radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Bi-Ampli B5X23A /89

Bi-Ampli B5X23A /89; Philips Belgium (ID = 2398894) Radio
 
Bi-Ampli B5X23A /89; Philips Belgium (ID = 2398895) Radio
Bi-Ampli B5X23A /89; Philips Belgium (ID = 67398) Radio Bi-Ampli B5X23A /89; Philips Belgium (ID = 67399) Radio
Use red slider bar for more.
Bi-Ampli B5X23A /89; Philips Belgium (ID = 67398) Radio
Philips Belgium: Bi-Ampli B5X23A /89 [Radio] ID = 67398 760x349
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Bi-Ampli B5X23A /89, Philips Belgium (Belgien):
Philips B5X23A/89 Front
 
Country:  Belgium
Manufacturer / Brand:  Philips Belgium (Belgien)
Year: 1964 ?? Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 10: ECC85 ECH81 EF89 EBF89 EM80 EAA91 ECC83 EL84 EL84 EZ81
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 460/10700 kHz
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details Wired Wireless Receiver (RF!)
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-245 Volt
Loudspeaker 2 Loudspeakers / Ø 15.5 cm = 6.1 inch
Power out
from Radiomuseum.org Model: Bi-Ampli B5X23A /89 - Philips Belgium Belgien
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 550 x 240 x 220 mm / 21.7 x 9.4 x 8.7 inch
Notes HF-TR Empfang, wenn LW+KW-Tasten gleichzeitig gedrückt. NF-Stereo-Anschluss für Phonogeräte.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 9 kg / 19 lb 13.2 oz (19.824 lb)
Collectors' prices  

Model page created by Herbert Odermatt † 26.Nov.05. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Philips Belgium (Belgien)
Here you find 310 models, 288 with images and 148 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Philips Belgium: Bi-Ampli B5X23A /89
Threads: 1 | Posts: 3
Hits: 521     Replies: 2
philips: kurzgeschlossene Bauteile im Philips B5X23A 89
Christian Schmid
09.Jun.19
  1

Guten Tag,

Gleich hinter der Rückwand, prominent platziert links neben den Sicherungshalterungen, befindet sich ein 10nF Kondensator mit ungewöhnlicher (radialer) Bauform, bei welchem beide Pole gegen die Masse "kurzgeschlossen" sind, sie Bild "Detailansicht 1".

Zudem führt der grüne Draht an die Unterseite des Chassis und verursacht, dass dort ein 80mF Elko und ein 10kOhm Widerstand auch gegen Masse kurzgeschlossen werden, siehe Bild "Detailansicht 2".

Ich habe keinen Schaltplan für dieses Modell, und ging davon aus, dass es sich um einen Fehler in meinem Radio handelt. Nun habe ich aber ein zweites, identisches Radio untersucht, die Schaltung dort ist identisch.

Welche Funktion könnten solche gegen Masse kurzgeschlossenen Bauteile haben? Oder wurden damals für ähnliche Modelle nutzlose Bauteile auf diese Art eliminiert, weil das effizienter war?

Freundliche Grüsse

Christian Schmid

Attachments

Bernhard Nagel
10.Jun.19
  2

Die "kurzgeschlossenen" Bauteile sind möglicherweise eine Vorhaltung für den späteren Einsatz eines Stereo-Decoders. 1963 wurde u.a. in der BRD der UKW-Stereo-Betrieb begonnen, Geräte wurden häufig ohne Decoder zur späteren Nachrüstung verkauft.

Bitte mal die (abgeschirmte?) Leitung mit blauem Innenleiter verfolgen, wo endet sie?

Die Bauart des 10nF-Keramik-Kondensators ist typisch für Philips, sie wurde häufig verbaut da sie platzsparend auch auf gedruckter Schaltung ist.

Das Modell B5X23A (ohne Suffix) hat zwar ein Schema beim Modell, allerdings fehlt dort ein Hinweis auf diese Vorbereitung. Die beim B5X23A /89 eingebaute Lötleiste fehlt dort ebenfalls.

Christian Schmid
10.Jun.19
  3

Guten Tag Herr Nagel

Vielen Dank für die prompte Antwort. Der blaue Draht führt in den Bereich, in welchem mit den Tasten Verbindungen hergestellt werden, siehe Detailansicht 3, der dunkelblaue Draht endet genau in der Mitte des Bildes, man sieht, dass er bis kurz vor der Lötstelle noch abgeschirmt ist. Beim Betätigen der UKW Taste wird diese Leitung mit der Lötstelle gleich links davon (im Bild) verbunden.

Für mich ist die Antwort absolut plausibel, es handelt sich ja um ein Stereo-Gerät mit zwei getrennten Endstufen, bei welchem die Decodierung des UKW-Signals noch fehlt. Und auch die prominente Lage gleich hinter der Rückwand deutet in dieselbe Richtung.

Nochmals besten Dank und freundliche Grüsse

Christian Schmid

 

Attachments

 
Philips Belgium: Bi-Ampli B5X23A /89
End of forum contributions about this model

  
rmXorg