radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

C8000 Automatic

C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 75663) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 75664) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 75665) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 75666) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 75667) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 648543) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 648544) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 648545) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 648547) Radio
 
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 648548) Radio
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968671) Radio C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968672) Radio
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968673) Radio C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968674) Radio
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968675) Radio C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968676) Radio
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 2104767) Radio C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 2104768) Radio
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 2104772) Radio C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 2104769) Radio
Use red slider bar for more.
C8000 Automatic; Grundig Radio- (ID = 1968671) Radio
Grundig Radio-: C8000 Automatic [Radio] ID = 1968671 1400x1050
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model C8000 Automatic, Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke):
Tragegriff ist Eigenanfertigung als Ersatz
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
alternative name
 
Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix
Year: 1976 ?? Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) Semiconductors present.
Main principle Superheterodyne (common)
Wave bands Broadcast, (BC) Long Wave (LW), 2 x SW and FM or UHF.
Details Cassette-Recorder or -Player
Power type and voltage Line / Batteries (any type) / 110 - 127; 220 / 6 x 1,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out
from Radiomuseum.org Model: C8000 Automatic - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
Material Modern plastics (no Bakelite or Catalin)
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 460 x 260 x 95 mm / 18.1 x 10.2 x 3.7 inch
Notes

6 FM-Preset-Tasten, Hochtöner zuschaltbar. Einstellen der Netzspannung (110 - 127  V oder 220 V) durch Umstecken des Sicherungshalters.
2 Drehspulinstrumente : Eins für die Frequenzanzeige bei UKW, eins als Tuning - Anzeige.Letzeres kann auch zum Checken der Batteriespannung bzw. des Netzteils eingesetzt werden.
Die Außenmaße, die Antennen und die Tragebügel des C8000 Automatic und des C6500 sind gleich.

Model page created by Herbert Odermatt † 26.Nov.05. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
Here you find 6058 models, 5283 with images and 4090 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Grundig Radio-: C8000 Automatic
Threads: 3 | Posts: 9
Hits: 1594     Replies: 0
grundig: C8000 Automatic : Probleme mit dem Klang
Ottmar Lauth
03.Jul.15
  1

Ein Gerät dieses Typs sorgte für ziemliches Kopfzerbrechen.Es gab zunächst keinen Ton von sich, und es war auch zu erkennen, daß ein Vorbesitzer das NF - Teil und die Stromversorgung gründlich untersucht hatte.

Zum Glück konnten dort einige Fehler gefunden und beseitigt werden, so daß wieder Töne zu hören waren. Jedoch war die Wiedergabequalität äußerst schlecht.

Die Vermutung, dass dies auf weiteren Fehlern im NF - Teil beruhte,stellte sich jedoch als falsch heraus.

Der wahre Grund lag an den Lautsprechern. Der Bügel, mit dem der Hochtöner vor dem Oval - Lautsprecher befestigt ist, war so verbogen, dass der Hochtöner dem anderen Lautsprecher in die Quere kam, besonders natürlich bei hohen Lautstärken.Das Justieren dieses Bügels ergab dann wieder einen einwandfreien Klang.

 
Hits: 1771     Replies: 0
grundig: C8000 Automatic; Kontaktprobleme
Ottmar Lauth
02.May.14
  1

Kontaktprobleme

Die Technik der Grundig - "automatic" - Geräte ist zwar meist absolut beeindruckend,aber logischerweise gibt es bei denen auch mehr Fehlerquellen als bei einfacheren Geräten.Dies gilt z.B. auch schon für die Stromversorgung.

Bei meinem C 8000 automatic mußte ich sehr lange rätseln, warum er mal einwandfrei " ansprang " und mal nicht bzw. warum mal die Sicherung hinter der Sekundärwicklung durchbrannte und mal nicht.

Die Vermutungen, es könne am Gleichrichter, an der automatischen Spannungsregelung oder an den Siebelkos liegen, erwiesen sich alle als falsch.

Genausowenig  lag es weder an den Kontakten der Spannungsumschaltung,noch an denen des Schiebeschalters zur Umschaltung von Batterie - auf Netzbetrieb.

Zu guter Letzt stellte sich heraus, daß die Ursache Kontaktprobleme im Ein / Aus - Schalter waren.Dieser dient übrigens nicht dazu, das Netz auf der Primärseite des Trafos ein- oder auszuschalten,sondern er ist schaltungsmäßig relativ weit hinter dem Gleichrichter angesiedelt.

Jedenfalls : 2 Tröpfchen Ballistol und eine Warmluftdusche per Fön genügten,den Kippschalter wieder zur Vernunft und das Gerät zum Funktionieren zu bringen.

 
Hits: 5021     Replies: 6
grundig: C8000 (C 8000) Automatic;
H. P.
18.Feb.06
  1 Hallo Forum,
ich besitze einen Radiorecorder dieses Typs mit einem Fehler, der wohl, wenn man manche ebay-Angebote ansieht, recht häufig ist: die Stationstasten rasten nicht mehr oder nur mit viel Geduld ein und geben dann nur selten sicheren Kontakt. Ansonsten ist das Radio funktionsfähig.

Meine Frage also: gibt es eine simple Lösung des Problems ? Ich kann auch nicht durchschauen, wie es funktioniert, daß eine Taste rausspringt, wenn eine andere gedrückt wird, vermute aber genau hier die Ursache der Schwierigkeiten. Lohnt es sich, daran rumzubasteln, oder soll ich lieber auf ein in diesem Punkt heiles Schlachtgerät warten ?
Gruß
Holger Pflug
Henning Oelkers
18.Feb.06
  2 Hallo, Herr Pflug,

auch ich habe einen C8000, und hatte ein ähnliches Problem mit den KW und MW Tasten.

Leider ist mein Gerät derzeit nicht leicht zugänglich.


einen  herzlichen Gruß aus Berlin,

Henning Oelkers

Editiert am 19.02.: Unzutreffenden Text entfernt, siehe auch weiter unten. Henning Oelkers
H. P.
19.Feb.06
  3 .....das klingt kompliziert !
Herr Oelkers, schönen Dank. Ich ahnte, daß da was möglich ist. Da muß ich Mut dafür aufbringen ! Ich schreibe, wenn ich es riskiert habe.....
Gruß & Dank
Holger Pflug
Henning Oelkers
19.Feb.06
  4 Hallo, Herr Pflug,

soeben war ich im Keller, habe den C8000 geöffnet, um mir die Sache noch einmal anzusehen: Leider , da das schon lange her ist, hatte ich es nicht mehr korrekt in Erinnerung.

Der Tastensatz ist unter der Reglerplatte verborgen. Ohne deren Ausbau ( auf der Hauptplatine rechtwinklig festgelötet, kommt man da nicht heran. Leider war auch nicht zu sehen, wie genau sich die Tastenschieber ausbauen lassen.

Nun möchte ich verständlicherweise meinen C8000 nicht zerlegen, nur um herauszufinden, wie das geht. eine weitere erläuterung folgt per E-Mail.

gruß aus Berlin, Henning Oelkers

 

H. P.
06.Mar.06
  5 Hallo Herr Oelkers, hallo Forum,

dank eines anderen Mitgliedes funktioniert das Gerät nun wieder. Wir haben die Hauptplatine herausgehoben, den Tastensatz ausgelötet, die Tasten herausgezogen, die Kontaktsätze und die Schiebermechanik gereinigt und wieder zusammengebaut. Zeitaufwand ca. 3,5 Stunden. Hier ist ein Photo mit dem ausgebauten Tastensatz:



Eine recht üble und fummelige Sache, die ich selber auch nicht angegangen wäre, aber der Erfolg ist einem damit sicher.
Gruß
Holger Pflug
Henning Oelkers
06.Mar.06
  6 Hallo, Herr Pflug,

herzlichen Glückwunsch!

Ich hätte noch eine Frage: Ist es möglich, auch ohne Ausbau des gesamten Tastensatzes einen einzelnen Tastenschieber herauszubekommen? Da müsste es doch eine Möglichkeit geben. Allerdings erinnere ich mich nicht mehr, wie ich das damals gemacht hatte.

Danke im Voraus,

Gruß aus Berlin, Henning Oelkers
H. P.
06.Mar.06
  7 Hallo Herr Oelkers,

ich fürchte nein, denn um den Verriegelungsschieber in dem Metallprofil bewegen zu können, muß der Tastensatz freiliegen. Und erst wenn man diesen Schieber betätigt, kann man die Tastenschieber mit einem Ruck herausziehen. Ist eine usselige Konstruktion, aber damit mußten die Erbauer wohl nicht rechnen, daß jemand alles mit WD40 vollsprüht, das dann durch seine Zähigkeit die Mechanik blockiert.....und dabei war das nicht mal die Ursache des ursprünglichen Fehlers: es hatte sich eine von den 90°-Lötverbindungen zwischen Hauptplatine und Klangreglerplatine gelöst.

Gruß
Holger Pflug
 
Grundig Radio-: C8000 Automatic
End of forum contributions about this model

  
rmXorg