radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

31WL

31WL; SABA; Villingen (ID = 179613) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179605) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179606) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179614) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179604) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179607) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179608) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179609) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179610) Radio
 
31WL; SABA; Villingen (ID = 179611) Radio
31WL; SABA; Villingen (ID = 2031688) Radio 31WL; SABA; Villingen (ID = 2031692) Radio
31WL; SABA; Villingen (ID = 2031693) Radio 31WL; SABA; Villingen (ID = 2031694) Radio
31WL; SABA; Villingen (ID = 2031695) Radio 31WL; SABA; Villingen (ID = 2031696) Radio
31WL; SABA; Villingen (ID = 16976) Radio 31WL; SABA; Villingen (ID = 90125) Radio
31WL; SABA; Villingen (ID = 90124) Radio 31WL; SABA; Villingen (ID = 16977) Radio
Use red slider bar for more.
31WL; SABA; Villingen (ID = 2031688) Radio
SABA; Villingen: 31WL [Radio] ID = 2031688 1400x1814
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 31WL, SABA; Villingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  SABA; Villingen
Brand
 
Schwer & Söhne, GmbH
Year: 1931/1932 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: RENS1204 RENS1204 RES164 RGN1054
Main principle TRF with regeneration; 1 Special; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 2 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: 31WL - SABA; Villingen
Material Bakelite case
Shape Tablemodel, high profile (upright - NOT Cathedral nor decorative).
Dimensions (WHD) 340 x 420 x 230 mm / 13.4 x 16.5 x 9.1 inch
Notes CH=S35W
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 11.5 kg / 25 lb 5.3 oz (25.33 lb)
Price in first year of sale 192.00 RM +
Source of data Radio-Schnorr-Katalog Nr.53 1931/32 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Mentioned in Saba-Diplomarbeit (!)
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from SABA; Villingen
Here you find 1608 models, 1453 with images and 1110 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
SABA; Villingen: 31WL
Threads: 2 | Posts: 7
Hits: 353     Replies: 5
saba: Netz- und Lautsprecher Anschluss
Rolf Beckers
01.Mar.21
  1

Liebe Saba Experten,

ich habe einen 31WL bekommen, leider ohne Rückwand und mit abgeschnittener Lautsprecher- Zuleitung. Hierzu zwei Fragen:

Gibt es Versionen, wo der Lautsprecher fest im Chassis angeschlossen ist und eine Version wo der Lautsprecher über Stecker auf der Rückseite eingesteckt wird? Auf dem Bild ID=147599 ist das so zu erkennen, wogegen alle anderen Bilder die Lautsprecherverkabelung innerhalb des Chassis' zeigen. Oder ist das Foto ggf. vom 31W mit externem Lautsprecher?

Bei meinem Chassis stehen die Stifte des Netzanschluss' senkrecht nach oben. Kann das auch beim 31WL vorkommen oder habe ich ein Chassis aus dem 31W im Gehäuse eines 31WL vor mir?

 

Dank für die Hilfe

Rolf Beckers

Dietmar Rudolph
01.Mar.21
  2

Laut der SABA Kundendienst-Schrift No. 1 haben der SABA 31W und der 31WL das gleiche Chassis. Dieses Chassis hat u.a. 2 Steckbuchsen, eine für "Lautsprecher" und eine weitere für "Feld" (10kΩ des el.dyn. Lautsprechers, parallel zur Anodenspannung). Empfohlen wird (für 31W) der Lautsprecher "SABA Dyno P".

In der "Bedienungs-Anweissung" kann das nachgelesen werden.

In dem Bild, das Sie über die ID-Nr. zitieren, wurden offensichtlich die Buchsen für den extra Lautsprecher nun für den interenen Lautsprecher benutzt.

Dieses Bild in den Post einzufügen ist ganz einfach:

  • Bild im Vorschaufenster anklicken.
  • Es erscheint im Hauptfenster.
  • Hier anklicken und "Graphik-Adresse kopieren".
  • Dann im Editor "Bild einfügen" anklicken.
  • In den Bildeditor die Graphik Adresse einkopieren.

MfG DR

Rolf Beckers
01.Mar.21
  3

Hallo Prof. Rudolph,

so ganz klar ist mir die Sache nicht: Wenn die gezeigten Stecker für Feld und Lautsprecher originär zum WL gehören, müßte es m.E. auch zweierlei Rückwände geben. Durch die abgebildete Rückwand gehen weder die Stecker noch die Kabel durch. Alle anderen Abbildungen zeigen eine interne Verdrahtung des Lautsprechers. Ich bin daher nicht sicher, wozu die Stecker gehören.

Der Unterschied den ich zwischen den Chassis 31WL und 31W sehe, ist in der Ausrichtung der Netzsteckerstifte, nach oben beim W und nach hinten beim WL Wenn das Chassis mit den hochstehenden Stiften auch im WL verbaut wurde, müßte es auch dafür eine andere Rückwand geben.Denkbar wäre eine unten verkürzte Rückwand, wo sowohl die beiden Lautsprecherstecker durchgehen wie auch die Kupplung für die Netzzuführung. Das sind aber alles nur Vermutungen.

Gruß

RB

 

Dietmar Rudolph
01.Mar.21
  4

Herr Beckers, das mit den Anschlüssen für den "Bügeleisen-Stecker" stimmt, wie Sie es gesehen haben.

Wenn man nun aber das Bild vom "Innenleben" des 31W bezüglich des Netzanschlusses mit dem des 31WL vergleicht, sieht man daß beim 31WL tatsächlich noch ein Blechwinkel extra an dieser Stelle angeschraubt ist.

Man sieht im Bild des 31WL an dieser Stelle deutlich die Schraube und das Loch im Chassis, wo beim 31W die Steckerstifte sind.

Beim 31W wird der Netzanschluß zusammen mit dem Bakelit-Gehäuse abgenommen. Dagegen hat der 31WL eine Rückwand aus Pertinax. Bei Verwendung hier der vertikalen Stecker für den Netztanschluß hätte man die Anschluß-Schnur bei geöffneter Rückwand einstecken müssen. Das widersprach den damals geltenden Sicherheitsvorschriften.

Da bis auf diesen Unterschied die Chassis identisch sind, ist auch nicht auszuschließen, daß anläßlich einer früheren Reparatur Ihr 31WL ein Chassis von einem 31W erhalten haben könnte. Wie will/kann man das heute noch nachvollziehen, was anläßlich von Reparaturen alles passierte?

MfG DR

Rolf Beckers
01.Mar.21
  5

Hallo Prof. Rudolph,

ja, ich vermute auch, dass in meinem WL ein Chassis vom W steckt, wodurch auch immer. Bleibt dann nur noch die Frage, ob im WL der Lautsprecher tatsächlich von außen über die beiden Stecker angeschlossen wird oder intern fest verdrahtet und verlötet ist.

Gruß

RB

Dietmar Rudolph
02.Mar.21
  6

Es gab zwei unterschiedliche "Steckerplättchen", je nachdem das Chassis in das Gehäuse von einem 31W oder in das Gehäuse des 31WL eingebaut werden sollte. Beide Arten waren mit 2 Schrauben am Chassis zu befestigen.

Beim 31WL war der interne Lautsprecher auch intern angeschlossen. Ein Anschluß des internen Lautsprechers über externe Buchsen widerspricht den damaligen Sicherheitsvorschriften.

Beim externen Anschluß eines Lautsprechers, z.B. dem Typ "Saba Dyno P", wie beim 31W, wird in der "Bedienungs-Anweisung" extra darauf hingewiesen, daß die beiden Steckdosen auf der Rückseite des Gerätes, nämlich "Lautsprecher + -" und "Feld" nicht verwechselt werden dürfen. Für manche Laien sicherlich schon reichlich kompliziert.

Es ist daher wohl so, daß in Ihrem 31WL das Chassis eines 31W steckt.

MfG DR

 
Hits: 2171     Replies: 0
saba: 31WL; Saba Netz-Wellenbereich-Schalter-Kombinati
Jürgen Ronkholz
17.Dec.05
  1 Hallo,
wir haben ein Chassis Saba 31WL in recht schlechtem Zustand erhalten. Die Schalter-Kombination für Netz und Wellenbereich fehlt. Dieses Teil würden wir gerne nachbauen. Hat jemand ein detailliertes Foto oder eine Zeichnung aus einem Service-Manual, die wir uns kopieren können?
Mit freundlichen Grüßen, Jürgen Ronkholz

Attachments

 
SABA; Villingen: 31WL
End of forum contributions about this model

  
rmXorg