radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

EM71a

Information - Help 
ID = 403
       
Country:
Germany
Brand: Lorenz; Berlin, Zuffenhausen u.a.
Tube type:  Mag. Fan, 1 shadow angle   Indication 
Identical to EM71a
Similar Tubes
Other class quality (otherwise equal):
  EM71
First year 1953 Tube leaflet collection E.Erb Analysis by known models (Catalogs)
Predecessor Tubes EM71  

Base Loctal-8, B8G (Sylvania, 1938)
Was used by Radio/TV-reception etc.
Filament Vf 6.3 Volts / If 0.3 Ampere / Indirect / Parallel, (AC/DC) /
Description

Wie EM71, jedoch mit engen Toleranzen (für Aussteuerungsanzeige).

 
Text in other languages (may differ)
Tube prices 6 Tube prices (visible for members only)

  em71a.png
  EM71a
Egon Strampe
 
em71alorenz.jpg
EM71a
Guido Höh

 
lo21_1.png
EM71a: RTT 1974 (Franzis) 13. Auflage
Martin Renz

 
em71a_techdat01.png
EM71a: SEL Handbuch 1964
Peter Hoddow


Usage in Models 1= 1953? ; 2= 1953 ; 8= 1955 ; 1= 1956? ; 7= 1956 ; 6= 1957 ; 1= 1958?? ; 1= 1958? ; 9= 1958 ; 6= 1959 ; 1= 1960?? ; 2= 1962?? ; 2= 1962

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):47


Forum contributions about this tube
EM71a
Threads: 1 | Posts: 5
Hits: 2806     Replies: 4
EM71a und EM71
Albrecht Schwaderer
01.Jun.08
  1 Hallo zusammen,

beim Vergleich der Röhren EM71a und EM 71scheint es doch mehr Unterschiede zu geben, als die Qualität, wie auf der Seite der EM71a angegeben ist. Wenn das Leuchtbild zur EM71a stimmt, dann ist das schon unterschiedlich zur EM71. Leider habe ich keine EM71a um das zu prüfen, dann scheint mir das Datum zur EM71a nicht zu stimmen, denn schon 1951 ist lt RM.org die Röhre verbaut worden.
Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen und die Unterschiede bestätigen, oder verwerfen.

Grüße

Albrecht Schwaderer
Hans-Thomas Schmidt
01.Jun.08
  2 Hallo Herr Schwaderer,

laut Unterlagen von Lorenz ist die EM71a eine auf enge Toleranzen und hohe Genauigkeit selektierte EM71, die für Aussteuerungszwecke bestimmt ist.
Übrigens ist die EM72 auch elektrisch gleichwertig mit der EM71, hat aber im Bereich 70° bis 20° den Schirm unbesprüht. Das Schirmbild ist also teilweise anders.

Beste Grüße,  H.-T. Schmidt

Edit

In Jogis Röhrenbude ist eine EM71A gezeigt, die im Anzeigebild einen deutlichen Fehler zeigt, der bei weiterem Fortschritt zu dem hier gezeigten Bild führen wird. Letztere Röhre dürfte in einem Tonbandgerät gewesen sein, das die meiste Zeit zwar unter Spannung war, aber kein Signal anzeigen musste. Daher ist im Bereich der kleinsten Aussteuerung die Willemitschicht des Leuchtschirms an dieser Stelle vorzeitig verschlissen.
Ernst Erb
02.Jun.08
  3

Gut, Herr Schwaderer, dass Sie solche Angaben hinterfragen. Nur so sind wir mit der Zeit genau.

Unsere Daten der Markteinführung der röhre hängen von der Faktenlage ab. Dort, wo ich in der Sammlung die Röhrenprospekte nahezu vollständig habe, wird das Datum genau sein, dort wo zu wenig Unterlagen vorhanden sind ist das Datum zu spät gegeben. Das war mit ein Grund, die Modelle mit den Röhren zu verknüpfen. So können wir der Wahrheit am Nächsten kommen.

Im Fall EM71a gibt es im Handbuch von 1953 das KL25 mit der EM71a. Wir können also auf 1953 gehen. Ist gemacht. Hingegen zeigen wir das KL15 mit EF804 für das Jahr 1951 ohne Beweisangabe. Dieses Modell führt einen Schaltplan mit EM71a. Komischerweise führt der Katalog des Rundfunkgrosshandels  von 1952 das Magnetophon KL15 noch mit EF40 und der EM71, was auch der Plan so aussagt.

Ich frage nun Bernd Kieck wegen des Datums des KL15 mit EM71a. Ohne Beweise haben wir dieses Modell auf 1953 zu setzen. Sie sehen, die Folgerung "denn schon 1951 ist lt. RMorg die Röhre verbaut worden" stimmt nicht, da Hinweise zu Fakten fehlen. Hier fehlte das Fragezeichen und die Hinterfragung des Datums (Ausführung neuere Röhre früher als Ausführung mit älterer Röhre).

Dietmar Rudolph
02.Jun.08
  4 Die Angaben zu EM71, EM71a, EM72 in Post 2 finden sich so auch in "Friedrich Fritz: Rundfunk-Röhren, 3.A., C. Lorenz AG, 1954".

MfG DR
Albrecht Schwaderer
02.Jun.08
  5 Hallo zusammen,

Vielen Dank für die interessanten Informationen zur Röhre. Dass bei der im RM abgebildeten EM71a das Leuchtbild fehlerhaft ist, habe ich einfach nicht bemerkt. Ich hielt es für eine unbeschichtete Stelle im Leuchtschirm. Aber die Antwort von Herrn Schmidt ist schlüssig und erklärt die Veränderung des Leuchtbildes sehr gut. Vielleicht hat jemand auch eine gute EM71a, und stellt ein neues Foto mit gutem Leuchtbild ein.
Ich bin übrigens über das erwähnte KL15 (mit EF804) überhaupt auf die EM71a gestoßen. Ein Bekannter hat mir das Gerät angeboten, vielleicht gibt es dann mehr Klarheit über die genaue Bestückung.

Grüße

Albrecht Schwaderer
 
EM71a
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg