radiomuseum.org

Selekta NF-Verstärker S III (Fake ?)

Selekta NF-Verstärker S III ; Faelschung, fake, (ID = 1223389) Verst/Mix Selekta NF-Verstärker S III ; Faelschung, fake, (ID = 1223390) Verst/Mix
Für mehr: roten Scrollbalken bedienen.
Selekta NF-Verstärker S III ; Faelschung, fake, (ID = 1223389) Verst/Mix
Faelschung, fake,: Selekta NF-Verstärker S III [Verst/Mix] ID = 1223389 933x421
Wählen Sie rechts durch klick. Mitglieder klicken für Download in gross.
Für Modell Selekta NF-Verstärker S III (Fake ?), Faelschung, fake, falsi, fakes, Fälschung:
mit freundlicher Genehmigung durch H.Abele aus "Die dynamische Chronik", Kapitel 3.93;
 
Land:  Weltweit
Hersteller / Marke:  Faelschung, fake, falsi, fakes, Fälschung
Jahr: 1926/1927 Kategorie: NF-(Niederfrequenz-) Verstärker oder -Mixer
Röhren 1:
Hauptprinzip NF-Verstärkung
Wellenbereiche - ohne
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Akku und/oder Batterie
Lautsprecher - Für Kopfhörer oder NF-Verstärker
Belastbarkeit/Leistung
von Radiomuseum.org Modell: Selekta NF-Verstärker S III - Faelschung, fake, falsi, fakes
Material Holz, von aussen SICHTBARE RÖHREN.
Form Tischgerät, Truhenform, meist mit Deckel (NICHT Schrägpult).
Bemerkung Die Echtheit ist zweifelhaft: umgestempeltes Schild, sehr neu aussehende Buchsen (innen wie außen), Französische Röhrenfassung, unterschiedliche Potentiometer, Kasten innen wie neu. Teilweise Lötfahnen, die ebenso wie die Buchsen neuerer Art sein dürften. Gehäuse anders als beim Audion SII in Größe und Basis. Siehe auch bei Abele, Dyn. Chronik. Vermutlich eine Fälschung! Merkwürdig dass das Schild negativ ist (weiß auf schwarzem Grund), während es beim Detektor S III / 10 und beim Audion S I positiv ist (weißer Grund, schwarze Schrift), wie auch auf dem Inserat für das Audion. Siehe auch Modellseite.

Im Fälschungsfall vermutlich zwischen 1960 (Schilder, s.u.) und 1990 entstanden (später sicher am Computer wo man leicht hätte korrigieren können). Schild: evtl nicht gedruckt, sondern Alucorex (oder ähnliche fotobeschichtete schwarz eloxierte Aluminiumplatte)? Dabei würde ein fotografisches Negativ (normales s/w Foto) auf dem Alu wiederum eime negative Kopie ergeben, also weiß auf schwarzem Grund! Einige Ungereimtheiten!

Modellseite von Konrad Birkner † 12.08.2014 angelegt. Siehe bei "Änderungsvorschlag" für weitere Mitarbeit.



Alle gelisteten Radios usw. von Faelschung, fake, falsi, fakes, Fälschung
Hier finden Sie 125 Modelle, davon 122 mit Bildern und 1 mit Schaltbildern.



  
rmXorg