radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

UKW Automat R44T

UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 111059) Radio
 
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 111060) Radio
 
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 111061) Radio
 
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 111062) Radio
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 2441802) Radio UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 2441803) Radio
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 123918) Radio UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 247707) Radio
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 123919) Radio UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 895560) Radio
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 247708) Radio UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 2293) Radio
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 1011798) Radio UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 1479958) Radio
Use red slider bar for more.
UKW Automat R44T; Radione RADIO (ID = 2441802) Radio
Radione RADIO: UKW Automat R44T [Radio] ID = 2441802 1024x768
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model UKW Automat R44T, Radione (RADIO Nikolaus Eltz); Wien
 
Country:  Austria
Manufacturer / Brand:  Radione (RADIO Nikolaus Eltz); Wien
Year: 1962/1963 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 9: AF121 AF115 AF116 AF116 AF116 OC71 OC71 AC128 AC128 BA110 OA79 OA79 OA79
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 452/10420 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Dry Batteries / 2x 4,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 10 cm = 3.9 inch
Power out 1 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: UKW Automat R44T - Radione RADIO Nikolaus Eltz;
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 240 x 160 x 80 mm / 9.4 x 6.3 x 3.1 inch
Notes

Siehe auch R44T Flugfunk

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 1.5 kg / 3 lb 4.9 oz (3.304 lb)
Price in first year of sale 1'895.00 ATS
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in RADIOBOTE, Österr. (Heft 2/2006, S.15 ff, Gerätebeschreibung)
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Radione (RADIO Nikolaus Eltz); Wien
Here you find 513 models, 356 with images and 319 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Radione RADIO: UKW Automat R44T
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1056     Replies: 0
radione: Radione R44T UKW Automat - Eine Wiederinbetriebnahme
Wolfgang Grafeneder
19.Jul.13
  1

Aus meinem Bekanntenkreis erhielt ich vor vielen Jahren dieses Gerät als Geschenk. Es war mindestens seit den 80er Jahren nicht mehr in Betrieb und sollte nun wieder "bespielt" werden.

Die Durchsicht der technischen Unterlagen im Radiomuseum stimme mich bedenklich: nicht nur die Stabi-Zelle könnte sich als problematisch erweisen, auch die HF-Transistoren (AF-Typen) gelten gemeinhin als Kandidaten für das Tin Wiskering und ich sah mich vorsorglich im www nach Quellen für Ersatz um.

Doch was soll's - nur ein Versuch konnte zeigen, was an dem Gerät noch in Ordnung ist. Beim ersten Einschalten nach ca. 30 Jahren war dieses tatsächlich scheinbar "tot" - nach gefühlvoller Arbeit an Batteriekontakten und Drucktastenaggregat war aber zumindest ansatzweise UKW-Empfang möglich. Da bei UKW alle Transistoren benötigt werden, mussten diese also - entgegen allen Erwartungen - in Ordnung sein!

Nun wurde das Tastenaggregat mit K61 behandelt und die Kontakte im Batteriefach mit dem Reinigungsstift von CRC; letztere wurden anschließend noch trocken gewischt. Und siehe da: nach mehrmaligem Betätigen der Drucktasten und Ausrichten der Batterien im Fach funktioniert jetzt der R44T auf allen Bereichen stabil.

Einige Sender auf MW und LW sind in etwa dort, wo es der Skalenzeiger erwarten lässt. Auf UKW war gegenüber dem Skalenwert ein Shift von 1-2 MHz festzustellen. Daher erfolgte ein Abgleich mit dem Oszillator-Schraubentrimmer bei einem Sender auf 99,9 MHz und mit der Oszillatorspule bei 89,9 MHz. Dies wurde mehrfach wiederholt, bis die Skalenanzeige über den ganzen UKW-Bereich passte. Techniker mit vollem Laborequipment werden über diese Methode die Nase rümpfen - für den FM-Abgleich  reichte das in diesem Fall, denn der FM-ZF-Teil ist offensichtlich in Ordnung.

Der Empfang auf UKW ist erstklassig: auch ohne Teleskopantenne kommen mehr österreichische und slowakische Sender als bei einem anderen, wesentlich neueren Gerät. Nach über 50 Jahren ist Tin Wiskering offensichtlich noch kein Problem für AF116 & Co. in meinem Empfänger. Es ist auch keine Frequenzdrift merkbar.

Der volle und mit der Tonblende gut regelbare Klang lässt an ein Holzgehäuse glauben. Es ist toll zu hören, wenn gerade zur Epoche des Gerätes passende Musik gespielt wird und die beiden AC 128 in der Endstufe zeigen können, was in ihnen steckt!

So gut der Empfang auf UKW ist, so enttäuschend ist der Empfang auf den AM-Bereichen. Abends auf MW eine Auswahl Sender, die größer sein könnte; auf LW fast nur atmosphärische Störungen, auf KW ist außer ein paar Eigenstörstellen wenig zu hören. Allgemein ist auch die Lautstärke auf AM gering. Das alles passt nicht zu einem Empfänger, der lt. Schaltungsbeschreibung sogar für AM eine HF-Vorstufe aufweist. Vermutlich ist hier doch ein sorgfältiger und ausführlicher Abgleich erforderlich.

Ein Schönheitsfehler dämpft noch die Freude über das ansonsten optisch gut erhaltene Gerät: die MW-Taste ist nur mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl dazu zu bringen, eingerastet zu bleiben. Vielleicht weiß hier ein Hobbykollege Abhilfe.

Interessant und aus der Schaltung der Endstufe leicht erklärbar ist das Verhalten bei Batterien mit unterschiedlichem Ladezustand: der Klang ist dann stark verzerrt, weil die Endstufe asymmetrisch arbeitet.

Ach ja: es handelt sich um das Gerät mit grünem Gehäuse auf den letzten 3 Fotos auf der Modellseite, 2 davon mit abgenommener Rückwand.

Liebe Grüße
Wolfgang

 
Radione RADIO: UKW Automat R44T
End of forum contributions about this model

  
rmXorg