radiomuseum.org

Baroness 610

Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 44777) Radio
 
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 580679) Radio
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 134377) Radio Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 2375237) Radio
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 1365511) Radio Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 1365509) Radio
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 823029) Radio Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 37252) Radio
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 2375240) Radio
Für mehr: roten Scrollbalken bedienen.
Baroness 610; Graetz, Altena (ID = 134377) Radio
Graetz, Altena: Baroness 610 [Radio] ID = 134377 933x678
Wählen Sie rechts durch klick. Mitglieder klicken für Download in gross.
Für Modell Baroness 610, Graetz, Altena (Westfalen)
 
Land:  Deutschland / Germany
Hersteller / Marke:  Graetz, Altena (Westfalen)
Jahr: 1958/1959 Kategorie: Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
Röhren 5: ECC85 ECH81 EF89 EABC80 EL41
Hauptprinzip Superhet allgemein; ZF/IF 460/6750 kHz
Anzahl Kreise 6 Kreis(e) AM     10 Kreis(e) FM
Wellenbereiche Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle und UKW.
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Wechselstromspeisung / 110-240 Volt
Lautsprecher Dynamischer (permanent) Ovallautsprecher
Belastbarkeit/Leistung
von Radiomuseum.org Modell: Baroness 610 - Graetz, Altena Westfalen
Material Bakelit (Pressstoff)
Form Tischgerät, Tasten oder Druckknöpfe.
Abmessungen (BHT) 350 x 220 x 170 mm / 13.8 x 8.7 x 6.7 inch
Bemerkung

UKW: Induktiv abgestimmter Vorkreis (Variometer).

Nettogewicht 5.2 kg / 11 lb 7.3 oz (11.454 lb)
Originalpreis 199.00 DM
Datenherkunft extern Erb
Datenherkunft HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1958/59


Alle gelisteten Radios usw. von Graetz, Altena (Westfalen)
Hier finden Sie 754 Modelle, davon 668 mit Bildern und 583 mit Schaltbildern.



 


Forumsbeiträge zum Modell
Graetz, Altena: Baroness 610
Threads: 1 | Posts: 2
Klicks: 1705     Antworten: 1
graetz: 610; Baroness
Wilfried Haack
04.Jun.09
  1

 Hallo, kurioserweise sind auf der Rückwand 6 Röhren angegeben, auf dem Schaltbild findet man aber wirklich nur 5 Röhren.

Jens Dehne
04.Jun.09
  2

Hallo Herr Haack,

wenn Sie die Beschriftung auf der Rückwand genau lesen steht dort: 6 Röhren einschließlich Gleichrichter.
 
Man zählte also den Gleichrichter als Röhre, daher die Anzahl 6 auf der Rückwand.
 
Als es sich durchsetzte, Radiogeräte mit diesen „neuartigen Trockengleichrichtern“ zu bestücken, welche im Gegensatz zu den bisher verwendeten Gleichrichterröhren eine „nahezu unbegrenzte Lebensdauer“ haben sollten – so die damalige Werbung, behielt man die Zählweise der Röhren weiterhin bei und zählte den Gleichrichter mit als Röhre.
Natürlich war das auch ein werbewirksames Qualitätsmerkmal, je mehr „Röhren“ und „Kreise“ ein Radiogerät aufweisen konnte, je hochwertiger musste es ja sein….
 
Viele Grüße!     Jens Dehne
 
Graetz, Altena: Baroness 610
Ende Forumsbeiträge zum Modell

  
rmXorg