radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

TK47 Stereo

TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87948) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87949) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87950) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87951) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87952) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87953) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87954) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87955) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87956) R-Player
 
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 87957) R-Player
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 91487) R-Player TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 91488) R-Player
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 37855) R-Player TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 37858) R-Player
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 91486) R-Player TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 81952) R-Player
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 538769) R-Player TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 538771) R-Player
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 538772) R-Player TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 538774) R-Player
Use red slider bar for more.
TK47 Stereo; Grundig Radio- (ID = 91487) R-Player
Grundig Radio-: TK47 Stereo [R-Player] ID = 91487 599x700
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model TK47 Stereo, Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke):
TK47-Stereo offen.jpg
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
alternative name
 
Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix
Year: 1964–1966 Category: Sound/Video Recorder and/or Player
Valves / Tubes 8: EF86 EF86 ECC81 ECC81 EM84 ECC83 ELL80 EL95
Main principle Audio-Amplification
Wave bands - without
Details Tape Recorder
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 130; 220; 240 Volt
Loudspeaker 2 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: TK47 Stereo - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 510 x 210 x 400 mm / 20.1 x 8.3 x 15.7 inch
Notes Zweispur Stereo; Bandgeschwindigkeiten: 4,75/9,5/19 cm/s; Spulen-Ø 18 cm. Stereo-NF-Verstärker mit 2 Endstufen je 3 W.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 14.8 kg / 32 lb 9.6 oz (32.599 lb)
Price in first year of sale 898.00 DM
Collectors' prices  
External source of data Erb
Source of data Handbuch VDRG 1964/1965


All listed radios etc. from Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
Here you find 5967 models, 5168 with images and 4020 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Grundig Radio-: TK47 Stereo
Threads: 1 | Posts: 3
Hits: 3816     Replies: 2
grundig: TK47 Stereo;
Joerg Manneschmidt
28.Feb.05
  1 Hallo Sammlerkollegen!!
Ich habe mir vor einiger Zeit eine Grundig TK47 ergattert ursprünglich als Ersatzteillager für meine TK46. Nun hat mich aber die Neugierde und Bastelleidenschaft dazu gebracht ein paar kleinere mechanische Mängel zu beheben, und siehe da, das Ding läuft wieder. Nun habe ich aber das Problem dass Ich mit den Tonköpfen nicht klar komme, und alle möglichen Spuren zugleich höre. Also nun meine Frage: Wer kann Diese mir einstellen, bzw. hat damit Erfahrung?? Ich währe bereit bis zu 300Km zu fahren !! Muss noch dazu anmerken, Ich habe an allen Möglichen Schrauben gedreht, an den Tonköpfen, bin aber zu keinem brauchbaren Resultat gekommen, und die Tonköpfe selbst haben Ihre besten Tage auch schon hinter sich!!
Freundliche Sammlergrüße, J. Manneschmidt
Henning Oelkers
12.Mar.05
  2 Hallo, Herr Manneschmidt,

mit der Spurlage bei Stereo Tonbandgeräten ist das nicht so einfach. Üblicherweise wird der Kopf nach Anweisung mit einem sogenannten Messband eingestellt. Dieses ist mit besonderen Spurbreiten aufgenommen, und es dürfte schwierig sein, so etwas zu bekommen.
Vorschlag: Band zum Abgleich selbst aufnehmen, dazu ist einmalig ein korrekt einjustiertes Stereo Tonbandgerät notwendig, sowie ein Sinusgenerator . Verschieden hohe Töne jeweils über längere Zeit ( z.B. 5 min ) aufnehmen, bis hinauf zu 10 - 14 khz.

Wenn erforderlich kann ich Ihnen auch ein solches Band aufnehmen, allerdings ist mein Tonbandgerät derzeit sehr "versteckt" und müsste erst "ausgegraben" werden.

Der Abgleich: Der Kopf muss zu Beginn senkrecht stehen, in beiden Richtungen. Dann bei laufenden Testband den Kopf in der Höhe so einstellen, das das Band dort läuft, wo es früher auch lief. Das sollte an den Einlaufspuren erkennbar sein. Dann die Kopfhöhe, und zunächst nur die Höhe, auf maximale Ausgangsspannung BEIDER Kanäle einstellen. Wenn das geschafft ist, sollte, wenn möglich, noch auf Phasengleichheit beider Kanäle bei ca 10 khz fein abgeglichen werden, dazu ist jedoch ein ( Zweikanal ) Oszilloskop erforderlich. Ersatzweise auf beste Höhenwiedergabe, am besten über Kopfhörer einstellen.

Bitte berichten Sie über Fortschritte, ich helfe Ihnen gern weiter.

Gruß aus Berlin,

Henning Oelkers

 
Wolfgang Bauer
04.Jan.07
  3

Herr Hartl ersucht mich, diesen Beitrag zu veröffentlichen.
MfG. WB.


Sehr geehrter Herr Manneschmidt,
 
die TK46 ist ein Viertelspur-, die TK47 ein Halbspurgerät. Daher hören Sie bei der Wiedergabe eines Viertelspurbandes auf der TK47 auch die beiden Spuren der Gegenrichtung.
 
Die Einstellung der Köpfe ist nur notwendig, wenn die Werkseinstellung mit den verlackten Schrauben verändert wurde, was optisch leicht erkennbar ist.
 
Des weiteren sollte vor der Einstellung die Andruckrolle geprüft werden, das Lager sollte nahezu spielfrei und der Gummibelag der Rolle sollte nicht an den Rändern aufgequollen sein.
 
Läuft das Band ohne Bördeln an den beiden Führungen vor der Rolle sauber und glatt  vorbei, ist die Rolle meist ok.
 
Der Bandführungsbolzen (Messing, links) muß original eingestellt sein, ggf. seine Höhe mit der Schieblehre an einer originalen Maschine vergleichen.
 
Alle bandberührten Teile gründlich mit Wattestäbchen und Isopropylalkohol reinigen, hartnäckige Verkrustungen mit dem Fingernagel oder einem Kunststoffschaber entfernen.
 
Manche Bandhersteller z.B. Maxell haben transparente Vorspulbänder, durch die man die Einstellung der Köpfe gut optisch beurteilen kann, ggf. das Band mit Isopropyl anfeuchten.
 
Sollte eine Einstellung der Köpfe notwendig werden, lieber vorher zu einem Fachmann gehen!
 
Dieser sollte wie folgt vorgehen:
 
Alle bandberührenden Teile mit einer speziellen Entmagnetisierungsdrossel (ausleihen) entmagnetisieren.
 
Ein Halbspur-Referenzband besorgen, am besten mit einem Rechtecksignal von ca. 1kHz und gleichem Pegel auf beiden Kanälen.
 
Man kann dieses Band auf einer original werkseingestellten Halbspur-Maschine selbst aufnehmen, dazu ist ein Funktionsgenerator und ein Stereoadapterkabel erforderlich.
 
Zur Einstellung ist ein Zweikanal-Oszilloskop erforderlich, das an den Line Ausgang der Tonbandmaschine angeschlossen wird.
 
Referenzband wiedergeben, den Wiedergabekopf  (rechts) vertikal auf gleichen Pegel und den Azimut (Seitenneigung) auf Phasengleichheit des Rechtecksignals einstellen. Schrauben verlacken und nicht mehr verstellen!
 
Sodann ein unbespieltes Band auflegen und den Funktionsgenerator anschließen. Ein 1kHz Rechtecksignal auf beiden Kanälen pegelgleich aufzeichnen.
 
Das Band wiedergeben und die Rechteckwiedergabe am Oszilloskop beobachten. Den Aufnahmekopf (mitte) vertikal auf gleichen Pegel und den Azimut auf Phasengleicheit des Rechtecksignals einstellen.
 
Bei Maschinen ohne Stereo-Hinterbandkontrolle wie der TK47 geht das leider nur "blind", man muß den Vorgang Aufnahme-Wiedergabe-Einstellung mehrmals wiederholen, bis alles stimmt.
 
Der Löschkopf (links) ist selten verstellt, wenn doch, genügt meist eine optische Einstellung mit dem transparenten Band.
 
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
 
Freundliche Grüße aus Passau
Christoph Hartl
 
Grundig Radio-: TK47 Stereo
End of forum contributions about this model

  
rmXorg