radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

AR306 mit EM80

AR306; Orion; Budapest (ID = 1717510) Radio
AR306; Orion; Budapest (ID = 683549) Radio AR306; Orion; Budapest (ID = 683552) Radio
AR306; Orion; Budapest (ID = 683554) Radio AR306; Orion; Budapest (ID = 683569) Radio
AR306; Orion; Budapest (ID = 1044989) Radio AR306; Orion; Budapest (ID = 1044990) Radio
AR306; Orion; Budapest (ID = 1044991) Radio AR306; Orion; Budapest (ID = 1044992) Radio
AR306; Orion; Budapest (ID = 1044993) Radio AR306; Orion; Budapest (ID = 1044994) Radio
Use red slider bar for more.
AR306; Orion; Budapest (ID = 683549) Radio
Orion; Budapest: AR306 [Radio] ID = 683549 770x566
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model AR306 mit EM80, Orion; Budapest
 
Country:  Hungary
Manufacturer / Brand:  Orion; Budapest
Year: 1958 ? Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 7: ECC85 ECH81 EF89 EABC80 EM80 EL84 EZ80
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 475/10700 kHz; 2 AF stage(s)
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     8 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 160; 220; 240; Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 13 cm = 5.1 inch
Power out
from Radiomuseum.org Model: AR306 [mit EM80] - Orion; Budapest
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 375 x 285 x 190 mm / 14.8 x 11.2 x 7.5 inch
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 7.2 kg / 15 lb 13.7 oz (15.859 lb)
Price in first year of sale 1'850.00 HUF
Literature/Schematics (1) -- Schematic

Model page created by Dieter Zwingel. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Orion; Budapest
Here you find 991 models, 847 with images and 353 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Orion; Budapest: AR306
Threads: 2 | Posts: 4
Hits: 1308     Replies: 0
orion: AR306;
Dieter Zwingel
08.Nov.09
  1

 

Reparaturbericht Orion AR306
 
Bei meinem Orion AR 306 erfolgt die Abstimmung des UKW-Teils durch 2 versilberte Messinghülsen, die fest auf einem Plastik-Stab angeordnet sind. Mittels eines Hebels wird der Stab in einer Kunststoffhülse bewegt, auf der die Spulen für Eingangskreis und Oszillatorkreis fest angeordnet sind. Beim eintauchen der Messinghülsen in die Spulen wird deren Induktivität verringert. Dieser Plastik-Stab war gebrochen und wurde von mir mit Plastik-Sekundenkleber wieder geklebt ; man kann eigentlich dabei nicht viel falsch machen. Da alle Abstände mechanisch vorgegeben sind, kann man eigentlich auch nichts abgleichen. Trotzdem gelang es mir nicht, den Abstimmbereich der Skala von ca. 87 bis 101 MHz einzustellen. Es war nur ein Abstimmbereich von 87 bis max. 90 MHz zu realisieren und die Empfindlichkeit war sehr gering. Im Tuner sah aber alles original aus und die ZF-Stufen wie auch der Ratiodetektor konnten mittels Wobbelgenerator gut abgeglichen werden.
 
Schließlich fiel mir bei ganz kritischer Betrachtung des Tuners auf, dass am Eingangskreis und am Oszillatorkreis jeweils ein  Kondensatoren mit seinen Anschlüssen auf die Lötstellen nur „aufgelötet“ war, während die anderen Bauteile sämtlich mit mechanisch gesicherten Drähten ( verbunden und umgebogen ) verlötet waren. Ich lötete diese beiden 22 pF- Kondensatoren ab, ersetzte den Kondensator am Oszillatorkreis ( nach Schaltplan ) durch einen 5 pF - Kondensator und plötzlich konnte der gesamte UKW-Bereich wieder eingestellt werden. Im Bild sind die beiden Kondensatoren ( hier schon abgelötet ) markiert. Außerdem war plötzlich die Empfindlichkeit des Gerätes im akzeptablen Rahmen.
 
 
 
 
 
 
Warum irgendjemand diese beiden Kondensatoren eingelötet hatte, ist mir völlig unklar. Die Lehre aus dieser Geschichte ist für mich, dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass ein Gerät im Originalzustand ist, auch wenn es sehr danach aussieht.
 
Hits: 1598     Replies: 2
orion: AR 306 (AR306);
Dieter Zwingel
08.Nov.09
  1

Bei meinem Modell des AR 306 ist ein magisches Auge vom Typ EM80 eingebaut. Dies entspricht auch dem in den technischen Unterlagen vorliegenden Schaltplan. Ich weiß nicht, ob es sich bei meinem Gerät eventuell um ein "nicht - Export" Gerät handelt oder einfach um ein - ohne Änderung der Typbezeichnung - weiterentwickeltes Exemplar.

Bernhard Nagel
08.Nov.09
  2

Hallo Herr Zwingel,

ja, die Bilder und techn. Doku sind eindeutig. Unter derselben Bezeichnung gab es das Modell AR306 auch mit magischem Auge. Das Modell ist bislang bei uns noch nicht erfasst, wollen Sie es bitte neu anlegen/vorschlagen?

Daten können falls mit Ihrem Gerät übereinstimmend vom vorhandenen Modell übernommen werden. In Feld Variante schreiben Sie z.B. mit EM80.

Nach Freigabe des neuen Modells werden Ihre hochgeladenen Bilder dorthin verschoben.

Bernhard Nagel

Bernhard Nagel
08.Nov.09
  3

Das Modell wurde neu angelegt, bitte diesen Thread dorthin verschieben. Die auf dem alten Modell  liegenden Bilder von Herrn Zwingel ebenfalls verschieben.

B. Nagel

Beitrag ist nun zum Modell verschoben.
Bilder wurden auch vom Bildadmin zum neuen Modell verschoben.
Wolfgang Bauer

 
Orion; Budapest: AR306
End of forum contributions about this model

  
rmXorg