radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Parsifal 59/3D Ch= 59/615

Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 16265) Radio
 
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 16267) Radio
 
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 1848643) Radio
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 29019) Radio Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 214584) Radio
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 214585) Radio Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 214583) Radio
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 18253) Radio Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 50508) Radio
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 818861) Radio Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 1088121) Radio
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 1233227) Radio Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 1233228) Radio
Use red slider bar for more.
Parsifal 59/3D Ch= 59/615; Nordmende, (ID = 29019) Radio
Nordmende,: Parsifal 59/3D Ch= 59/615 [Radio] ID = 29019 800x594
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Parsifal 59/3D Ch= 59/615, Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Year: 1958/1959 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: ECC85 ECH81 EF89 EABC80 EM84 EL84
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     10 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 150; 220; 240 Volt
Loudspeaker 4 Loudspeakers
Power out
from Radiomuseum.org Model: Parsifal 59/3D Ch= 59/615 - Nordmende, Norddeutsche Mende-
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 595 x 345 x 255 mm / 23.4 x 13.6 x 10 inch
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 11 kg / 24 lb 3.7 oz (24.229 lb)
Price in first year of sale 338.00 DM
Collectors' prices  
External source of data Erb
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1958/59
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Nordmende, Norddeutsche Mende-Rundfunk GmbH (Sterling), Bremen-Hemelingen
Here you find 1694 models, 1581 with images and 1213 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Nordmende,: Parsifal 59/3D Ch= 59/615
Threads: 3 | Posts: 11
Hits: 1628     Replies: 7
nordmende: 59/3D Ch= 59/615; Parsifal
Ralf Roßberg
24.Jun.15
  1

Hallo liebe Freunde

Ich bin gerade beim Restaurieren dieses Modells. Ein Problem habe ich noch : wenn ich den Bassregler (10MOhm) runter drehe, wird der Ton sofort ganz leise. Wenn ich dann lauter drehe, klingt es etwas kratzig. Kann es sein, dass der Schichtdrehpoti defekt ist? Nun habe ich schon überall geschaut, aber ich finde einfach keinen Ersatz. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich danke euch.

Wolfgang Bauer
24.Jun.15
  2

Sg. Herr Roßberg,

tauschen Sie C143 und das Problem ist behoben, sicherheitshalber auch C145 und C141.
Alle diese Kondensatoren haben sicher einen mehr oder weniger hohen Leckstrom.
Kann man leicht messen, wenn Sie die Seite des Kondensators, die nicht an der Plus-Spannung liegt, ablöten und dann an diesem Ende messen. Wenn Sie hier eine Spannung messen, ist der Kondensator defekt.

MfG. WB 

Ralf Roßberg
24.Jun.15
  3

Hallo Herr Bauer

Sie meinen, es liegt wirklich nicht am Poti?

mfg, Ralf Roßberg

Ralf Roßberg
24.Jun.15
  4

Am C143 sind zwei Anschlüsse unten (ein blanker und ein isolierter) und oben nur ein isolierter???

Ralf Roßberg
24.Jun.15
  5

C143 ist 0,01µF + 10 MOhm ?

Ralf Roßberg
24.Jun.15
  6

Also ich habe die 3 Kondensatoren gewechselt, aber das Problem besteht weiterhin. Also doch der Drehpoti defekt?

Wolfgang Bauer
25.Jun.15
  7

Wird der Ton sofort leise, wenn Sie das Potentiometer vom Anschlag weg drehen?
Was soll das Potentiometer haben? Das kann man ja mit einem Ohmmeter messen, ob der Schleifer verbogen ist und einen Kurzschluß gegen das Gehäuse verursacht.
Messen Sie doch auch die Spannungen an der Endröhre und an der Anode "E"ABC 80 und vergleichen diese mit den im Schaltplan angegebenen Werten.

MfG. WB.

Ralf Roßberg
25.Jun.15
  8

Ich habe den Fehler gefunden. Nach dem Austausch der Kondensatoren wie von Ihnen beschrieben, lief es kurz, dann war der gleiche Effekt wieder da. Der C145 war wieder durch. Nach erneutem Messen habe ich ferstgestellt, dass Der Widerstand R145 schuld war. Dieser war durchgebrannt. Erst, als ich ihn richtig gesäubert hatte und nachgemessen hatte, sah ich es. Jetzt habe ich ihn gerade gewechselt, den Kondensator C145 auch noch einmal ausgetauscht - und siehe, es geht wieder. Ich danke Ihnen sehr für Ihre Hilfe. Bin jetzt echt erleichtert und glücklich.

 
Hits: 1847     Replies: 1
nordmende: 59/3D; Parsifal
Claus Marker
30.Nov.07
  1  Liebe Sammlerkollegen,meine Frage: wie kann ich den Polyurethan-Lack(?) auf der Gehäuseoberfläche reparieren? Das Furnier ist ohne Schaden,jedoch in der abdeckenden Kunststofflackierung sind lange Risse.Die laufen auf der Oberfläche von der einen zur anderen Seite.Genügt das Anschleifen und anschließende Lackierung mit entsprechendem Klarlack ( z.B. Yachtlack o.ä. der Fa.Clouth)?  

Attachments

Martin Renz
09.Dec.07
  2 Hallo Herr Marker,
Risse im Lack bekommen Sie nur ganz weg, wenn Sie komplett neu lackieren. In der Regel sind diese mit dunklem Schmutz gefüllt, und den bekommen Sie nicht vollständig raus.

Wenn Sie dies nicht wollen, aus Gründen der Orginalität, oder weil es Ihnen zu viel Mühe oder zu schwierig erscheint, sollten Sie den Lack wenigstens gut abwaschen. Nehmen sie dazu ein Lösemittel, welches den Lack nicht angreift, den Schmutz aber löst. Ich weiss nicht, welcher Lack auf Ihrem Gehäuse ist, denkbar ist jeder Hochglanzlack, vermutlich aber ein Reaktionslack. Nitroverdünnung löst dann nicht an. Machen Sie einen Versuch an verdeckter Stelle. Optimal ist es, wenn Sie eine Spritzpistole benutzen können. Dann können Sie die Verdünnung ähnlich einem Hochdruckreiniger verwenden und so möglichst viel Dreck aus den Ritzen entfernen. Der Lack sollte sich aber nicht vom Untergrund lösen. Anschließend lassen Sie trocknen und schleifen dann ruhig mit 320er Papier. Der Lack wird dann zwar ganz matt, aber auch glatter.

 Zum Schluß können Sie einen Hochglanzlack, wie er zum Autolackieren verwendet wird, benutzen. Bootslack ist gut für Boote, hat aber auf Radiogehäusen nichts zu suchen. Zum einen ist er meist fungizid eingestellt, also ziemlich giftig. Zum anderen ist er zu dickflüssig für diese Anwendung und gibt keinen wirklich guten Hochglanz. Sehr sauberes Arbeiten ist hier notwendig, da Sie jedes Staubkorn sehen werden. Die Chinesen sind früher zum Lackieren früh morgens nach einer Regennacht aufs Meer gefahren, da war die Luft staubfrei. Der Lack ist in der Lage, die Schleifspuren des 320er Papieres zu füllen. Wenn sich der Lack mit Verdünnung gelöst hatte, wird dieses Verfahren allerdings nicht funktionieren, dann ist es viel besser, den Lack mit Verdünnung herunterzuwaschen und neu zu lackieren.

Wenn der Glanz noch nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie nach völliger Durchtrocknung auch nochmals schleifen (400er) und nochmals lackieren. Nach 2-3 Wochen Trocknung kann man die meisten Lacke auch vorsichtig polieren, so, wie das mit Autolack gemacht wird. Dies kann den Glanz bei richtiger Anwendung nochmals verbessern. Wenn Sie zufrieden sind, haben Sie so mit relativ wenig Aufwand etwas erreicht. Wenn nicht, können Sie immer noch den Lack entfernen und neu lackieren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen
Mit freundlichen Grüßen

Martin Renz
 
Hits: 2609     Replies: 0
nordmende: 59/3D; Parsifal
Sebastian Wilmer
26.Sep.06
  1 Hallo,

scheinbar gibt es verschiedene bauarten des parsifals 59. also meiner hat ein seidenmattes äüßeres und hat keine revisionsklappe unten.

dieses hier bei ebay hat einen hochglanz und auf der unterseite eine klappe.

http://cgi.ebay.de/NORDMENDE-HI-FI-Parsifal-59_W0QQitemZ200031543794QQihZ010QQcategoryZ38691QQrdZ1QQcmdZViewItem

gab es verschiedene gehäusearten?

mfg

sebastian
 
Nordmende,: Parsifal 59/3D Ch= 59/615
End of forum contributions about this model

  
rmXorg