667     Replies: 3
EF11
Gerhard Schliephake
27.Oct.05
  1   Im Roehren-Codex 1948 sind EBC11 und EDD11 als Prototypen
mit 4+4 Sockelstiften aufgefuehrt.
  Mir liegt eine EF11 aus gleicher Vorserie vor, die 1937 von
Telefunken im Rahmen der allgemeinen Nachbau- Vereinbarung an
das Tungsram-Roehrenlabor in Budapest gegeben wurde.
Der (hohe) Stahlkolben traegt oben einen Stempel Telefunken-
Logo und an der Seite eine (wohl aus dem Stempelbaukasten
gesetzte) weisse Bezeichnung    E F 11
                                           6,3 Volt

  Belegung  1 a, 2 f, 3 f, 4 leer, 5 g3m, 6 g1, 7 g2, 8 k.
Die Fuehrungsnase liegt zwischen 2 und 3. Pruefung: Fuehrung
abgesägt, im W19 den 10-poligen Stahlroehrensockel ent-
sprechend beschaltet.
 
   Gibt es noch andere Typen dieser Art ?

Gerhard  DL6XK
Hans-Thomas Schmidt
27.Oct.05
  2 Ja, ich habe noch eine EH11 gesehen. Stahlröhre in normaler Größe von Telefunken mit dem Prototypensockel. Vorläufer der ECH 11.

Wir sind schon alle auf Bilder der EF11-Prototype gespannt!

Es wurde doch nicht etwa die Führungsnase zum Antesten abgesägt?!? ;-(
Gruß, H.-T. Schmidt

PS. Beide Prototypen wurden angelegt.
Wolfgang Eckardt
27.Oct.05
  3 Hallo,
ich möchte in diesem Zusammenhang auf den Thread hinweisen:

http://www.radiomuseum.org/forum/seltsame_ebf11.html



Ergänzung:

Herr Schmidt, wenn Sie auch diesen Prototyp der EBF11 anlegen, lade ich die Bilder dazu hoch.

W.E.
Hans-Thomas Schmidt
27.Oct.05
  4 Bitte sehr, HTS.

Bis jetzt sind schon folgende Prototypen dieser Reihe aufgetaucht (und angelegt):
EB11
EBC11
EBF11
EDD11
EF11
EH11 mit Bildern
EZ11

HTS.
 
EF11
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg