radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

EM80

Information - Help 
ID = 405
       
Country:
Europe
Brand: Common type Europe tube/semicond.
Tube type:  Mag. Fan, 2 shadow angles   Indication 
Identical to EM80 = CV1352 = 6BR5
Similar Tubes
Normally replaceable-slightly different:
  6Е1П ; EM81
Multiple differences or of other kind:
  EM85
First year 1953 Tube leaflet collection E.Erb Analysis by original leaflets
First Source (s)
Aug.1953 : Funkschau # 16
Predecessor Tubes EM34   EM71   EM85   6AF7G   EM35  
Successor Tubes EM84  

Base Noval, 9 pin miniature (USA pico-9) B9A
Was used by Radio/TV-reception etc.
Filament Vf 6.3 Volts / If 0.27 Ampere / Indirect / Specified voltage AC/DC
Description

exchangeable by EM81.
Approx 45 degree light angle achieved at Vg=-10, 40deg at -5 and 20deg at -2.5V.

 
Text in other languages (may differ)
Dimensions (WHD)
incl. pins / tip
22 x 67 x 22 mm / 0.87 x 2.64 x 0.87 inch
Tube prices 43 Tube prices (visible for members only)
Information source - - Manufacturers Literature   

em80_1.png
EM80: Courtesy Bureau Belper (De Muiderkring, Bussum)
Anonymous 10 Collector

no54.png EM80: RTT 1974 (Franzis) 13. Auflage
Martin Renz

More ...

Just Qvigstad
em80_data1.png
EM80: Telefunken 1966
Robert Schmalstieg

More ...
Usage in Models 1= 1952 ; 12= 1953?? ; 10= 1953? ; 26= 1953 ; 30= 1954?? ; 45= 1954? ; 265= 1954 ; 84= 1955?? ; 74= 1955? ; 493= 1955 ; 47= 1956?? ; 110= 1956? ; 560= 1956 ; 35= 1957?? ; 120= 1957? ; 468= 1957 ; 44= 1958?? ; 75= 1958? ; 309= 1958 ; 13= 1959?? ; 66= 1959? ; 154= 1959 ; 61= 1960?? ; 24= 1960? ; 115= 1960 ; 8= 1961?? ; 22= 1961? ; 69= 1961 ; 11= 1962?? ; 22= 1962? ; 28= 1962 ; 11= 1963?? ; 9= 1963? ; 8= 1963 ; 15= 1964?? ; 14= 1964? ; 14= 1964 ; 17= 1965?? ; 6= 1965? ; 5= 1965 ; 3= 1966?? ; 1= 1966? ; 5= 1966 ; 2= 1967 ; 1= 1968?? ; 1= 1968 ; 1= 1969? ; 2= 1970?? ; 1= 1970? ; 1= 2016 ; 1= 9999?? ; 12= 9999

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):3531

Collection of


Documents about this component
  Dimmschaltung für magische Augen 809 KB
 
em80_99rm408d.jpg

EM80
 

Variants

Dies ist eine TUNGSRAM-Type, die zwar mit EM80 bedruckt ist, aber aus russischer Fertigung stammt und die 6e1p repräsentiert.


Forum contributions about this tube
EM80
Threads: 5 | Posts: 22
Hits: 1290     Replies: 6
Weiterverwendung ausgeleuchteter EM80?
Klaus Pahr
30.Jan.21
  1

Hallo zusammen,

gibt es für verbrauchte, also nicht mehr leuchtende, aber elektrisch noch guter EM80 (geprüft auf Funke W19) noch Verwendung oder können die guten Gewissens dem Müll übereignet werden?

Danke für Ihren Rat.

Viele Grüße

Klau Pahr

Eilert Menke
07.Feb.21
  2

Blinde EM80, wie auch andere blinde Magische Augen oder emmissionsschwache Allerweltsröhren eignen sich sehr gut als Zieldarstellung für Luftgewehr- oder 22LR-Schießübungen.

Nun ernsthaft: Sie können das Triodensystem der Röhre ggf. als Kleinsignalverstärker im NF- oder mittleren HF-Bereich (Mittelwelle) nutzen. Dies wäre allerdings experimenteller Natur bzw. dem Selbstbau einer eigenen Schaltung zur Erkenntniserweiterung vorbehalten. Ansonsten böte sich noch die Lebensverlängerung mit erhöhter Leuchtschirmspannung an, jedoch mit all ihren negativen Begleiterscheinungen. Wenn ich mich recht entsinne wurde hier im Forum vor längerer Zeit ein Beitrag zur Spannungsverdopplung veröffentlich. Ich finde ihn jedoch auf die Schnelle nicht wieder. Kann aber auch woanders gestanden haben.

Viel Spaß beim Experimentieren wünscht

EM

Olaf Gratz
07.Feb.21
  3

Im Prinzip findet sich das HIER

Martin Steyer
08.Feb.21
  4

Es gibt noch eine mögliche Lösung, vor allem für Geräte mit elektrodynamischen Lautsprechern, die eine größere Spannungsdifferenz zwischen Lade- und Siebelko haben. In der Regel wird die Betriebsspannung für das magische Auge aus der Anodenspannungsversorgung nach dem Siebelko abgeleitet.

Klemmt man nun auf die höhere Spannung am Ladeelko um, so gewinnt man eine 20-40 Volt größere Versorgungsspannung, die häufig zu einer merklichen Helligkeitserhöhung führt. Sollte der Brummanteil zu hoch sein (unscharfes Leuchtbild), so hilft eine zusätzliche Siebung mit 1 KOhm und 10 uF, die bei der geringen Stromaufnahme nur zu einem geringen Spannungsabfall führt.

Gerade bei den neu sehr teuren EM11/EFM11 in den Vorkriegsgeräten mit dem elektrodynamischen Lautsprechern generiert man so eine deutlich höhere Spannung.

Wer einen Röhrenprüfer hat, kann ja mal probeweise vorher die Leuchtkraft-Steigerung des Pflegefalls mit einer entsprechend höheren Anodenspannung ausloten. Ich stecke dazu die Prüfstifte meines WS19S ohne Prüfkarte auf die höheren Spannungswerte.

Das ist weit ungefährlicher und auch röhrenschonender als die Spannungsverdopplung!

Olaf Gratz
08.Feb.21
  5

Der in #4 getätigte Vorschlag wurde seinerzeit auch HIER beschrieben. Leider besitzen Geräte mit EM80 i.d.R keinen elektrodynamischen Lautsprecher mehr...

Klaus Pahr
09.Feb.21
  6

Hallo zusammen,

vielen Dank allen, die sich an meinem Post beteiligt haben. Ich möchte gern die Beiträge wie folgt zusammenfassen:

Die EM80 kann man aussortieren, das sie für relativ kleines Geld nach wie vor erhältlich ist.

Bei den seltenen Röhren kann man das Letzte aus ihnen rausholen, wenn man die Spannung erhöht. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten, die ja bereits im RM beschrieben wurden. Vielen Dank für die Links zu den entsprechenden Beiträgen. Sind sie dann wieder dunkel, ist endgültig Schicht im Schacht.

Ich werde die verbrauchten EM80 jetzt wegwerfen, Platz ist schließlich auch kostbar.       

Viele Grüße

Klaus Pahr

Andreas Steinmetz
10.Feb.21
  7

An die Idee von Eilert Menke anknüpfend, möchte ich auf den etwas zweckentfremdeten, aber sehr interessanten Einsatz von Magischen Augen für Verstärkerzwecke hinweisen:

1. Im Körting Dynamic 830W ist eine Dynamik.Expanderschaltung realisiert, Beschreibung hier.

2. Im Körting Royal 55W wird eine AM-ZF-Verstärkerstufe realisiert. Dazu ist allerdings eine spezielle Schaltungstechnik incl. Neutralisation erforderlich. Eine Beschreibung findet sich hier (Teil1).

Bei obigen Schaltungen geht es im Prinzip nur um die Nutzung der Triode, die ja eine Art Regelkennlinie hat; die Leuchtfunktion ist dabei nebensächlich. Es wird zwar die EM85 verwendet, aber ich denke, dass mit etwas Anpassungsarbeit auch die EM80 geeignet ist. Leider ist bei Letzterer die Triodenanode intern mit dem Steuersteg verbunden, aber zumíndest für NF-Zwecke sollte das kein Nachteil sein. Vmtl. wird es aber aus Stabilitäts- und Linearitätsgründen von Vorteil sein, den Leuchtschirm trotzdem anzuschließen.

Sicher lässt sich auf der Basis von Punkt 1. auch ein Dynamikkompressor (bzw. eine Aussteuerungsautomatik) bauen. Auf jeden Fall eine interessantes Experimentierfeld!

 
Hits: 3616     Replies: 1
EM80 (EM80)
Karl-Heinz Entrich † 7.21
17.Feb.12
  1

Das z.Zt. letzte Bild ist leider falsch - es ist eine EMM801.

Freundlichen Gruß,

K.- Hein Entrich

Martin Bösch
17.Feb.12
  2

Hallo Herr Entrich, auf der Röhrenseite finden Sie folgende Information "Die Bildadministration besorgt Peter Steffen", bitte machen Sie solche Mitteilungen direkt an die richtige Adresse, hier im Forum geht sie entweder verloren oder beschert einem Admin zusätzliche Arbeit nach Feierabend,

lieber Gruss Martin Bösch
 

 
Hits: 5388     Replies: 6
EM80 (EM80)
Malte Rosenbaum
03.Apr.11
  1

Hallo,

ich benötige etwas "Bestimmungshilfe" bei einem magischen Auge, das ein Vorbesitzer zu gründlich gereinigt hat.

Die Röhre ist 6,5 cm hoch, hat 2 cm Durchmesser. Ich bilde mir ein, noch Reste von der Kennzeichnung lesen zu können, zumindest die 0, evtl. die 80. Im oberen Bereich ist noch zweimal eine 444 erkennbar geblieben.

Ich denke daher, dass es am ehesten eine EM80 oder UM80 ist. Nach der Bauart wären weiterhin EM81, UM81, EM85 und UM85 möglich.

Bilder hänge ich an.

Ich bedanke mich für die Mithilfe.

Schöne Grüße aus Wien,

Malte

Attachments

Jacob Roschy
03.Apr.11
  2

Hallo Herr Rosenbaum,

ein Magischer Fächer, Noval, dreieckige Katode, 2 Steuerstege, das kann nur eine EM80 sein, maximal noch eine UM80.

M. f. G. J. R.


 

Malte Rosenbaum
03.Apr.11
  3

Guten Abend Herr Roschy,

ich bedanke mich für Ihre schnelle Antwort.

Nun hätte ich nur noch die Frage, wie sich UM und EM80 unterscheiden lassen. Ist der Widerstand der Heizung bei 19/6,3 Volt messbar unterschiedlich ? Oder gibt es eine andere Idee ?

Einbau in ein Radio wäre ja sicher nicht die fachlich korrekte Methode ? ;-)

Schöne Grüße,

Malte Rosenbaum

Dietrich Grötzer
03.Apr.11
  4

Hallo Herr Rosenbaum,

habe bei beiden Röhren den Kaltwiderstand gemessen:

EM80     ca. 3,5 Ohm

UM80     ca. 29 Ohm

MfG  D. Grötzer

Malte Rosenbaum
03.Apr.11
  5

Hallo,

vielen Dank für Ihre Vergleichswerte.

Mit 3,4 Ohm ist es also eine EM80, und ich kann (hoffentlich) damit mein Radio wieder vollständig funktionsfähig bekommen.

Schöne Grüße,

Malte Rosenbaum

Jacob Roschy
04.Apr.11
  6

Hallo Herr Rosenbaum,

ein Einbau von EM80 oder UM80 in ein jeweils „falsches“ Radio hätte keine schlimmen Folgen.

Eine UM80 in einem E- Röhren- Radio würde wegen erheblicher Unterspannung von 6,3 statt 19V und daraus folgender Unterheizung einfach nicht funktionieren.

Eine EM80 in einem U- Röhren- Radio würde ebenfalls wegen Unterheizung nicht funktionieren, da die EM80 300 mA Heizstrom benötigt, aber in einem U- Röhren- Serienheizkreis nur 100 mA fließen.

Gefährlich wäre nur, eine EM80 als UM80 auf einem Röhrenprüfgerät zu prüfen. Diese würde dann volle 19 V Heizspannung bei unbegrenztem Strom erhalten und durchschmelzen.

M. f. G. J. R.

Malte Rosenbaum
28.Apr.11
  7

Hallo,

da es Probleme gab (nicht erreichbar wegen überfülltem Email-Postkasten und deshalb vorübergehender Sperrung) möchte ich mich noch ganz herzlich bei Ihnen bedanken für die gute Hilfe.

Schöne Grüße,

Malte

 
Hits: 5819     Replies: 0
EM80 (EM80)
Egon Strampe
12.Jan.09
  1

Beim Austausch der EM 80 beachten.

Attachments

 
Hits: 5758     Replies: 4
EM80 , Faulty cloning.
Bruno Gandolfo-Canepa
28.Aug.06
  1

Dear Members,

Great was my surprise when I  open a Telefunken EM80 new in box and to find the TFK logo in front face of the tube!!  .  Now I should see in close-up the TFK logo and in the background the signal intensity in the magical eye. 

Someone knows if the Telefunken factory delivers guarantee by this tube still? 

Kindly regards, Bruno.

Henning Oelkers
30.Aug.06
  2

Dear Bruno,

this is a very good Example to show, that the well known "Made in Germany" Quality is not always true.

As Telefunken is not on the Market any more, there will be no chance, to get this tube replace for free. But it is a very good Collectible, and i think, many tube Collectors would like to have such an item in their Collection.

It is like with stamps, the rare misprints are higher in value.

and it is propably the only one Tube, with green backlightet Telefunken Trademark.

Best Regards from Germany,

Henning

Burkhard Hasselmeier
31.Aug.06
  3 Well, I wouldn't really consider this a warranty request from Mr. Gandolfo-Canepa ;-)
But, if you really want to dissolve the print, just put the tube into a glass of water, add a tiny little bit of detergent (or keep the tube wet otherwise), wait for a minute or two and then simply wipe off the print.
However, I'd never do so ! This really would make a great addition to any tube collection.
Bruno Gandolfo-Canepa
01.Sep.06
  4

Dear Henning and Burkhard,

I know that this EM80 is an EXTREMELY RARE tube.

Like in the history of the ugly duck, now he is recognized and it has a great value.

Thanks for the amiable commentaries.

Bruno.

Omer Suleimanagich
02.Sep.06
  5

My recommendations?

Use a NOS EM81 or Russian equivalent EM80, and save the precious stuff for the collectors!

My $0.02

 
EM80
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg