radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

RADIOLA 4 (Récepteur hexagone)

RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 2589207) Radio
 
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 2089066) Radio
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1427502) Radio RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1427504) Radio
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 61699) Radio RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 2296) Radio
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 87229) Radio RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 420525) Radio
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 420526) Radio RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1586317) Radio
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1586318) Radio RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1725355) Radio
Use red slider bar for more.
RADIOLA 4 ; Radiola marque (ID = 1427502) Radio
Radiola marque: RADIOLA 4 [Radio] ID = 1427502 566x600
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model RADIOLA 4 (Récepteur hexagone), Radiola (marque):
Collection Privé Réf.2429
 
Country:  France
Manufacturer / Brand:  Radiola (marque)
Brand
 
SFER
Year: 1922/1923 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: R5 R5 R5 R5
Main principle TRF (Tuned-Radio-Frequency but use of regeneration unknown)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Storage and/or dry batteries / 4 & 80 Volt
Loudspeaker - This model requires external speaker(s).
Power out
from Radiomuseum.org Model: RADIOLA 4 - Radiola marque
Material Wooden case, TUBES VISIBLE.
Shape Tablemodel, with any shape - general.
Notes

6 eckige Rahmenantenne integriert ; Batterien im Sockel;

Laut Inserat gibt es in gleicher Form auch Radiola 1, 2 und 3.
Dabei hat Radiola 1 nur eine Röhre (Det.). Radiola 2 hat zusätzlich eine zweite Röhre zur Verstärkung. Eine weitere Verstärkerröhre ergibt zusammen Radiola 3, während Radiola 4 über Det. + 3x Verstärker verfügt, was den Betrieb eines Lautsprechers ermöglicht.

 

External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data TSF Antique 1921 à 1927
Mentioned in Radios von gestern, 1. Auflage
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Radiola (marque)
Here you find 824 models, 519 with images and 268 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Radiola marque: RADIOLA 4
Threads: 3 | Posts: 8
Hits: 374     Replies: 0
radiola: Radiola hexagonal, Modellvariationen 1925
Manfred Rathgeb
24.Jan.19
  1

Im Katalog "Radiola   1925   SFR" (Gesamtprogramm 1925) wird nach der Beschreibung der neuen Modelle nochmals dieses ganz frühe und imposante, über 1 Meter grosse  Modell mit dem allseits bekannten Bild angeboten, jetzt unter der Bezeichnung Récepteur à cadre fixe.Von einem Betrieb mit nur 1,2 oder 3 Röhren ist nicht mehr die Rede. Hingegen werden als notwendiges Zubehör drei Varianten angeboten, wobei die zweite und dritte mehr eine Spielerei ist.

No1:  4 X R31; 1 Accu 4V 50 AH;  2 piles 40 V

No2:  4 X RadioMicro Y; 1 Accu 4V 30 AH; 2 piles 40V; 1 Rhéostat  No 44

No3:  4 X RadioMicro Y; 1 pile 8V; 2 piles 40V; Rhéostat No 48 (anderer Wert!).

Die R31 hat ebenfalls den culot  Y, kostete aber nur halb soviel als die RadioMicro. Da man mit solchen Neuerungen nicht gerade glänzen konnte, entschloss sich Radiola, nun die Unterschiede in der äusseren Aufmachung  zu setzen. Bei prinzipiell gleichem Aussehen wurden - wenn ich den Text richtig verstehe, einzelne Bilder gibt es nicht - beim Gehäuse  unterschiedliche Materialien (Holz und Metall) verwendet, die mehr oder weniger aufwendig bearbeitet worden sind. Es wurden nun drei Modelle angeboten:  ein Grundmodell A, eines de luxe (B) und eines de grand luxe (C). Letzteres kostete über das Doppelte des ersteren und lag preislich deutlich über dem SR4.

Spätestens in diesem Katalog gab Radiola allen  Produkten/Modellen eine Nummer, die-  neben der Bezeicnung-  bei den Kleinteilen dreistellig und bei Geräten und Röhren vierstellig war. Man konnte also schon erahnen, dass da was Grösseres entsteht.  

Zusatz : Soeben bemerke ich, dass möglicherweise Unklarheiten bezüglich der R31 - eine solche ist bereits im Bestand des Museums - entstehen könnten. Im genannten Katalog hat die R31 (Katalognummer 4101) einen culot Y und die sonst gleichwertige R32 (Katalonummer 4102) einen culot quadrilatère, also wohl  den üblichen Europasockel. Ich bin mir nicht sicher, ob die die im Röhrenverzeichnis angelegten R31 und R32 mit den hier genannten Röhren identisch sind. 

 
Hits: 1152     Replies: 0
sfrradiola: RADIOLA 4 , Sender und Empfangsgeräte
Manfred Rathgeb
18.Jun.14
  1

Bei den Weiteren Radio-Informationen beim Hersteller SFR,Radiola habe ich zwei Bilder eines Berichtes hochgeladen, in dem nicht nur die Hexagone mit den zwei Schönen sondern auch vier weitere Hübsche, darunter eine aktive Radiola, abgebildet sind. Dieser Artikel von Guy Malgorn erschien in La Science et la Vie No 67 Januar 1923. Er berichtet über das erste Radioprogramm von Radiola (Beginn der Konzerte 6.11.1922), weist auf die -frei übersetzt- nunmehr kinderleichte Handhabung der Empfangsgeräte hin , wobei für Paris die Rahmenantenne (Cadre)  und für die Provinz die (Langdraht-) Antenne empfohlen wird, und kommt schließlich zu dem Schluß, daß Frankreich weltweit an der Spitze der Radio-Industie stehe, was zum damaligen Zeitpunkt und schon gar aus deutscher Sicht richtig ist.

 
Hits: 1869     Replies: 5
radiola: RADIOLA (Récepteur hexagone)
Wolfgang Bauer
13.Dec.04
  1 Sg. Sammlerfreunde

Ich habe im Blaupunkt Informationsblatt für den Fachhandel "der blaue Punkt, Heft 5",Ausgabe August 1965 das Bild dieses französischen Vier-Röhren-Rahmenempfänger mit externem Lautsprecher gefunden, leider ohne Typenbezeichnung.
Wer weiß etwas zu diesem Gerät?

Mit den besten Sammlergrüßen
Wolfgang Bauer
Konrad Birkner † 12.08.2014
14.Dec.04
  2  In dem wunderschönen Buch von Camel Belhacène "TSF ANTIQUE, Les plus beaux postes de TSF de 1921 à 1927" ist dieses Gerät mehrfach abgebildet. Auch ein Inserat (ca.1923) der Firma  "LE RADIOLA, Société Francaise Radio-Electrique, 79,Boulevard Haussmann, Paris(8eme)" ,wobei neben Modellen wie Le Radiostandard und Le Radiolina auch als Le Radiola genau das fragliche Gerät angeboten wird, und zwar einmal als reine Geräteabbildung und einmal mit dem Säulenlautsprecher und den beiden lauschenden Schönen. Letzteres Bild wurde überallhin kopiert, so auch zu Nesper und anderen. 

Ein sehr schönes farbiges Gerätebild aus der Sammlung Belhacène ist auch in obigem Buch zu finden, wobei es sich m.E. um die andernorts erwähnte Replik handelt, da m.W. kein Original erhalten blieb (sofern überhaupt eines verkauft werden konnte...?). Auch das Schaltbild ist angegeben!

Offensichtlich war Radiola seinerzeit sowohl Marken- als auch Modellname
(das kam auch bei anderen Firmen vor).

Ein weiteres Inserat firmiert "RADIOLA,79,Boulevard Haussmann, Paris",also wieder als Firma, wobei auch noch steht: "....de la marque RADIOLA...."

Da dieses wunderbare Buch ein Copyright von 2001 trägt, kann ich leider keine Bilder daraus veröffentlichen

Grüsse

KoBi


und hier geht es zum Modell:
http://www.radiomuseum.org/dsp_modell.cfm?model_id=17734
Felix Schaffhauser
15.Dec.04
  3  

Wie man der Messingabdeckung des Gerätes unter der ID Nr. 25488 entnehmen kann
wurde der Begriff "Sfer" offenbar schon vor 1928 zur Identifikation gebraucht.


 
Es handelt sich in diesem Falle eindeutig um ein Gerät, welches unter dem Markennamen "Radiola" verkauft wurde. Es gab aber verschiedene Modelle, welche das Logo (Gerätetyp?) "Sfer" tragen. Berühmt ist der Sfer 20, ein ähnlich schönes Gerät. 
Das dargestellte Gerät weist im Übrigen keine anderen Herstellerhinweise auf. Näme mich auch wunder, ob die Bezeichnung Sfer in einem Zusammenhang mit SFR, der Firmenbezeichnung steht, oder ob eine andere Abkürzung dahinter steckt.
Gruss Felix Schaffhauser

Ernst Erb
15.Dec.04
  4

Ein Mitglied hatte sich daran gestossen, dass wir Radiola als "Firma" führen statt SFR.

Ja, Radiola ist eine Marke - aber auch als Firmenname taucht Radiola auf. Die Firma "dahinter" ist zuerst (Gründung 1919) "La Radiotechnique" (RT) in Lyon, die 1927 auch die Firma/Marke Dario gründet - alles Röhrenhersteller. Ab 1923 fabriziert sie aber - zuerst unter "Radiola" - auch Radios, wobei ab 1925 auch SFER vorkommt. Ab 1931 gehört die Firma Philips, die zumindest mit RA (für Radiola) vor der Typen-Nummer auf Radiola hinweist.

Wie die Franzosen es gewöhnt sind: Alle diese Modelle kommen bei uns als Radiola. Die Soc... und eine SFR führen wir lediglich als "- siehe ...", wobei ich den Text jetzt noch ausgebaut habe. Ich weise darauf hin, dass man einen Vorkriegs-Telefunken auch nicht unter AEG oder Siemens suchen kann, obwohl diese dort und nicht bei Telefunken fabriziert wurden. Der Vergleich hinkt aber, weil die Marke immer Telefunken war und oft dei Entwicklung auch dort stattgefunden hat. Aber auch einen RCA werden Sie nur unter RCA oder RCA-Victor finden.

Mit dem Hinweis findet jeder Sammler auch ein Modell über die Marke. Normalerweise sollte man sowieso über das Modell suchen und nicht über die Marke/Firma.

Leider weiss ich nicht, was die Abkürzung SFER in dieser Beziehung für eine Rolle spielt, doch habe ich sie ebenfalls als Code 9 geführt, also als "siehe - Radiola". Noch weniger kenne ich die Firmenbezeichnung nach 1931 auf Nummer sicher.

Auch war das Modell des "hexagone" in Riquewihr lediglich ein guter Nachbau. Einen Originalapparat kennt man in der Sammlerszene soweit ich weiss nicht. Es ist klar, dass wir verschiedene Übernamen führen, darum setzen wir diese in Klammer - besser als in Anführungszeichen, weil Anführungszeichen das System im Namen nicht richtig akzeptiert.

Reinhard Bittner
15.Dec.04
  5 Meine Postings aus dem Mutterthread zu kopieren ist wenig sinnvoll, da die Chronologie daneben wäre. Meine Anmerkungen wurden durch das Posting von Herrn Erb auch im Wesentlichen beantwortet. Wenn allerdings jemand im Gespräch mit mir von "einem Radiola-Radio" spricht, wird er weiterhin mit der Frage rechnen müssen: "Von wem???"...

;-)

Grüße

Reinhard
Dietmar Rudolph
15.Dec.04
  6

Lieber Herr Bauer,

das französiche Radio ist ein RADIOLA "récepteur hexagone" von 1923. Ein Bild davon gibt es im Nesper "Radio Amateur" 6. Auflage S.262, Abb. 182. Neuerdings gibt es bei der französischen "Radiofil" für Mitglieder ein Buch "TSF antique" für € 52.-, wo viele sehr schöne Abbildungen von Radios 1921 - 27 zu finden sind. Den von Ihnen gezeigten "Hexagone" findet man dort auf den Seiten 146, 147, 148 in insgesamt 6 Bildern.


Soweit die Kopie aus dem vorherigen thread.
Zu ergänzen ist noch, daß in dem o.g. Buch die Bezeichnung <récepteur hexagone> für das Gerät auf S. 202 bei den technischen Angaben zu finden ist.
Herr Birkner zitiert offensichtlich aus dem selben Buch.
 
Radiola marque: RADIOLA 4
End of forum contributions about this model

  
rmXorg