radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

20W

20W; Mende - Radio H. (ID = 4872) Radio
20W; Mende - Radio H. (ID = 708154) Radio 20W; Mende - Radio H. (ID = 39964) Radio
Use red slider bar for more.
20W; Mende - Radio H. (ID = 708154) Radio
Mende - Radio H.: 20W [Radio] ID = 708154 476x525
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 20W, Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden:
Bild zum gleich aussehenden Modell automatisch kopiert statt wie bisher verknüpft (05.Jan.2010 EE).
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Brand
 
System Günther
Year: 1930/1931 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: REN904 REN904 RE134 or RES164 RGN354
Main principle TRF with regeneration; 2 AF stage(s)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
Loudspeaker -Loudspeaker incorporated, but system not known.
Power out
from Radiomuseum.org Model: 20W - Mende - Radio H. Mende & Co.
Material Wooden case
Shape Tablemodel, high profile (upright - NOT Cathedral nor decorative).
Dimensions (WHD) 420 x 450 x 185 mm / 16.5 x 17.7 x 7.3 inch
Notes identisch mit N?
Price in first year of sale 165.00 RM +
Source of data Katalog Radio-Zentrale Prohaska 1930/31 (dick) / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange + FS-Bestückungstabellen
Mentioned in Kat.Radio Arlt 1931
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Here you find 310 models, 280 with images and 202 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


 


Forum contributions about this model
Mende - Radio H.: 20W
Threads: 1 | Posts: 3
Hits: 1493     Replies: 2
mende: 20W;
Markus Weiss
15.Mar.05
  1 Hallo, ich hätte da mal eine frage die mir vielleicht jemand beantworten kann und zwar habe ich bei diesem Gerät immer einen starken 50Hz brummen im Lautsprecher. Ist dieses normal? Oder Bauartbedingt bei Geräten, die nur eine "Einweggleichrichtung" haben??

Mit freundlichen Grüßen

Markus Weiß
Konrad Birkner † 12.08.2014
16.Mar.05
  2 Verdacht: der Ladekondensator 4µF und der Siebkond. 2µF sind defekt.

Ursache: Leckstrom. (Kapazitätsverlust nicht in diesem Fall, da keine Elkos, sondern Papierwickel)

Test: versuchsweise durch neue Kond.(Elkos) ersetzen. Dabei die alten Kond. abtrennen, nicht nur überbrücken! Man kann auch bis ca 16µF gehen, ohne der 354 zu schaden.

Abhilfe: falls Test erfolgreich, Kond. ersetzen, evtl durch Leeren der Becher und Einbau neuer C´s.
Provisorisch kann man auch die Originale (abgetrennt) drin lassen und die neuen C´s entsprechend hinzufügen. Dann lässt sich die Vollrestaurierung auf später verschieben, ohne das Gerät zu verfälschen.

Anmerkung: Ein gewisser Restbrumm wird immer bleiben, schon weil die Symmetrierung der RES164-Heizung nicht 100%ig ausreicht.

Viel Erfolg!
KoBi
Markus Weiss
16.Mar.05
  3 Als erstes danke für die Antwort!!
Aber vielleicht hätte ich schreiben sollen, das ich alle Kondensatoren außer der drehkos schon getauscht habe. Mir ist aber aufgefallen, das wenn ich meinen Diskman an den Phono eingang hänge ich ganz minimalen bis gar keinen brumm habe. Wenn ich aber MW oder LW empfang habe brummt er ziemlich stark. Als nächstes besitzt mein Gerät keine RES 164 sonder eine RE134. Desweiteren passst die ganze schaltung auch eher mit dem Schaltbild des Mende 38N zusammen.
Ich hoffe mir kann jemand nochmals weiterhelfen.

Gruß

Markus Weiß
 
Mende - Radio H.: 20W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg