• Jahr
  • 1940–1945
  • Kategorie
  • Kommerzieller Empfänger (auch Amateurbänder)
  • Radiomuseum.org ID
  • 43917

Klicken Sie auf den Schaltplanausschnitt, um diesen kostenlos als Dokument anzufordern.

 Technische Daten

  • Anzahl Röhren
  • 15
  • Hauptprinzip
  • Superhet allgemein; ZF/IF 455 kHz
  • Wellenbereiche
  • Mittelwelle und mehr als 2 x Kurzwelle.
  • Betriebsart / Volt
  • Netz- / Batteriespeisung / 105-125 / 6 Volt
  • Lautsprecher
  • - Dieses Modell benötigt externe(n) Lautsprecher.
  • Belastbarkeit / Leistung
  • 8 W (Qualität unbekannt)
  • Material
  • Metallausführung
  • von Radiomuseum.org
  • Modell: Super Skyrider SX-28 - Hallicrafters, The; Chicago,
  • Form
  • Schweres Gerät für Militär oder Industrie (Boatanchor > 20 kg).
  • Abmessungen (BHT)
  • 20.5 x 10 x 14.7 inch / 521 x 254 x 373 mm
  • Bemerkung
  • Coverage: 0.550-1.62, 1.5-3.1, 2.9-5.9, 5.75-11.5, 10.3-21.5, 20.4-42MHz, Xtal-IF-Filter, DC operation also by a 6V storage battery and "B" battery or Vibrapack.

    Sold with optional Jensen 12" external speaker.

  • Nettogewicht
  • 34 kg / 74 lb 14.2 oz (74.89 lb)
  • Originalpreis
  • 179.50 USD
  • Datenherkunft extern
  • Ernst Erb
  • Schaltungsnachweis
  • Rider's Perpetual, Volume 12 = ca. 1941 and before
  • Literaturnachweis
  • Communication Receivers

 Sammlungen | Museen | Literatur

Sammlungen

Das Modell Super Skyrider befindet sich in den Sammlungen folgender Mitglieder.

Museen

Das Modell Super Skyrider ist in den folgenden Museen zu sehen.

Literatur

Das Modell Super Skyrider ist in der folgenden Literatur dokumentiert.

 Forum

583718
Forumsbeiträge zum Modell: Hallicrafters, The;: Super Skyrider SX-28

Threads: 2 | Posts: 3

Vom Hallicrafters Super Skyrider SX-28 existieren verschiedene Varianten. Hervorragend Informationen zu den Geräten und Hinweise zur Ermittlung des Herstellungsdatums finden sich hier auf der Website des Western Historic Radio Museum von Henry Rogers.

Die Hauptunterschiede finden sich im HF-Teil, das sichtbart wird, wenn die Bodenplatte abgeschraubt wird.

Beim SX-28 finden sich grössere Spulen in einer "RF Box", die mit dem Gerät verschraubt ist. Nach vorsichtigem Ablöten zahlreicher Verbindungen kann sie ausgebaut werden.

Beim SX-28A befinden sich in den Fächern der HF-Einheit einzelne Platinen (Pertinax?) mit moderneren kleineren Hi Q - Micro-Set coils, diese machen den Unterschied des SX-28A aus.

Sämtliche SX-28A mit entsprechender Bezeichnung auf der Frontplatte haben "webbed" Abstimmknöpfe (die "Steuerrad - Knöpfe sind nicht durchbrochen), die Frontplatte mit grober Zeichnung (heavy textured front panel), eine aufsteckbare Abdeckung der condensor box und eine Seriennummer, welche mit HA... beginnt (eingeführt ab Januar 1944).

Es gibt auch SX-28A mit dem überarbeiteten Front End, bei dem die anderen Merkmale fehlen, sie sehen äusserlich dann gleich aus, wie die normalen SX-28.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Besitzer des SX-28 Henry Rogers in seinen Bemühungen unterstützen und ihm Informationen über irhe SX-28 und die Seriennummer mailen könnten,
lieber Gruss Martin Boesch

Martin Bösch, 23.Jul.11

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.

Hallo,Herr Linß,

S0lche Bandangaben sind im keine,der  (mir) bekannten Beschreibungen  (ur-SX, SX/mod.41,SX28a,SX28a-mil) vorhanden.

Wahrscheinlich ist in der genannte Quelle die recht großzuguge "Bandüberlappung" gemeint, denn gem. Manual sind:

Bd.3 -  3 - 5.8 Mc,Skala ist aber v.2.9 bis 5.9 eingezeichnet, 

Bd.4 -  5.8 -11 Mc,Skala 5.65  ~ 11.9

Bd.5 - 11 - 21 Mc,Skala 10.1 ~ 22 !!

Bd.6 - 21 - 43 Mc ,Skala 20 ~ 44

Was Bd.4 anbetrift,ist es m.E. "Zahlendreher",denn alle Bänder sind 1:~2.2 gesrpeizt,warum sollte nur dieser Band 1 : 3.2 gespreizt sein ?

Gegen den "Fehlerteufel" ist wohl keiner gefeilt.

Mit feundlichen Grüßen

Tzenow,DJ4MB

 

Wesselin Tzenow † 25.5.10, 08.Jun.07

Weitere Posts (2) zu diesem Thema.