radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

53W259

53W259; Mende - Radio H. (ID = 240615) Radio
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889313) Radio 53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889314) Radio
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889315) Radio 53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889316) Radio
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889317) Radio 53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889318) Radio
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889319) Radio 53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889320) Radio
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889322) Radio 53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889326) Radio
Use red slider bar for more.
53W259; Mende - Radio H. (ID = 1889313) Radio
Mende - Radio H.: 53W259 [Radio] ID = 1889313 933x753
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 53W259, Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Brand
 
System Günther
Year: 1936/1937 ? Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 5: AK2 AF7 AB2 AL4 RGN1064
Main principle Superheterodyne (common)
Tuned circuits 5 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 150; 220; 240 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: 53W259 - Mende - Radio H. Mende & Co.
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 505 x 365 x 290 mm / 19.9 x 14.4 x 11.4 inch
Notes

Gehäuse des Mende 275WL, Schaltung vereinfachte Version mit nur 3 ZF-Kreisen statt 4 wie beim 275WL.

Literature/Schematics (1) -- Schematic

Model page created by Dirk Taekels. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Here you find 310 models, 280 with images and 202 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Mende - Radio H.: 53W259
Threads: 2 | Posts: 2
Hits: 719     Replies: 0
mende: Seltsames Modell
Martin Steyer
06.May.18
  1

Sammlerkollege Volker Martin hat hier in seinem Post ja schon  dieses merkwürdige Gerät vorgestellt, was von der Bezeichnung her so garnicht zum Mende-üblichen Schema paßt.

Wie er richtig beschreibt, ist es das gleiche Chassis wie beim 275WL, wie die zwar gestanzten Chassis-Löcher hinter der der AL4 zeigen, die aber keine Röhrenfassungen enthalten, die AC2 fehlt dementsprechend.

Bei ebay (142785108966) ist nun ein weiteres Gerät aufgetaucht, das Typenschild trägt die Seriennummer 5129. Es hat auf dem linken Zweifach-ZF-Bandfilterbecher einen Lizenzaufkleber. Dementsprechend scheint es sich bei diesem Modell um eine Exportversion zu handeln. Nun kommt die nächste Merkwürdigkeit: Hinter der AL4, wo sich bei dem Gerät von Volker Martin ein leeres Loch befindet, ist eine weitere Röhre mit einer Gitterkappe zu erkennen. Das deutet auf eine AC2 hin. Somit könnte es sich um die abgespeckte 5-Kreis-Version des 275WL handeln, aber mit einer zusätzlichen NF-Vorstufe.

Ich vermute mal, daß nicht viele Geräte gebaut wurden, möglicherweise begannen alle Seriennummern mit einer "5", meistens wird nicht mit "001" begonnen, sondern eine zusätzliche Zahlengruppe vorweggestellt.

Nach Abschluß der Auktion werde ich Bilder hochladen.

Martin Steyer

 
Hits: 1047     Replies: 0
mende: 53W259; eine Gerätebeschreibung
Volker MARTIN
11.Oct.15
  1

Liebe Sammlerkollegen,

viel ist bisher nicht zu erfahren aus den einschlägigen Händlerjahrbüchern und den aufgestellten Typenlisten von der Firma MENDE, aber es gibt ihn, den Mende

                   

Da ich ein solches Gerät in meine Sammlung aufnehmen konnte, scheint mir hier der richtige Ort zu sein, über meine Erkenntnisse diesbezüglich einmal ausführlicher zu berichten. Zudem habe ich das Gerät auch von allen Seiten innen wie aussen fotografiert und hier hochgeladen.

Das Typenschild bei den Mende-Rundfunkgeräten jener Zeit war immer an der Chassisrückseite mit 2 Nieten angebracht (zum Teil auch am separaten Netzteil) und durch ein Zelluloidfenster in der Rückwand von aussen her sichtbar. So auch hier. Nur diese Mende-Typenbezeichnung ist unüblich. Die Ziffern im Typenschild ergaben seinerzeit immer gleichzeitig den Verkaufspreis. Hier sind es aber gleich 2 Zahlenkombinationen, die durch das "W" getrennt sind! Was nun? Doch eins nach dem anderen.

Zunächst war es für mich wichtig, das vorhandene Gerät mit denen der Mende-Radioproduktion zu vergleichen. Man kommt dabei schnell auf den Mende 275 W. Ein solches Gerät lag mir zum Vergleich aus meiner Sammlung vor. Gleiches Gehäuse, gleiche Rückwand, gleiche Bedienknöpfe, gleiches Netzteil und gleiches Chassis (zumindest was die Bohrungen, nicht aber die Bestückung anbelangt). Auch kommt bei beiden Geräten ein elektrodynamischer Lautsprecher zum Einsatz, und noch eins - die Skalen sind absolut identisch!

       

Als wichtiger Hinweis ist im Holzgehäuse des 53 W 259 eine Jahreszahl zu erkennen:

                                     

Die auf die originalen Mende-Blockkondensatoren aufgedruckten Jahreszahlen (auch bei den NSF-Kondensatoren) weisen durchweg auf das Jahr 1936/37 hin, demzufolge aus den Jahren, als der 275 WL (GW) und auch dieses Gerät hergestellt wurden.

       

Aus dem vorliegenden Schaltplan kann man folgendes erkennen: Die Mischstufe (incl. Vorkreis etc.) mit der AK 2 gleichen sich bis auf das Detail. Danach folgt das erste Bandfilter, was bei dem beschriebenen Gerät mit den 155p-Schwingkreiskondensatoren etwas selektiver konzipiert wurde. Beim 275 W wurden hier 222p verwendet. Danach folgt anstelle der AF 3 eine AF 7, in deren Ausgangskreis nur ein einfacher Schwingkreis, kein zweikreisiges Bandfilter mehr folgt. Die nachgemessene ZF beträgt auch bei diesem Gerät 468 kHz.

Nach der HF-Gleichrichtung duch ein System der AB 2 gelangt nun das gewonnene NF-Signal über einen Lautstärkeregler direkt an das Gitter der Endröhre AL 4. Die AC 2 als NF-Vorstufe fehlt hier völlig. Dadurch musste die ZF-Verstärkung höher gewählt weden (höhere Seletivität durch kleineres C und Wegfall des letzten Kreises bei gleicher ZF-Frequenz von 468 kHz).

Um aber auch bei dieser Variante einen Tonabnehmeranschluss zu ermöglichen, muss als NF-Vorstufe nun durch eine geeignete Schaltung die AF 7 zusätzlich herhalten. Das wird durch den Schaltkontakt 5 und 6 erreicht (es ist keine Reflexschaltung!). Der TA-Umschalter befindet sich an der Rückseite des Gerätes. Abschließend sei erwähnt, dass es auch bei diesem Gerät eine mechanische "Senderschnellwahl" durch stetiges Drücken beim Durchdrehen des Sendersuchlaufknopfes gibt. Den dazugehörigen Stummschaltekontakt, der ebenfalls vorhanden ist und bei diesem Vorgang mit betätigt wird, hat Herr "Nadrowski am 5.3.37" schlichtweg vergessen, mit in den Schaltplan einzuzeichnen.

                                   

Man kann also mit einiger Sicherheit von einer "Sparvariante" des 275 W ausgehen. Vielleicht erklärt sich damit dann auch die Zahl 259 im Typenschild, nämlich der Verkaufspreis von 259.- Reichsmark. Als Produktionsjahr schlage ich das Jahr 1936/37 vor. Jedenfalls mit dem Mende 259 W hat der 53W259 im bauteiltechnischen als auch im schaltungstechnischen Sinne nichts zu tun. Viele Geräte dieses Typs scheinen jedenfalls nicht auf den Markt gekommen zu sein - deshalb auch die bis Dato so spärlichen Informationen.

Eine Begründung dafür mag auch sein: Durch den fehlenden KW-Bereich bei beiden Geräten, der technisch auch nicht so ohne Weiteres "nachgerüstet" werden konnte (u.A. durch Wellenschalter auf der Drehkoachse) war dieses Gerätekonzept schon 1937 mit großer Wahrscheinlichkeit ein "Auslaufmodell". Der erste KW-Rundfunksender in Deutschland ging immerhin schon 1929 auf Sendung!

Ihr Volker Martin

Attachments

 
Mende - Radio H.: 53W259
End of forum contributions about this model

  
rmXorg