radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Saturn 563 BD563A

Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 68765) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 68766) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 68767) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 242158) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 242156) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 661762) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 661764) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 2113198) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 2113200) Radio
 
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 2113201) Radio
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 2158617) Radio Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 22865) Radio
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 22866) Radio Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 22867) Radio
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 480026) Radio Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 543059) Radio
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 129330) Radio Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 288090) Radio
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 305720) Radio Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 414746) Radio
Use red slider bar for more.
Saturn 563 BD563A; Philips Radios - (ID = 2158617) Radio
Philips Radios -: Saturn 563 BD563A [Radio] ID = 2158617 1400x1022
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Saturn 563 BD563A, Philips Radios - Deutschland
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Philips Radios - Deutschland
Brand
 
Deutsche Philips-Ges.
Year: 1956/1957 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 9: ECC85 ECH81 EF89 EBF89 EM80 EABC80 EL86 EL86 EZ81
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 145; 220 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out 4.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Saturn 563 BD563A - Philips Radios - Deutschland
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 640 x 400 x 270 mm / 25.2 x 15.7 x 10.6 inch
Notes drehbare Ferritantenne.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 14 kg / 30 lb 13.4 oz (30.837 lb)
Price in first year of sale 485.00 DM
External source of data Erb
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1956/57
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Philips Radios - Deutschland
Here you find 2510 models, 2237 with images and 1531 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Philips Radios -: Saturn 563 BD563A
Threads: 3 | Posts: 8
Hits: 7535     Replies: 2
  Das Philips-Klangregister am Beispiel des Saturn 563
Stefan Weigelt
24.Dec.08
 
  1

Das Philips-Klangregister

Wer von den Freunden alter Radios kennt es nicht – das Philips-Klangregister, bei dem das eingestellten Frequenzverhalten so symbolhaft über Musiker mit Instrumenten dargestellt wird! Ich habe mittlerweile – da ich Philips-Geräte mit eisenloser Endstufe sammle – einige dieser Klangregister repariert und möchte diese nun hier etwas näher vorstellen.

Das Klangregister vereint dabei die Einstellmöglichkeiten der Geräte unter visueller Darstellung: die Umschaltung Sprache/Orchester/Jazz sowie die getrennte Höhen- und Tiefenregelung. Bei Schaltstellung „Jazz“ (linke Taste) wird eine spezielle Mittenanhebung geschaltet, die wohl Blasinstrumente hervorheben soll. In dieser Stellung wird auch der ganz links außen sichtbare Saxophonspieler beleuchtet, alle anderen Musiker bleiben dunkel. Entsprechend wird bei Drücken der rechten Taste „Sprache“ das Klangverhalten unter Abschwächung tieferer und höherer Frequenzen im Sinn einer besseren Sprachwiedergabe beeinflusst und ein Sprecher vor einem Mikrofon beleuchtet. Die Stellung „Orchester“ hat es aber in sich! Man beachte, dass die Musiker in der Mitte mit Instrumenten unterschiedlicher Frequenzbereiche ausgerüstet und von links (=tief) nach rechts (=hoch) angeordnet sind. So finden sich links vom Dirigenten Kontrabass, Piano, Cello, rechts davon Posaune, Violine, Trompete, Flöte. In Stellung voller Höhen- und Tiefenanhebung werden alle diese Musiker beleuchtet, dreht man aber die Bassanhebung zurück, werden ja nach Stellung des Reglers nacheinander Kontrabass, Piano, Cello ausgeblendet. Ebenso im Höhenbereich. Werden beide Regler voll zurückgedreht, bleibt nur noch der Dirigent übrig! Eine Idee, die mich immer noch wegen der gelungenen Kombination fasziniert.

Klangregister in Stellungen Jazz-Orchester-Sprache

Klangregister Höhen maximal abgesenkt

Dieses Klangregister ist im Saturn 563, einem eher preiswerten Modell und auch bei diversen Capella-Modellen eingebaut, so bei der 663 und einigen Tonmeister-Geräten. Schaltungstechnisch sind diese Funktionen beim Saturn 563 über die zwei Schaltleisten s und p realisiert. Die verschiedenen Schalter beeinflussen über Hinzuschalten/Überbrücken der Klangregelpotis bzw. verschiedener RC-Netzwerke den Klang in der gewünschten Weise. Zu finden in der NF-Vorstufe vor bzw. hinter der Triode der EABC80 (rote Pfeile).

 

 


Aber kommen wir nun zur Innenansicht, denn leider ist das Klangregister oft auch ein Fall für den Reparateur/Restaurateur.

Das ausgebaute Klangregister von vorn, man erkennt die zwei Glühlampen zur Beleuchtung der Zustände „Jazz“ und „Sprache“.

Funktionsprinzip

Über die drei Tasten werden die zwei Schaltleisten betätigt, diese sind wie erwähnt für die Umschaltung der klangbeinflussenden Teile der NF-Vorstufe zuständig und schalten auch die drei Glühlampen für Jazz, Sprache und Orchester, diese sind dabei räumlich lichtundurchlässig getrennt angelegt. In Stellung Orchester wird für Höhen- bzw. Tiefenregelung jeweils getrennt eine Metallblende vor die mittlere Glühlampe gezogen und deckt so jeweils einen Teil der von hinten beleuchteten Vorderseite ab. Dies geschieht mit einem in die Blenden eingehängten Seilzug, die Blenden werden dabei durch eine Metallfeder immer in Richtung Ruhestellung gedrückt.

Klangregister von hinten: rechts und links Schalterleisten, in der Mitte Glühlampe für die Beleuchtung im Zustand „Orchester“. Der Anschluss an das Chassis erfolgt über einen Kabelstrang (rechts) mit Novalstecker in eine Röhrenfassung auf dem Chassis neben der ECC83. Metallblende Höhen (1), Tiefen (2) einschiebbar, wird durch Bügelfeder zurückgedrückt, Umlenkrollen für Seilzüge (3)

Die Seilzüge werden über Rollen nach unten Richtung Drehregler umgelenkt und dort über eine Metallführung wiederum in Richtung Klangsteller geführt, wo sie um die Achsen der Drehknöpfe/Potis gelegt werden.

Typische Defekte

Und genau an dieser letztgenannten Metallführung ist eine Schwachstelle, hier scheuern sich die Seile im Laufe der Zeit durch.

Die Züge sind unter bzw. über den Drehscheiben eingehängt und verklebt, an das untere Stellrad kommt man eventuell noch so heran, ein Austausch des Zuges für die Höhenreglung erfordert den Ausbau der Potis mit Knöpfen. Dazu sind von oben zwei recht versteckte Schrauben zu lösen.

Die Seilzüge, deren Masse und Führung man auch im beim Modell herunterladbaren Seilführungsplan nachsehen kann, sind mittels Knoten einzuhängen und zu sichern (UHU-hart o. ä.).

Ein neuer Seilzug ist eingeklebt…

Dann folgt das etwas fummeligere Anpassen und Einhängen der Seilenden an den Blenden. Die Seilzüge werden hochgeführt und nun muss man wie üblich die Länge anpassen. Dabei kann man vorgehen, in dem man zunächst bei geschätzter Länge eine Seilschlaufe durch eine Aderendhülse zieht und diese nur mäßig verquetscht. Man hängt das Seil ein und hat dadurch noch die Möglichkeit, das Seil nachzuziehen. Dies ist auch nötig, denn man muss das Klangregister quasi „kalibrieren“, d. h. die Seilzüge so auf Zug bringen, dass diese z. b. bei minimaler Höhen- und Bassanhebung alle Musiker verdecken. Nach dieser Prozedur wird die Hülse fest verquetscht.

Anpassen der Seillänge – wichtig für die korrekte Funktion der Blenden!

Sehr oft sind auch die Glühlampen defekt, genauso oft sind aber die Fassungen der Glühlampen selbst oxidiert und haben keinen richtigen Kontakt. Hier sollte man mit dem Glasfaserstift vorgehen und diese ebenso wie die Kontakte der beiden Schalterleisten reinigen. Oxidierte Kontakte auf den Schalterleisten können sich im NF-Bereich des Radios durch Aussetzer oder Nebengeräusche stark bemerkbar machen. Je nach Modell können sich noch Klang beeinflussende Kondensatoren an den Leisten/am Poti befinden, die bedarfsweise getauscht werden müssen.


 

Bernhard Nagel
24.Dec.08
  2

Ein in jeder Hinsicht gelungener Bericht zur Funktionsweise und Instandsetzung des Philips Klangregisters! Die zwischen den Textpassagen gebrachten exzellenten Detailansichten zeigen anschaulich, wo im Reparaturfalle Hand anzulegen ist.

Zur Philips Capella BD663A und seinen beleuchteten Musikern habe ich eine besondere Beziehung, da in meinem damaligen Elternhaus dieses Radio mit einem Dual-Kofferplattenspieler zusammen der "Medienmittelpunkt" des Wohnzimmers war. Ein Fernsehgerät gab es bei uns auch lange danach noch nicht..

Jochen Amend
22.Jan.10
  3

Hallo Herr Weigelt,

gerade habe ich ein Saturn 563 zur Reparatur bekommen und bin auf Ihren Beitrag gestossen.

Glückwunsch!!! sehr gut. Sehr informativ und angenehm zu lesen!

Beste Grüße,

Jochen

 
Hits: 2380     Replies: 1
philips: MW-Empfang defekt- BD563A; Saturn 563
Peter Breu
28.Dec.11
  1

Nach langer Zeit restauriere ich wieder einmal ein Gerät und gleich wieder eine Herausforderung.

Wer Kann helfen?

Jemand hat wild rumgelötet an den Tastensätzen. Ich habe nach Schaltbild die Verbindungen an den Tastensätzen wieder hergestellt. Aber auf MW und LW leider kein Empfang.

Habe festgestellt dass die Spule S35 keinen Durchgang hatte. Habe das Filter geöffnet und repariert. Leider immer noch kein MW/LW -Empfang. UKW funktioniert hervorragend.

Mir ist noch aufgefallen, dass (auf MW) an aT der ECH81 nur 60V anliegen statt 120V und an der Anode der EBF89 liegen 245V statt 155V.

Wer kann mir hier einen Rat geben?

Peter Breu
30.Dec.11
  2
Hallo liebe Sammlerkollegen,
 
Ich habe das Gerät nun am Laufen. Leider hat der Vorgänger nicht nur wild am Tastensatz rumgelötet, sondern auch sämtliche Kerne im AM-Bereich verdreht. Das Gerät musste komplett neu abgeglichen werden. Nun spielt das Gerät in vollem Klang.
 
MfG
Peter Breu 
 
Hits: 4088     Replies: 2
philips: BD563 Saturn: Ferrite Antenna Wanted
Kenneth Arroyo
08.Apr.07
  1

Hello,

I just received a Philips Saturn 563 from Germany. Everything was ok, except that the plastic part supporting the ferrite antenna (ferroceptor) was broken. Does anyone in the forum have another set like this one that they may be using for parts? I will gladly purchase this part from you!

Thanks!

Ken (kenny33012[A*T]bellsouth.net)

Attachments

Klaus Gordziel
17.Mar.08
  2

Hello Ken,

you looking  for this Part? I can help you!

Klaus Gordziel

Kenneth Arroyo
06.Apr.08
  3

Hello Klaus,

Thank you very much, but I have already located the part I needed from another member on radiomuseum.org.

Best Regards,

Ken

 
Philips Radios -: Saturn 563 BD563A
End of forum contributions about this model

  
rmXorg