radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

AM-FM-Meßsender AFS3331

AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663041) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663043) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663044) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663045) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663047) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663048) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663049) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663039) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663051) Equipment
 
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 663038) Equipment
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662801) Equipment AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662792) Equipment
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662798) Equipment AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662793) Equipment
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662795) Equipment AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662797) Equipment
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662800) Equipment AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662802) Equipment
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 1078670) Equipment AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 1078671) Equipment
Use red slider bar for more.
AM-FM-Meßsender AFS3331; Nordmende, (ID = 662801) Equipment
Nordmende,: AM-FM-Meßsender AFS3331 [Equipment] ID = 662801 840x617
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model AM-FM-Meßsender AFS3331, Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Year: 1972–1974 Category: Service- or Lab Equipment
Semiconductors (the count is only for transistors) 62: BF224 BF245 BC213 MC1496 TBA400 BC183 2N2218 BC212 BC182 BC141 µA709 BC160 40250 BB141 BB105 BA182 AA143 BA163 1N914 OA90 ZW5,6 ZW15 ZW6,2 ZE1,5 BA170 BY133
Wave bands Wave Bands given in the notes.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 220 Volt
Loudspeaker - - No sound reproduction output.
Power out
from Radiomuseum.org Model: AM-FM-Meßsender AFS3331 - Nordmende, Norddeutsche Mende-
Shape Tablemodel, with any shape - general.
Dimensions (WHD) 329 x 260 x 177 mm / 13 x 10.2 x 7 inch
Notes

Der Nordmende AM/FM Sender AFS3331 deckt den Frequenzbereich von 100 kHz bis 120 MHz in 12 Bereichen ab.

  • Bereich 1  0,1 ... 0,21 MHz
  • Bereich 2  0,21 ... 0,46 MHz
  • Bereich 3  0,41 ... 0,51 MHz (wobbelbar)
  • Bereich 4  0,46 ... 1,0 MHz
  • Bereich 5  1,0 ... 2,15 MHz
  • Bereich 6  2,15 ... 4,6 MHz
  • Bereich 7  4,6 ... 9 MHz (wobbelbar)
  • Bereich 8  9 ... 12 MHz (wobbelbar)
  • Bereich 9  10 ... 20 MHz
  • Bereich 10  20 ... 40 MHz (FM-modulierbar)
  • Bereich 11  40 ... 80 MHz (FM-modulierbar)
  • Bereich 12  80-120 MHz (FM-modulierbar mit definiertem Hub)

Alle Bereiche sind intern oder extern AM-modulierbar.

HF-Ausgangsspannung 35 mV, bei 60 Ω Abschluss (elektronisch geregelt)
Amplitudengang +/- 1 dB
Abschwächung 0 ... 80 dB, kontinuierlich einstellbar
Ausgangsspannung Wobbler 300 mV bei 60 Ω Abschluss

Jeder Halbleitertyp ist einmal gelistet.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 10 kg / 22 lb 0.4 oz (22.026 lb)
Price in first year of sale 2'147.00 DM
Collectors' prices  
Mentioned in Katalog Rim electronic ´74
Literature/Schematics (1) Funk-Technik (FT) (11/1972, S. 407 ff.)

Model page created by Egon Strampe. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Here you find 1694 models, 1581 with images and 1213 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Nordmende,: AM-FM-Meßsender AFS3331
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 421     Replies: 0
nordmende: afs3331 Rep.Bericht
Martin Mertens
25.Feb.19
  1

Gekauft am 24.12.2018 für 111€ Reparatur zog sich über einige Wochen hin.

Funktionstest:

  • Netzlampe geht an, sonst keine Funktion
  • Messung der Betriebsspannungen
  • Fehler: Kurzschluss auf -30 V Schiene
  • Skalenzeiger lässt sich nicht ganz bis zum rechten Skalenrand bewegen

Reparatur:

  • Alle Elektrolytkondensatoren auf Hauptplatine und NF-Generatorplatine ausgetauscht
  • Positionen der Module in HF-Käfig dokumentiert, von links nach rechts:
    • Wobbler 460 kHz
    • Kleine Zusatzplatine
    • Wobbler 5,5 / 10,7 MHz
    • AM-Modulator
    • Unbestücktes Leermodul
    • Amplitudenregler
    • Spektrum /Mischung
  • Analyse des Kurzschluss:
    • Nicht auf Hauptplatine
    • Nicht auf NF-Generatorplatine
  • Kurzschlussstrom über R217 gemessen: 0,95 V / 1,5 Ohm ==> 0,633 A
  • Beobachtung: Kurzschlussstrom steigt schnell an
  • Module aus HF-Käfig entfernt ==> Weiterhin Kurzschluss
  • -30 V Leitung (Duko C315) abgelötet ==> Kein Kurzschluss
  • -30 V Leitung von Oszillator abgelötet ==> Kein Kurzschluss
  • Fehler: Der Kurzschluss wird durch den Kondensator C058 verursacht
  • Kondensator C058 abgeknipst und ersetzt (1 uF / 50 V)
  • Weitere Funktionsprüfung nach Behebung des Kurzschluss:
    • Schalter und Potis haben leichte Kontaktprobleme
    • Oszillator funktioniert im Prinzip
    • Modulation scheint zu funktionieren
  • Abgleich überprüft: OK bis auf Bereich 1 - 2,15 MHz
  • R103 gemessen: hat 31 kOhm (statt 25 kOhm laut Schaltplan)
  • Drehknöpfe und Frontplatte abgebaut
  • Fehler: Skalenzeiger hat sich aus oberer Führungsschiene gelöst
  • Frequenz auf Skalenmitte eingestellt
  • Nut des Skalenzeigers in obere Führungsschiene eingehängt
  • Skalenzeiger ist wieder in beide Richtungen voll beweglich
  • Frontplatte und Knöpfe mit Handspülmittel gereinigt und trocknen lassen
  • Abgleichpunkte (C / L) auf Rückwand beschriftet
  • Oszillatorplatine mit Druckluft gereinigt
  • Küchenpapier unterhalb und seitlich von Schaltern und Potis angebracht, danach Schalter und Potis mit Tuner 600 Spray behandelt
  • Mindestens 30 Minuten auslüften lassen, Raum gelüftet
  • Ausrichtung (vorne/hinten) der Deckel des HF-Käfigs mit Aufklebern markiert
  • Versuch Abgleich des Bereichs 1 - 2,15 MHz, Sollwerte sind nicht erreichbar
  • Markierung der Spulensätze:
    •  1 =  0,10 -   0,21 MHz
    •  2 =  0,21 -   0,46 MHz
    •  3 =  0,41 -   0,51 MHz
    •  4 =  0,46 -   1,00 MHz
    •  5 =  1,00 -   2,15 MHz
    •  6 =  2,15 -   4,60 MHz
    •  7 =  4,60 -   9,00 MHz
    •  8 =  9,00 -  12,00 MHz
    •  9 = 10,00 -  20,00 MHz
    • 10 = 20,00 -  40,00 MHz
    • 11 = 40,00 -  80,00 MHz
    • 12 = 80,00 - 120,00 MHz
  • Ausbau Spulensatz für Bereich 5 (1,00 - 2,15 MHz)
  • C733 gemessen: hat 70 pF (statt 270 pF laut Schaltplan)
  • Beschriftung C733: 270 pF, Temperaturkoeffizient N750 (violett)
  • Markierungen Farbcode für TK ppm/°C:
    • schwarz       =     0 (NP0)
    • rot/violett   =  +100 (P100)
    • orange        =  -150 (N150)
    • violett       =  -750 (N750)
    • orange/orange = -1500 (N1500)
  • C733 ausgetauscht
  • Bereich 4 (0,46 - 1,00 MHz) abgeglichen
  • Bereich 5 (1,00 - 2,15 MHz) abgeglichen
  • Abgleich restlicher Bänder überprüft: OK
  • Spannung auf +30 V Schiene justiert
  • Spannung auf -8 V Schiene justiert
  • Gemessene Betriebsspannungen:
    • +30,0 V
    • -29,1 V
    •  +8,2 V
    •  -8,2 V
  • Achtung: Spannung zwischen den Transistor-Kühlkörpern erreicht über 70 V!
  • Überprüfung Wobbler: HF-Ausgang wird bei Sägezahn-Rücklauf ausgetastet
  • Abgleich des 100kHz Multivibrators nach Anleitung
  • Überprüfung Amplitudenregler ==> OK
  • Überprüfung AM-Modulator ==> HF-Sinusform leicht unsymmetrisch, vermutlich verursacht in M500/M501
  • NF-Ausgang mit Oszilloskop überprüft: Unsymmetrisch und verzerrt, Frequenz etwas zu niedrig
  • Trimmer im NF-Generator justiert, weiterhin Verzerrung
  • Spannung an Messpunkt 10:
    • Amplitude 10 Vss (untere Halbwelle begrenzt)
    • 30 Vmax
    • 20 Vmin
  • NF-Generator auf Breadboard nachgebaut (inklusive Amplitudenregelung mit T452):
    • Trimmer R474 einstellen auf maximale Amplitude (Gate auf -30V)
    • Trimmer R468 einstellen bis Amplitudenbegrenzung gerade einsetzt
    • Trimmer R474 einstellen auf gewünschte Amplitude (10Vss an Messpunkt 10)
  • Fazit:
    • Die Schaltung des NF-Generators funktioniert, aber die Justage ist nicht trivial
    • Die Bedienungsanleitung hat einen Druckfehler: R474 statt T774
  • Trimmer R468 und R474 im NF-Generator nach Anleitung justiert. Die Verzerrung des Signals ist nun behoben
 
Nordmende,: AM-FM-Meßsender AFS3331
End of forum contributions about this model

  
rmXorg