radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Saba Transall de Luxe automatic - Modellvarianten

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Saba Transall de Luxe automatic - Modellvarianten
           
Wolfgang Scheida
 
Editor
A  Articles: 616
Schem.: 124
Pict.: 48160
25.Jan.09 13:31

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Saba Transall de Luxe aut. - weiteres unbekanntes Modell?

Saba Transall de Luxe automatic – Beschreibung der Modellvarianten
 
Modell 1: In der Saison 1967/68 stellt Saba denTransall de Luxe automatic“, nachgewiesen im Saba Katalog 1967/68 vor.
 
Der Saba Transall de Luxe automatic ist folgendermaßen äußerlich zu erkennen:
 
1.      Geliefert wurde das Gerät im Braunen Kunstlederbezug
2.      Der UKW Abstimmzeiger ist Rot/Orange, der Zeiger für die AM Bereiche Grün gefärbt.
3.      Die rechts außen liegende Taste des 6er Tastenaggregats ist die EIN/AUS Taste.
4.   Die aufgesetzt/aufgeklebt wirkende Zusatzskala ist mit 0 ... 100 bezeichnet. 
 
Modell 2: Laut gelisteten Saba Schaltplan als "Transall de Luxe automatic E" bezeichnet, ist dieses Modell in den Katalogen 1968 und 1969 nachgewiesen.
 
Der Saba Transall de Luxe automatic E ist äußerlich folgendermaßen zu erkennen:
 
1.      Geliefert wurde das Gerät im Anthrazit farbigen Kunstlederbezug
2.      Der UKW Abstimmzeiger ist Rot, der Zeiger für die AM Bereiche Blau gefärbt.
3.      Die rechts außen liegende Taste des 6er Tastenaggregats ist die EUROPA Taste während der EIN/AUS Schalter mit dem Lautstärkeregler kombiniert wurde.
4.   Die aufgesetzt/aufgeklebt wirkende Zusatzskala ist mit 1380 ... 1600 sowie mit Stationsnamen bezeichnet.
 
5.      !Besonderheit: Entgegen der Annahme, dass die „Europa“ Taste eine weitere Spreizung des 49 m Kurzwellenbandes darstellt, ist hier unter Europa der obere Mittelwellenbereich von 1.380 – 1.630 kHz zusätzlich zum normalen MW Bereich 510 – 1.630 kHz gemeint.
 
      Anders formuliert ist der Saba Transall de Luxe Automatic (E) als 6 Band Gerät klassifiziert: 1: UKW, 2: KW allg., 3: KW 49 m Band, 4: MW, 5: LW, 6: MW II – „Europa“. (Man darf sich von der Bezeichnung „Europa“ nicht ins Bockshorn jagen lassen!)
 
(Über den praktischen Nutzen dieser Europa MW Bandspreizung können sich vielleicht OM’s oder SWL’er aus den 1970er Jahren einbringen)
 
Modell 3: "Saba Transall de Luxe automatic (F)" - Derzeit nicht belegbar - nach obiger Beschreibung mit dem Gerätetext vergleichend gefolgert möglicherweise nur ein Phantomgerät !   

Modell 4: Saba Transall De Luxe Automatic: Gerät mit gänzlich anderem Design das 1971 auf den Markt kam und mit Mai 1971 im Saba Report nachgewiesen werden kann. 

1/2009 W. Scheida

Ergänzung:

Weitere Modelle mit Mittelwellen Europaband ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

 

This article was edited 14.Mar.09 22:00 by Wolfgang Scheida .

  
rmXorg