radiomuseum.org

Kurz - Lang - Station KL 43

Kurz - Lang - Station KL 43; Zellweger AG; Uster (ID = 203589) Mil TRX Kurz - Lang - Station KL 43; Zellweger AG; Uster (ID = 1352615) Mil TRX
Utilisez la barre de défilement rouge.
Kurz - Lang - Station KL 43; Zellweger AG; Uster (ID = 203589) Mil TRX
Zellweger AG; Uster: Kurz - Lang - Station KL 43 [Mil TRX] ID = 203589 739x700
Sélectionnez une image/schéma pour afficher des vignettes sur la droite et cliquez pour télécharger.
Pour le modèle Kurz - Lang - Station KL 43, Zellweger AG; Uster
 
Pays:  Suisse
Fabricant / Marque:  Zellweger AG; Uster
Année: 1943/1944 Catégorie: Émetteur-récepteur militaire
Principe général Transceiver (poste récepteur/émetteur combiné)
Gammes d'ondes OM (PO), OL (GO) et OC.
Particularités
Tension / type courant Alimentation externe ou alimentation principale.
Haut-parleur - For headphones or amp.
Puissance de sortie
De Radiomuseum.org Modèle: Kurz - Lang - Station KL 43 - Zellweger AG; Uster
Matière Boitier métallique
Forme Boatanchor (> 20 kg)
Remarques

Kurz - Lang - Station 43 / KL 43 / Kurz - Lang - Bodenstation 43. Funkstation zum mobilen Betrieb, eingesetzt in der Schweizer Armee, bestehend aus

Sender: Frequenzbereiche 300-380 / 380-600 kHz und 3000-5330 / 5330-8000 / 8000-12000 kHz, Betriebsarten Telegraphie tonlos (A1: 80-120 W), Telegraphie tönend (A2: 30-40 W), Telephonie (A3: 25-35 W). Ohne Stationsuhr, unterschiedlicher Frequenzbereich zum ansonsten ähnlichen Sender der FL40, eingebaut in Stahlrohrrahmen. Kiste 106 kg.

Empfänger: Allwellenempfänger Uster Version KL 43: nur Spulensätze 2-8 entsprechend 200 kHz - 24 MHz, mit Stationsuhr und (meist) Abstimmknopf mit Feintrieb, mit Fernbetriebsausrüstung in Stahlrohrrahmen. Kiste 109 kg.

Antennen, für die KW: selbstschwingender Steckmast 12 m mit fünf 6 m Radials als Gegengewicht, dito für die LW: L-Antenne 30 m Länge zwischen zwei 12 m Steckmasten; Wagenantenne.

Stromversorgung: Drehstromgenerator 50 V, 150 Hz, angetrieben durch Benzinmotor 1,8 PS, Elektromotor 2 PS für Licht- und Kraftnetze (Wechselstrom) oder Gleichstrommotor im Motorfahrzeug.

Die Station war in der Regel in ein Fahrzeug (Kastenwagen) eingebaut, konnte aber auch in zehn Kisten verpackt ausgebaut eingesetzt werden. Die Station ist zum Fernbetrieb über Feldtelephonleitungen eingerichtet.

Source -- Original-techn. papers.

Modèle crée par Martin Bösch. Voir les propositions de modification pour les contributeurs supplémentaires.



Tous les appareils de Zellweger AG; Uster
Vous pourrez trouver sous ce lien 79 modèles d'appareils, 58 avec des images et 24 avec des schémas.




  
rmXorg