radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Dublette ID = 9822

Country:  Austria
Manufacturer / Brand:  Minerva-Radio (Radiola-Radioapparate und Bestandteile W. Wohleber & Co) ; Wien
Year: 9999/9999 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: UCH21 UCH21 UBL21 UY1N
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 452 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage AC/DC-set / 110/220 Volt
Loudspeaker -Loudspeaker incorporated, but system not known.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Dublette ID = 9822 - Minerva-Radio Radiola-
Material Bakelite case
Dimensions (WHD) 225 x 170 x 140 mm / 8.9 x 6.7 x 5.5 inch
Price in first year of sale 1'120.00 öS
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Radio-Mentor (4812)


All listed radios etc. from Minerva-Radio (Radiola-Radioapparate und Bestandteile W. Wohleber & Co) ; Wien
Here you find 627 models, 559 with images and 444 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.


 


Forum contributions about this model
Minerva-Radio: Dublette ID = 9822
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1573     Replies: 0
minerva: (var2); Minola
Fritz Czapek † 29.9.17
10.May.09
  1

Guten Tag liebe Sammlerkollegen!

Bei dem abgebildeten Gerät kann es sich nur um das Modell "Minerdyn" handeln. Die Ähnlichkeit mit dem "Minola" ist zwar sehr groß, aber es gibt doch gravierende Unterschiede.

Das Modell "Minerdyn" ist Baujahr 1942/43 und wurde von Hornyphon in Pressburg für etliche Firmen hergestellt. Es ist der "ostmärkische Zwergsuper", bestückt mit Röhren der U 20- Serie. Die Skalen waren einheitlich für alle Abnehmer, lediglich das frontseitige Firmenlogo und das Typenschild auf der Rückwand wurden, den jeweiligen Radiofirmen zugehörig, angebracht.

Dagegen ist das Modell "Minola" (Nachkriegsfertigung) aus Restbeständen in modifizierter Röhrenbestückung hergestellt worden. Pressglasröhren waren nicht verfügbar (die Maschinen zerstört bzw. verschleppt) und so griff Minerva, ebenso wie Eumig zu den gerade erst verfügbaren Röhren UCH 4 und UBL1, sowie UY1N. Das erforderte natürlich gröbere Umbauten des Chassis (Fassungen, etc...) und Minerva verpasste dem Gerät bei dieser Gelegenheit auch eine selbstentworfene Skala in der Farbe goldgelb.

Soviel zur Geschichte dieser beiden Geräte, der Schaltplan zum "Minerdyn" folgt!

Liebe Grüße

Fritz Czapek

 
Minerva-Radio: Dublette ID = 9822
End of forum contributions about this model

  
rmXorg