radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Offenbach U53 Kunstleder

Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 11838) Radio
 
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 29043) Radio
 
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 364660) Radio
 
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 364661) Radio
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508493) Radio Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508497) Radio
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508494) Radio Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508495) Radio
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508496) Radio Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508498) Radio
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508499) Radio Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508500) Radio
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 103108) Radio Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 225241) Radio
Use red slider bar for more.
Offenbach U53; Akkord-Radio + (ID = 2508493) Radio
Akkord-Radio +: Offenbach U53 [Radio] ID = 2508493 1400x1075
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Offenbach U53 Kunstleder, Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios):
Knöpfe nicht original?
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios)
Year: 1953/1954 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: DC90 DF91 DF91 DF91 DAF91 DL94
Semiconductors (the count is only for transistors) RL232 RL232 B25C450
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 470/10700 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)     10 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast (BC) and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Line / Batteries (any type) / 110; 125; 220 / D: 4 x 1,5 & 90 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: Offenbach U53 [Kunstleder] - Akkord-Radio + Akkord
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 370 x 240 x 128 mm / 14.6 x 9.4 x 5 inch
Notes

Ratiodetektor mit Germanium-Dioden. Eingeb. Ferritantenne plus Teleskop-Stabantenne. Wechselstromgerät plus Batterien (Anodenbatterie Emce 760 und 4 Monozellen, Total DM 22.70);

3 Drucktasten; Schiebetüren an der Vorderseite. Schwundregelung auf 3 Röhren. Lautsprecher Perm.-dyn. 14 x 8 cm; Sicherungen 0,16A, Trockengleichrichter E106/11, Verbrauch bei Netzbetrieb = 8 Watt. Das Modell gibt es noch in Leder, als Offenbach 53 ohne UKW (LW, MW, KW) und als Exportausführung Offenbach 53 mit MW und 2x KW.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 6.7 kg / 14 lb 12.1 oz (14.758 lb)
Price in first year of sale 275.00 DM
Source of data Kat.d.Rundf.GrossH.1953/54 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange Schaltungen der Funkindustrie, Buch 1


All listed radios etc. from Akkord-Radio + Akkord Elektronik (Radios)
Here you find 198 models, 179 with images and 143 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Akkord-Radio +: Offenbach U53
Threads: 1 | Posts: 3
Hits: 1566     Replies: 2
akkord: U53; Offenbach
Peter Breu
26.Jul.12
  1

Hallo,

 

ich habe dieses Gerät von einem Bekannten zur Reparatur.

Leider sind alle Röhren durchgebrannt. Kennt jemand dieses Problem?

An Netz betrieben messe ich an der Heizspannung 15V Gleichspannung. Die Röhren sind aber parallel, also 1,4V.

Ist das Gerät hier verbastelt?

Gruß

PBr

Dietrich Grötzer
27.Jul.12
  2

Hallo Herr Breu,

ob das Gerät verbastelt ist kann man so nicht feststellen, hier wären Bilder hilfreich und Kollegen die dieses Gerät besitzen könnten eventuell darüber Auskunft geben.

Die Generierung der Heizspannung bei Netzbetrieb erfolgt über Trafo, Brückengleichrichter, Ladeelko, Drossel und Siebelko. Hier wäre die Fehlersuche anzusetzen. Durch systematische Vorgangsweise und Messungen muß festgestellt werden von wo die Überspannung herkommt (falscher Heiztrafo? Spannungsbrücke zu anderen Bauteilen? etc.)

Mit besten Grüßen D. Grötzer

Johann Leber
27.Jul.12
  3

hallo Herr Breu

Eine Prüfung der Heizstromversorgung kann nur durch eine überlegte Messung erfolgen. Ich kann diese nur anhand der Schaltbilder machen weil ich kein Gerät besitze. Die Heizspannung ist bei diesem Gerät leider nicht stabilisiert, das man später durch einen Deac Akku gemacht hat.Fällt z.B. die DL94 aus so steigt die Heizspannung gleich auf ca. 1,7 Volt und der Heizstrom für die übriggebliebenen 5 röhren auf ca. 65 mA / Röhre.Das ist  fast die doppelte Heizleistung für jede der 5 übriggebliebenen Röhren. Diese meine Angaben beruhen auf eine Simulation der Schaltung,die mit einer Stabilen Heizspannung erfolgte.Rechnet man noch mit einem "weichen" Netzteil, wie im Gerät so kann die Spannung auf 15 Volt kommen wie Sie gemmessen haben.

Zur Prüfung der Heizstromversorgung alle Röhren ziehen,an die Heizleitung einen 4 Ohm Widerstand legen. An diesen R sollten ca. 1,4 V anliegen. Eine Brummspannungskontrolle zur prüfung der 1000uF Elyts sollte auch erfolgen.Nochmal zur Mahnung, fällt nur eine Röhre aus,so kann das fatale Folgen haben für die übriggebliebenen Röhren. Eine nachträglich eingebaute Stabilisierung währe schon gut. Auch sollten Sie bei dieser prüfung  die Anodenspannung mit ca. 10K belasten,damit die Kondensatoren im Gerät keine zu hohe Spannung bekommen.    m.f.Gruß 

 
Akkord-Radio +: Offenbach U53
End of forum contributions about this model

  
rmXorg