radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Technische Sammlungen Dresden

01277 Dresden, Germany (Sachsen)

Address Junghansstraße 1-3
 
 
Floor area only roughly guessed: 2 000 m² / 21 528 ft²   Area for radios (if not the same) 250 m² / 2 691 ft²
 
Museum typ Exhibition
Technical Museum in general
  • Typewriter, calculating and coding
  • Mechanical Music Instruments
  • Wire- & tape recording
  • Record players with pick up
  • Photo cameras and slide projectors
  • Optics
  • Computer / Informatic
  • Lamps and Light
  • Electrical Applications
  • Movie recording and playback


Opening times
Tuesday to Friday 9am - 5pm; Saturday, Sunday and Holiday 10am - 6pm
Dienstags bis Freitags 9 - 17 Uhr; Samstags, Sonntags, Feiertags 10 - 18 Uhr

Admission
Status from 05/2014
Adult: 5€; reduced: 4€
Erwachsene: 5 €; Ermäßigt: 4 €

Contact
Tel.:+49-351-488 72 72  Fax:+49-351-488 72 03  
eMail:sekretariat tsd.de   

Homepage www.tsd.de

Our page for Technische Sammlungen Dresden in Dresden, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Heribert Jung. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N51.042090° E13.797400°N51°2.52540' E13°47.84400'N51°2'31.5240" E13°47'50.6400"

Tram Line 4, 10; Bus 61 "Pohlandplatz".

Some example model pages for sets you can see there:

D: PÖGE Elektricitäts- Pögephon (1930?)
D: Tefi-Apparatebau; Tefiphon (1937/38)
D: Telefunken Kondensator-Mikrofon Ela-M302/1 (1938)
D: Telefunken Sessel-Phonosuper 876WKAS (T876WKAS) (1938/39)
D: Brause, Ing. H.; Modell D (1951??)
D: Funkwerk Leipzig, Magnetband-Gerät BG19-2 (1953/54)
D: Messgerätewerk Magnettongerät BG19-2Z (1953?)
D: Werk für Tonreporter KMG1 (1956)
D: Fernmeldewerk KB100 (1958)
D: Messgerätewerk Diktina BG21 (1958-60)
D: Grundig Radio- Stenomatic (1959)
D: Messgerätewerk Smaragd BG20/4 (1959/60)
D: Ehrlich, Kurt; Pirna Sonni (1961)
D: Pouva, Karl; Freital Bändi (1964-66)
D: Funkwerk Zittau, VEB Ziphona P20-78KW (1966)
D: Ehrlich, Kurt; Pirna Phonett (1966/67)
D: Telefunken Minifon (nicht Miniphon) Office (1966?)
D: Delphin-Werk Helmut Belcanto ST 1001 (1969)
H: Mechanikai Dictavox D-1/A (1965-72)
J: Sanyo Electric Co. MG30 (1982/83)
PL: Unitra ZRK, Zaklady MK125 (1973-75?)

Description Das Museum befindet sich in einem der bedeutendsten Industriebauten des vergangenen Jahrhunderts. Bedeutsame Firmen der Photo- und Filmindustrie hatten hier ihren Sitz. Heute finden Sie in den ehemaligen Produktionsräumen interessante Dauerausstellungen zur deutschen und vorwiegend sächsischen Industrie- und Technikgeschichte. In Sonderausstellungen wenden wir uns fotogeschichtlichen Themen, der zeitgenössischen Fotografie und naturwissenschaftlichen Phänomenen zu. In unserem einzigartigen Experimentierfeld lernen Sie wieder das Staunen und Wundern und können selber vieles ausprobieren. Unsere museumspädagogischen Angebote vermitteln Wissen und praktische Erfahrungen. Sie begleiten die jungen Besucher beim Sehen und Hören, bieten Platz zum Ausprobieren und Experimentieren.

Im Mittelpunkt der Ausstellung „Spuren von Wirklichkeit“ auf einer Fläche von 250 m² steht die Technik von Speichern für Sprache, Musik und andere Geräusche. Die Verwendung der gleichen und die Entwicklung anderer Speichermedien für die Aufnahme und die Bewahrung von Bildern, Bewegungen, Texten und Funktionsprogrammen ist ein entscheidender Ausgangspunkt der konzeptionellen Überlegungen und wird in der Ausstellung an verschiedenen Punkten durch repräsentative Objekte verdeutlicht. Historisch setzt die Ausstellung – nach einem knappen Rückblick auf programmgesteuerte Musikinstrumente – dort ein, wo mit dem Nadelton (Edisons Phonograph) erstmals die Spuren realer Geräusche gespeichert werden, um an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit analoge Geräusche reproduzieren zu können. Zeitlich endet sie bei den digitalen Speichertechniken der Gegenwart, die in den interaktiven Teilen der Ausstellung zum Einsatz kommen und dort sowohl Anschauungsobjekt als auch Ausstellungswerkzeug sind.


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg