radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

4W9 Birnbaum pianoschwarz

4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 13813) Radio
 
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 7306) Radio
 
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 13815) Radio
 
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 13814) Radio
 
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 6588) Radio
 
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 848592) Radio
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 23685) Radio 4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 23686) Radio
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 35013) Radio 4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 35012) Radio
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 35011) Radio 4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 93) Radio
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 290919) Radio 4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 1086141) Radio
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 1086143) Radio 4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 1086144) Radio
Use red slider bar for more.
4W9; Blaupunkt Ideal, (ID = 23685) Radio
Blaupunkt Ideal,: 4W9 [Radio] ID = 23685 640x480
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 4W9 Birnbaum pianoschwarz, Blaupunkt (Ideal), Berlin, später Hildesheim
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Blaupunkt (Ideal), Berlin, später Hildesheim
alternative name
 
Ideal-Radiotelephon- und App-fabr. || Ideal-Werke AG; Berlin (ab 1934)
Brand
Rotstern
Year: 1934/1935 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: ACH1 RENS1234 AB1 RENS1284 RES964 RGN1064
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 491 kHz
Tuned circuits 9 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-240 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out 3 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: 4W9 [Birnbaum pianoschwarz] - Blaupunkt Ideal, Berlin,
Material Wooden case
Shape Tablemodel, high profile (upright - NOT Cathedral nor decorative).
Dimensions (WHD) 442 x 459 x 289 mm / 17.4 x 18.1 x 11.4 inch
Notes

Feldstärke-Anzeige, variable Bandbreite.
Gehäuse aus pianoschwarz poliertem Birnbaum, mit Silberleiste.

Price in first year of sale 375.00 RM
Source of data Radio-Katalog Fricke, Radio Groß-Vertrieb, 1934/35 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Mentioned in Radio Nostalgie
Literature/Schematics (1) Radio-Katalog, Mix & Genest Hansawerke, 1935
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.


All listed radios etc. from Blaupunkt (Ideal), Berlin, später Hildesheim
Here you find 3196 models, 2875 with images and 2204 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Blaupunkt Ideal,: 4W9
Threads: 3 | Posts: 15
Hits: 1475     Replies: 1
Blaupunkt: 4W9 schwarz; zwei Gehäuseausführungen
Stefan Bauer
12.Jan.16
  1

Mir ist neulich bei der Restauration eines schwarzen Gehäuses des Blaupunkt 4W9 eine Kleinigkeit aufgefallen. Es gibt zwei unterschiedliche Gehäuseausführungen. Dies erkennt man auch schon bei den im RM.org eingestellten Bildern. Ich will es aber hier noch mal mit Bildern beleuchten und vielleicht weiß jemand noch mehr über die Hintergründe.

Anbei zunächst ein Bild des Gerätes aus meiner Sammlung:

Und jetzt ein Gehäuse, dass ich gerade restauriere:

Fällt der Unterschied auf?

Die Zierleiste unter dem Lautsprecher ist bei der ersten Version durchgängig bis unter die Öffnung der Austeuerungsanzeige. Bei der zweiten Version hört die Zierleiste an der rechten schwarzen vertikalen Strebe auf und unter der Öffnung für die Aussteuerungsanzeige ist nochmal ein kleines Stück Leiste eingesetzt.

Es gibt aber noch einen weiteren Unterschied: die Verleimung der geraden seitlichen Zierleistenstücke mit den gebogenen ist verschieden ausgeführt. Hier zunächst ein Foto der Verleimung beim oberen Gerät:

Zum Vergleich die Verleimung bei dem gerade in der Werkstatt befindlichen Gerät:

Man sieht deutlich das in der zweiten Version die Leisten stumpf verleimt sind und deswegen auch leichter ausbrechen. Die erste Version hat eine größere Leimfläche und ist dementsprechend stabiler.

Diese Auffälligkeiten sind sicherlich nur Kleinigkeiten, aber ich halte sie bei so einem bemerkenswerten Gerät wie dem 4W9 doch erwähnenswert. Interessant wären auch die Hintergründe. Welche Version ist älter? Warum wurde die Serie umgestellt? Gibt es signifikante Stückzahlenunterschiede? Usw.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag dem ein oder anderen Interessenten Zusatzinformationen zu einem kleinen Detail bei dem für mich schönsten Radiogehäuse der 30er Jahre geben konnte. Vielleicht weiß jemand noch mehr darüber.

Viele Grüße

Stefan Bauer

Stefan Bauer
27.Jan.16
  2

Die Gehäuserestauration ist abgeschlossen. Bei der Instandsetzung des Chassis sind mir weitere Unterschiede aufgefallen, die ich für erwähnenswert halte.

Ein großes Problem bei der Restaurierung eines Blaupunkt 4W9 ist die Zinkpest am Drehkondensator. Die Teile aus Zinkdruckguß bei den Rotorpaketen haben dies stark anschwellen lassen, so dass Kurzschlüsse und sogar mechanische Blockierung an der Tagesordnung sind. Ich habe versucht, sowohl Rotor- als auch Statorplatten durch Behandlung mit Natronlauge dünner zu machen. Im Original sind sie ca. 0,6mm dick. Ein Ätzen auf 0,4 mm brachte aber immer noch keinen Erfolg.

In meiner Bastelkiste hatte ich noch einen weiteren Drehkondensator aus einem 4W9 Schrottchassis, der lange vergessen war. Als ich diesen genauer betrachtete, fielen einige markante Unterschiede zu dem Drehkondensator in meinem Restaurationsobjekt auf.

Hier zunächst ein Foto des Drehkos aus dem aktuellen Gerät. Man erkennt deutlich die Zinkpest an den Rotorpaketen.

Jetzt der Drehko aus meiner Bastelkiste. Siehe da, keine Zinkpest. Eine genauerer Blick auf die Rotorlagerung zeigt auch die gravierenden Unterschiede.

Während beim ersten Drehko der Rotor aufwändig kugelgelagert ist, sieht man beim zweiten nur einfache Ausspaarungen im Gehäuse mit Halteblechen.

Die nächsten Bilder zeigen nochmals detailliert die Lagerung der vom Antrieb abgewandten Seite.

Man erkennt eine Zentrierschraube, mit der man die axiale Position des Rotors einstellen kann. Der Rotor lagert mit einer Kugel in der Zentrierschraube. Hier sieht man auch die Bauteilbezeichnung (RMK05/Z).

Zum Vergleich hier der Drehko aus meinem Fundus (ohne Zinkpest).

Die Lagerung erfolgt nur in einer Kerbe im Gehäuse. Haltebleche stützen den Rotor. Das untere Blech kann durch mehr oder weniger starkes Anziehen der beiden Schrauben die axiale Position des Rotors beeinflussen. Das Statorpaket hat links im Gegensatz zum obigen Modell eine runde Ausspaarung. Die Typenbezeichnung lautet jetzt RMK05/5Z.

Ich kann leider nicht mehr zuordnen, welche Ausführung die Ältere ist. Von 4 Geräten, die bislang durch meine Hände gingen, hatten zwei die eine und zwei die andere Ausführung.

Nun es ist wieder nur ein kleines Detail, das vielleicht für den einen oder anderen Besitzer dieses Gerätes interessant ist. Möglicherweise kann jemand mehr dazu sagen.

Gruß

Stefan Bauer

 
Hits: 1629     Replies: 0
blaupunkt: 4W9; Trimmer im Oszillatorkreis
Stefan Bauer
12.Aug.04
  1

Kennt jemad die exakten Kapazitätswerte der Parallel - und Serientrimmer im Oszillatorkreis des Blaupunkt 4W9? Mein Gerät ist nach umfangreicher Restaurierung völlig verstimmt und aufgrund veränderter Kapazitätswerte sind wohl Parallelkondensatoren notwendig. Selbst die originalen Blaupunkt-Stücklisten geben keine Kapazitätswerte preis.

MfG

Stefan Bauer

 
Hits: 2771     Replies: 11
blaupunkt: 4W9;
Thorsten Brandenburg
28.Nov.03
  1 Und noch eine Frage: Wer hat schon einmal einen 4W9 restauriert und kennt jemanden, der evtl. die Druckguß-Teile nachfertigt (Zahnrad zum Antrieb der Skalenwalze). Hatten alle Modelle des 4w9 ( v.a. der, mit dem roten Gehäuse) ein Metallgitter im Lautsprechergrill? Außerdem suche ich einen Lautsprecher (mit Holzrahmen) für das Modell! Über eine Antwort würde ich mich auch hier freuen! 
Stefan Königs
08.Dec.03
  2

Hallo

Das Gitter vor dem Lautsprecher ist nicht aus Metall,sondern ein Holzrahmen mit Bambus(?)gitter.Habe ein Bild beim Modell hochgeladen ,Masse:23,7 X 20,5 X 1,0 cm.

Thorsten Finaske
10.Dec.03
  3

Hallo Thorsten,

 

ich hatte vor einiger Zeit mal den 4W9 in Nussbaum-furniert restauriert.

Die Zinkspritzgußteile sind natürlich das Problem. Die Zahnräder ( Winkelantrieb ) habe ich bei Conrad-Electronic ( Modellbau ) gefunden. Zusätzlich mußte die Bohrung erweitert werden und ein Gewinde für eine Madenschraube eingedreht werden ( da aus Messing kein Problem ). Funktioniert tadellos.

Die Räder müssten auch für den späteren 4W95 passen.

Zumindest diese Holzausführung hat nur normalen Stoff im Lautsprecherausschnitt, die Ausführung in dunkel hat laut Prospekt noch ein Gitter eingebaut.

Beste Grüße, Thorsten Finaske

 

 

 

Thorsten Brandenburg
11.Dec.03
  4 Danke für die beiden Tipps an Stefan und Thorsten ! Ich werde mir die Zahnräder bei Conrad heute gleich einmal ansehen, ich habe hier gleich um die Ecke eine Filiale!  
Andreas Steinmetz
20.Apr.04
  5

Liebe Kollegen,

ich wollte mir auch gerade den Conrad-Winkelumsetzer bestellen (für ein anderes Gerät als den 4W9), und siehe da: Conrad hat mal eben den Preis von rd. 6,- Euro auf rd. 13,- Euro erhöht, also mehr als verdoppelt! Mir fehlen zwar nicht die Worte, aber sie sind verständlicherweise keineswegs druck- (bwz. post-)fähig. Da übe ich mich doch lieber in Bestellabstinenz...

Kennt jemand vielleicht eine andere Bezugsquelle für diese Teile aus dem Hause Mentor?

Andreas

Andreas Steinmetz
20.Apr.04
  6

Hallo,

jetzt kann ich meinen eigenen Post beantworten: bei Fa. Reichelt, Sande (bei Wilhelmshaven), gibt es auch diesen Umsetzer, allerdings nur in der wohl auch öfter benötigten 6mm-Ausführung. Er hat sich zwar im Preis auch fast verdoppelt (von 3,85 Euro auf 7,60 Euro), kostet aber immer noch nur rd. die Hälfte im Vergleich zu Conrad...

Andreas

Stefan Bauer
30.Jul.04
  7 Hallo zusammen,

bei der Restaurierung meines 4W9 haben die anfänglich für gut befundenen Kegelräder nun auch "Karies" bekommen. Nur kann ich weder bei Conrad noch bei Reichelt die entsprechenden Zahnräder finden. Kann es sein, daß diese aus dem Programm genommen wurden. Oder kennt jemand noch eine weitere Bezugsquelle?

Ein anderes leidliches Thema beim 4W9 dürfte wohl der Differenzialdrehkondensator im Eingangskreis sein. Dieser hat bei allen Geräten, die ich bis jetzt gesehen habe, gefehlt oder war defekt. Auch bei meinem Exemplar ist das ganze ziemlich ausgeleiert. Gibt es hier irgendwelche Erfahrungen mit Reparatur oder Ersatz. Oder sollte man das Teil ganz weglassen.

Bin jetzt eine Woche in Urlaub und kann dann erst wieder antworten.

Stefan Bauer


Andreas Steinmetz
30.Jul.04
  8 Hallo Herr Bauer,

entsprechend meinem früheren Post geben Sie bei Reichelt einfach den Suchbegriff "Umsetzer" ein, und schon sehen Sie, daß er noch lieferbar ist. Ich denke, auch bei Conrad, aber das habe ich nicht probiert.

Andreas
Stefan Bauer
30.Jul.04
  9 Hallo Herr Steinmetz,

danke für den Tip. Ich habe den Umsetzer gefunden. Fraglich ist nur, ob dieses Teil für den 4W9 geeignet ist. Kann man bei diesem Umsetzer die relativ klein erscheinenden Zahnräder einzeln benutzen? Die komplette Einheit paßt so nicht in das Gerät.

Viele Grüße

Stefan Bauer
Andreas Steinmetz
30.Jul.04
  10 Hallo Herr Bauer,

ich habe den Tip, das Bauteil zur Reparatur zu verwenden, auch nur hier im Thread gelesen, es aber selbst noch nicht durchgeführt. Entsprechend der Beschreibung von Thorsten Finaske, erscheint es durchaus realistisch, zur Reparatur das gesamte Getriebe zu verwenden und nicht nur die einzelnen Zahnräder. Ich habe mir daraufhin schon mal vorsorglich solch ein Getriebe gekauft, denn die Preiserhöhung könnte ein Indiz dafür sein, daß es das nicht mehr lange gibt. Aber vielleicht täusche ich mich da auch. Am besten fragen Sie mal Thorsten Finaske, wie die Reparatur am besten durchzuführen ist. Und wenn es dann klar ist bzw. erfolgreich durchgeführt worden ist, dann würde eine weitere kleine Beschreibung des Vorganges hier im Thread nicht schaden. So käme die Erkenntnis allen Blaupunkt-Zinkdruckguß-Geschädigten zu Gute. Und das werden mit der Zeit bestimmt nicht weniger, leider...

Andreas Steinmetz
Thorsten Finaske
30.Jul.04
  11 Hallo liebe Sammlerkollegen,

für die Reparatur des Skalenantriebs im 4W9 benötigt man einen Satz Kegelzahnräder, keinen Umsetzer mit den nicht verwendbaren Achsen.

Diese Zahnräder konnte ich im aktuellen Conrad-Katalog auch nicht mehr finden.

Aber schaut mal nach bei der Firma Höhn Modellbau unter der Adresse
www.hoehn-feinmechanik.de .

In der Übersicht auf Kegelzahnräder klicken und dann findet man ( hoffentlich ) alles was das Restauratorenherz gegehrt. Eventuelle Nachbearbeitung der Räder ist erforderlich, die hier angebotenen Messingräder sind die gleichen, die ich verwendet habe.

Noch ein schönes Wochenende, Gruß  T. Finaske
Detlef Boeder
30.Jul.04
  12 Hallo Allerseits,

ich will darauf hinweisen, dass es mittlerweile zwei Arten Kataloge vom Conrad gibt!
Einmal den Standart = allerlei Krimskrams, aber immer weniger typische Mechanik und Elektronikteile.
Und es gibt den "Business" Katalog mit erstaunlich viel professionellerem Material!

Ich habe beide momentan nicht zur Hand und kann den Inhalt nicht auf die o.a. Teile nachsehen. Würde mich aber wundern, wenn dies nicht drin ist!

Gruss
D.Boeder
 
Blaupunkt Ideal,: 4W9
End of forum contributions about this model

  
rmXorg