• Year
  • 1941/1942
  • Category
  • Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
  • Radiomuseum.org ID
  • 9091
    • Brand: Elektrot.Fabrik Ludwig Neumann

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 4
  • Main principle
  • Superheterodyne (common); ZF/IF 452 kHz
  • Tuned circuits
  • 6 AM circuit(s)
  • Wave bands
  • Broadcast and Short Wave (SW).
  • Power type and voltage
  • AC/DC-set / 110-125; 200-220 Volt
  • Loudspeaker
  • Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
  • Material
  • Bakelite case
  • from Radiomuseum.org
  • Model: 142K - Ingelen, Elektrotechnische
  • Shape
  • Tablemodel without push buttons, Mantel/Midget/Compact up to 14
  • Dimensions (WHD)
  • 245 x 162 x 130 mm / 9.6 x 6.4 x 5.1 inch
  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 2.7 kg / 5 lb 15.2 oz (5.947 lb)
  • External source of data
  • E. Erb 3-907007-36-0
  • Source of data
  • Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
  • Circuit diagram reference
  • Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung

 Collections | Museums | Literature

Collections

The model is part of the collections of the following members.

 Forum

583718
Forum contributions about this model: Ingelen,: 142K

Threads: 1 | Posts: 4

Sehr geehrte Mitglieder des Radiomuseum.org

Aktuell restauriere ich mein Radio Ingelen 142 und dabei ist mir folgendes aufgefallen. In rm.org werden zwei Varianten geführt: Kurzwelle/Mittelwelle (142K) und Mittelwelle/Langwelle (142L). Beides auch korrekt auf den Schaltplänen bez. der Wellenbereiche und Schalterstellungen vermerkt. Nun habe ich mir beim Probelauf meine Skala genauer angesehen und diese weist bei meinem Gerät einen Bereich 16-49 m (Kurzwelle, rot) und einen Bereich 600-1500 m (Langwelle,weiss) auf. Im Vergleich mit den Fotos auf rm.org der verschiedenen Geräte, die sowohl auf der Variante 142K als auch auf der Variante 142L hochgeladen sind, ist mir ebenfalls aufgefallen, dass Geräte diese Skala haben, was auf ein Gerät Kurzwelle/Langwelle deuten müsste. (der Bereich 200 - 600 m ist auf der Skala nicht vermerkt). Da der Ingelen 142 quasi ein "Komissbrot" auf österreichisch ist (Philips-Derivat) ist die Frage, wie wir diese Erkenntnis zu den Wellenbereichen im Modell behandeln sollen? Ich würde die anderen Mitglieder die Fotos zum Modell gelistet haben, bitten auf Ihrer Skala zu schauen, über welche Wellenbereiche diese verfügt. Danke damit können wir die offenen Fragen vielleicht beantworten...

herzliche Grüße

Günter Denoth

Günter Denoth, 16.Jul.15

Weitere Posts (4) zu diesem Thema.