radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Transita E03 Ch= 1/603

Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1071088) Radio
 
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1199702) Radio
 
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1199703) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1626739) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021283) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021285) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1021289) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 996532) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621398) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621400) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1253042) Radio
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 621399) Radio Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 996534) Radio
Use red slider bar for more.
Transita E03 Ch= 1/603; Nordmende, (ID = 1626739) Radio
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603 [Radio] ID = 1626739 933x918
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Transita E03 Ch= 1/603, Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Year: 1961/1962 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 9:
Semiconductors (the count is only for transistors) OC615 OC615 AF105 AF105 AF105 OC75 OC71 OC74 OC74
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 455/10700 kHz
Tuned circuits 5 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Dry Batteries / 2 x 4,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 10 cm = 3.9 inch
Power out 1 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Transita E03 Ch= 1/603 - Nordmende, Norddeutsche Mende-
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 235 x 170 x 90 mm / 9.3 x 6.7 x 3.5 inch
Notes Abweichend vom ersten Transita-Modell 0/603, Baujahr 1959/60 - hat der "Nachfolger" Transita 1/603 einige "kleine" Veränderungen in Form und Technik. Halbleiter-Bestückung "fast" identisch - Gehäuse vom Erscheinungsbild nicht mehr "rundlich" sondern eher rechteckig mit "abgerundeten" Ecken. Lieferbar in den Farben: Braun, Mittelblau, Korallenrot und Veronagrün (lt. Hersteller).
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 2 kg / 4 lb 6.5 oz (4.405 lb)
Price in first year of sale 218.00 DM
Collectors' prices  
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1961/62
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.

Model page created by Jürgen Küting. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Here you find 1695 models, 1581 with images and 1215 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603
Threads: 1 | Posts: 4
Hits: 410     Replies: 3
Transita: Wie sieht der Sockel der Teleskopantenne aus?
Bruce Cohen
02.Oct.19
  1

Beim mir ist eine Nordmende Transita eingetrudelt. Welches Modell es ist, ist nicht ganz klar. Es fehlt  das Typenschild, und es gibt Elemente, die bestimmt nicht original sind. Der Basisteil der Antenne ist noch da, und darin steckt der Sockel eines Antennenschaftes. Dieser Sockel ist auch falsch, er liesse sich ja so nie einschieben... Wer kann mir ein gutes Bild von Basisteil und Schaft liefern?.

Attachments

Hans-Jürgen Neuhaus
02.Oct.19
  2

Hallo Herr Cohen,

es gibt verschiedene Transita-Typen. Ein Teil hat die Teleskopantenne im Radio-Deckel. Hie sieht man den Aufbau der Antenne am besten.

Ich werde Bilder machen und Ihnen direkt zuschicken.

Gruß, H.-J. Neuhaus

Bruce Cohen
02.Oct.19
  3

Vielen Dank, das wir mir viel helfen.

Bruce Cohen
03.Oct.19
  4

Hans-Jürgen Neuhaus hat mir drei Bilder geschickt, die mir gezeigt haben, wie mein Ersatz auszusehen hat. Dazu hat er geschrieben:

Der Durchmesser des 1. Antennengliedes, das auch komplett reingeschoben
wird, beträgt 6mm. Nur eine Antenne maximal 6mm Durchmesser (1. Glied) kann
also verwendet werden. Im 1. Bild siehst du, dass diese Glied (nach dem
Einbau) gegen völliges HERAUSziehen einen Endanschlag (Verdickung) aufweist.
In dem Bild, das ich dir gestern geschickt habe, siehst du, dass dieses 1.
Glied auch eine ringförmige Verdickung (rechts) gegen zu weites
HEREINschieben der gesamten Antenne hat.

Ich habe mich darauf beschränkt, eine Ersatz-Antenne von den richtigen Abmessungen zu suchen, und aus einer Sechskant-Schraube ist der Basisteil der Antenne entstanden. Sie hat etwa die Form einer gewöhnlichen Schraube mit rundem Kopf - nur natürlich keinen Schlitz. Sie ist ziemlich genau 7mm dick an der Stelle, wo sie mit dem Antennenstab verbunden ist, und muss dann beinah sofort graduell abflachen. Die Bilder sprechen für sich. Die Verdickung, die das Durchschieben ins Innere verhindern, habe ich mir geschenkt: stattdessen habe ich den Kopf der neuen Antenne beibehalten. Der ist so gross, dass er ein Hindurchstossen ebenfalls verhindert. Original ist die Antenne natürlich nicht, aber sie funktioniert, und dazu sieht sie eigentlich recht überzeugend aus. 

Ich will die neue Antenne machen, ohne die Antennenhalterung auszubauen. Das geht am Ende nicht. Der neue Sockel ist zu ungenau und so lässt sich die neue Antenne nicht immer wieder ohne Gewalt zurückschieben. Also ausbauen und so lange nachfeilen, bis der neue Fuss jederzeit in die Halterung passt - und auch wieder leicht herauskommt. Am Schluss geht sie federleicht. 

Der runde Teil hat einen Schlitz für eine Feder. Diese Feder soll wohl die Antenne stabilisieren, wenn sie eingeschoben ist. Die fehlt. Ich habe beschlossen, sie nicht zu ersetzen.

Attachments

 
Nordmende,: Transita E03 Ch= 1/603
End of forum contributions about this model

  
rmXorg