radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

2030W/3D

2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 368780) Radio
 
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 368781) Radio
 
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 368782) Radio
 
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 30944) Radio
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 98700) Radio 2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 98703) Radio
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 98704) Radio 2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 98701) Radio
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161429) Radio 2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161430) Radio
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161431) Radio 2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161432) Radio
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161433) Radio 2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 161434) Radio
Use red slider bar for more.
2030W/3D; Grundig Radio- (ID = 98700) Radio
Grundig Radio-: 2030W/3D [Radio] ID = 98700 933x691
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 2030W/3D, Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke):
Eigene Sammlung
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
alternative name
 
Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix
Year: 1954/1955 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: EC92 EF89 EF89 EABC80 EM85 EL84
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 468/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     8 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110, 125, 150, 220 Volt
Loudspeaker 3 Loudspeakers
Power out 5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: 2030W/3D - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 573 x 369 x 241 mm / 22.6 x 14.5 x 9.5 inch
Notes additive Mischschaltung.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 9.6 kg / 21 lb 2.3 oz (21.145 lb)
Price in first year of sale 269.00 DM
Collectors' prices  
Source of data Rundfunk- und Fernseh-Katalog 1954/55 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb


All listed radios etc. from Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
Here you find 5743 models, 4933 with images and 3877 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Grundig Radio-: 2030W/3D
Threads: 3 | Posts: 7
Hits: 2041     Replies: 4
grundig: 2030W/3D; Trafotemperatur und Leistungsaufnahme OK?
Daniel Burkei
31.May.12
  1

Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich überarbeite gerade das Chassis eines Grundig 2030W/3D. Ich habe sämtliche Teer- und Elektolytkondensatoren ersetzt, auch den obligatorischen 2x50µF. Zwei oder drei Elkos wurden bereits durch scheinbar gebrauchte Exemplare getauscht, auch diese habe ich gemäß Schaltplan erneuert.

Das Gerät lagerte etwa 12-15 Jahre trocken bei Zimmertemperatur. Vorher wahrscheinlich feucht. Die Trafokerne hatten leichten bis mittleren Rostbefall. Und die Gehäuselackierung ist unrettbar rissig und teilweise abgeplatzt. Wie so oft war auch hier der Stecker abgeschnitten als ich das Radio erhielt.

Ich verwende die Röhren, die bereits drin waren. Eine EF89 wurde wohl auch schonmal getauscht.

Der UKW-Empfang ist recht gut. Auf Mittelwelle nur mäßig, jedoch auch nur mit ca 1,5m Draht.

 

Nun zu meinem Problem, falls es eins ist:

Der Netztrafo wird nach etwa 30min. Betrieb sehr warm, geschätzt 60-70 °C (man kann ihn noch berühren :-) )

Mit einem einfachen Leistungsmessgerät habe ich (am Trenn-Trafo) 49-51W bei 228V Netzspg. auf allen Wellenbereichen und "TA" und "TB" gemessen. Zu dem Zeitpunkt war allerdings kein Lautsprecher am Übertrager angeschlossen. Bei den o.g. 30min Betrieb war ein Testlautsprecher 8Ohm angeschlossen.

Auf MW und LW sind keine Knack- Geräusche, wie sie vielleicht von Überschlägen herrühren könnten, zu hören. Die Heizspannung am Trafo bzw. der EL84 beträgt 6,8V.

Hier meine Frage(n): Sind diese Symptome normal? Wenn nein, was könnte die Erwärmung noch verursachen.

Klärt eine Wicklungs/Isolations-Messung vllt. auf, oder der Betrieb des Trafos ganz ohne Last?

 

Bis dahin schon mal Danke und wie immer - Viel Spaß beim Hobby.

Gruß, D. Burkei

 

Dietmar Rudolph
31.May.12
  2

Eine Erwärmung des Trafos auf 60 - 70 Grad ist durchaus normal. Bei Geräten, wo an der Trafogröße gespart wurde, kann es auch noch etwas wärmer werden.

Bitte noch beachten, daß die Trafos stets so ausgelegt sind, daß sie bei Nennspannung in den überproportionalen Stromanstieg kommen. Bei erhöhter Netzspannung dann auf 240V umschalten.

MfG DR

Daniel Burkei
31.May.12
  3

Vielen Dank für die Information, Herr Rudolph.

Mir fehlen in solchen Sachen leider Erfahrungswerte. Ich kenne von meinen anderen Geräten nur etwas mehr als handwarme Erwärmung der Trafos.

Ich möchte das Radio wenn es fertig restauriert ist verschenken und daher sicher gehen, dass von dem Gerät keine Gefahr ausgeht. Daher habe ich alle Elkos und Teer-BonBons ersetzt.

Inzwischen hab ich mir Gedanken gemacht wie man vielleicht die Spannung mit einfachen und sicheren Mitteln begrenzen könnte. Eine "saubere" Lösung habe ich nicht. Ich überlege, ob ich die Heizspannung  reduzieren kann, ist wie gesagt bei 6,9V. Leider kann man das Gerät nur auf max. 220V einstellen.

Ich habe bereits ein Gerät an einen Laien verschenkt, auch dieses wurde technisch überholt. Ich weise Laien immer darauf hin, das Radio bei Nichtgebrauch vom Stromnetz zu trennen und nicht unbeaufsichtigt zu betreiben.

Wenn der Empfänger wieder vollständig original zusammengebaut ist werde ich die Sache im Langzeit-Test beobachten.

Nochmals vielen Dank,

Gruß, D. Burkei

Daniel Burkei
02.Jun.12
  4

Für den Fall, daß noch jemand wissen möchte, wie die Sache mit dem Temperaturproblem, ausgegangen ist:

Nachdem das Radio vollständig überholt und wieder zusammengebaut ist, habe ich die Trafotemperatur während einer Stunde Testbetrieb wiederholt gemessen. Sie liegt bei konstant 50°C. Ich finde den Wert akzeptabel.

Falls im Langzeittest noch Auffälligkeiten auftreten, werde ich diese hier melden.

 

LG, D. Burkei, und schönes Wochenende.

Georg Beckmann
02.Jun.12
  5

Hallo, noch ein kurzer Hinweis,

hier verkürzt, wie Trafos bei Baumusterprüfungen geprüft werden. Kritischer als der sekundäre Kurzschluss ist in der Regel die Überlastung. Es gibt dauerkurzschlussfeste Trafos ( Klingeltrafos ).oder Trafos mit eingewickelten PTC Elementen oder Bimetallen. Alle anderen Trafos,wie in der Regel Radiotrafos, haben externe Sicherungen.

Bei der Prüfung wird der Trafo mit dem 2,1 fachen des Sicherungsnennwerts belastet. Die Temperatur der Wicklung darf nach 2 Stunden die Grenze der für den Isolierstoff angegebenen Temperatur nicht überschreiten. Dabei wird jedoch nicht die Raumtemperatur, sondern die im Gerät herrschende maximale Temperatur zugrunde gelegt.

Die Temperatur im Inneren der Wicklung wird mit folgendem Verfahren elegant ermittelt:

Man misst den Wicklungswiderstand im Kaltzustand und notiert die Umgebungs = Trafotemperatur.

Ist mehr als eine Sekundärwicklung vorhanden, wird eine Wicklung mit dem 2,1 fachen Nennstrom belastet und die restlichen mit Nennstrom. Sofern der Trafo nach 2 Stunden noch lebt, wird jetzt der Widerstand aller Wicklungen gemessen.

Der Temperaturkoeffizient alpha von Kupfer beträgt 0,00393/K

Die Temperaturänderung ergibt sich mit folgender Formel : delta R / ( alpha *R ) = delta T.
Die maximale Wicklungstemperatur ist also die maximale Gerätetemperatur + delta T.

Jetzt müssen Sie den Trafo abkühlen lassen und die Messung mit der nächsten Wicklung wiederholen.

Wenn die Temperatur innerhalb der für die Isoliersoffklasse angegebenen Temperatur liegt, ist diese Prüfung bestanden.

Gruß

Georg Beckmann

 

 

 

 

 

 
Hits: 1934     Replies: 0
grundig: 2030W/3D/GB on/off switch repair
Steve Browne
05.Nov.11
  1

The first picture shows a strip of white paper at the broken end of the actuating arm.

 

The replacement switch was fitted to the chassis using cable ties and a small section of connection strip.

 

In operation the switch pivots slightly as the piano key is depressed.  The knob on the switch was removed and a slice of cork placed within the underside of the key. The tags at the bottom of the switch were cut very short to keep them out of the way of the chassis.  The switch is cradled in a piece of terminal strip using small cable ties.

In use the piano key is depressed to operate the on/off switch before returning to its original position.   The piano key does not remain depressed with the set on.  Whilst not perfect this does retain on/off function within the set.  This radio has been in daily use for over two years since the repair was carried out.  

Attachments

 
Hits: 2235     Replies: 0
grundig: 2030W/3D;
Andreas Steinmetz
09.Jun.05
  1 Literaturhinweis: Unter
http://www.radiomuseum.org/forum/additive_mischschaltungen_in_den_am_wellenbereichen.html
finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Additive Mischung in den AM-Bereichen.
 
Grundig Radio-: 2030W/3D
End of forum contributions about this model

  
rmXorg