Weltsuper 34W

Schaub und Schaub-Lorenz

  • Year
  • 1933/1934
  • Category
  • Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
  • Radiomuseum.org ID
  • 6186

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 4
  • Main principle
  • Superheterodyne (common); ZF/IF 470 kHz
  • Tuned circuits
  • 6 AM circuit(s)
  • Wave bands
  • Broadcast, Long Wave and Short Wave.
  • Power type and voltage
  • Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
  • Loudspeaker
  • Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
  • Power out
  • 3 W (unknown quality)
  • Material
  • Wooden case
  • from Radiomuseum.org
  • Model: Weltsuper 34W - Schaub und Schaub-Lorenz
  • Shape
  • Tablemodel, high profile (upright - NOT Cathedral nor decorative).
  • Dimensions (WHD)
  • 385 x 400 x 235 mm / 15.2 x 15.7 x 9.3 inch
  • Price in first year of sale
  • 235.00 RM +
  • Circuit diagram reference
  • Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
  • Picture reference
  • Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.

 Collections | Museums | Literature

Collections

The model Weltsuper is part of the collections of the following members.

 Forum

Forum contributions about this model: Schaub und Schaub-: Weltsuper 34W

Threads: 2 | Posts: 4

SCHAUB und die KOSMODYN - Empfänger

Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

1     Einleitung

In meinem kürzlich erworbenen Kosmos - Baukasten Radio-Technik fand ich ein Faltblatt vom Novenber 1934, auf dem "KOSMODYN - Empfänger" der Firma Radio - Kosmos / Stuttgart beworben wurden.

Weder von diesen Empfängern, noch von der Tatsache, dass  es einen Zusammenhang zwischen der Firma Radio-Kosmos und der durch seine KOSMOS - Experimentierkästen berühmt gewordenen Franckh'schen Verlagshandlung gab, hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt gehört.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wie man am Vorhandensein der Stromregelröhre (FeH - Widerstand) sofort erkennt, handelt es sich bei der  Chassisdraufsicht auf S.2 nicht um den KOSMODYN W602, sondern um das Gleichstrommodell W652.

Zwar sind im RM einige "KOSMODYN" - Modelle der Firma KOSMOS Franckh'sche Verlagshandlung angelegt, jedoch stammen diese aus einem anderen Zeitraum:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glücklicherweise erwähnt das Faltblatt auf der 2. Seite, dass es sich bei den "KOSMODYN - Geräten um SCHAUB - Fabrikate" handelt.


 

2     Die Fernempfänger    KOSMODYN W602 und G652

Sucht man nach SCHAUB - Modellen um 1934, deren Röhrenbestückung den im Faltblatt - Text für die "Fernempfänger" auftauchenden Stichworten entsprechen:

"Fadinghexode, Schirmgitterbinode und 9W Kraftpenthode"

so findet man problemlos die passenden Modelle "Weltsuper 34W" und "Weltsuper 34G". Die zu den Modellen hochgeladenen Bilder stimmen mit der Abbildung auf dem Faltblatt mit Ausnahme des Lautsprechergrills und des Firmenemblems über der Skala überein.

                SCHAUB Weltsuper 34W / G                                   Kosmodyn W602 / G652

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Röhrenbestückung des Modells "Weltsuper34W": RENS1234, RENS1254 (Binode), RES964, RGN1064

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Röhrenbestückung des Modells "Weltsuper 34G": RENS1834, RENS1854 (Binode), RENS1823d und ein unbekannter FeH-Widerstand (EW):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

3     Die Bezirksempfänger    KOSMODYN W502 und G552

Etwas schwieriger gestaltete sich die Identifikation der zu den KOSMODYN W502 und G552 passenden SCHAUB - Modelle, da das Faltblatt keine Hinweise auf die im "Bezirksempfänger" verwendeten Röhrentypen gab. Durch Vergleich der verfügbaren Bilder und des Bauzeitraums kamen aber nur die Modelle "Bali 35W" und "Bali 35G" in Frage. Die im Prinzip recht ähnlichen Modelle "SCHAUB Bali W" und "SCHAUB Bali G" haben nämlich auf der linken Gehäuse - Seitenwand einen Knopf, der bei den KOSMODYN W502 und G552 fehlt!

                       SCHAUB Bali 35W / G                                     KOSMODYN W502 / W552

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch diese beiden Geräte stimmen bis auf den unterschiedlich gestalteten Lautsprechergrill und das Firmenemblem über der Skala überein. Besonders charakteristisch ist die unter der Skala positionierte Rändelscheibe, die unwillkürlich an den DKE38 erinnert.

 

 

 

Die Röhrenbestückung des Modells "Bali 35W": RENS1284, RES964, RGN1064

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Röhrenbestückung des Modells "Bali 35G": RENS1818, RENS1823d und ein unbekannter FeH - Widerstand:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es bestehen somit folgende Äquivalenzen:

                        RADIO - KOSMOS                           SCHAUB

                                    Kosmodyn W602                     ⇒                     Weltsuper 34W

                                    Kosmodyn W652                     ⇒                     Weltsuper 34G

                                    Kosmodyn W502                     ⇒                         Bali 35W

                                    Kosmodyn W552                     ⇒                         Bali 35G


 

4     Schlussbemerkungen

 

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass die Firma Radio -Kosmos (Franckh'sche Verlagshandlung) generell keine eigenen  Radiogeräte hergestellt, sondern nur die anderer Hersteller vertrieben hat.

Das trifft z.B. auch auf den Kosmodyn W60 zu, der um 1931 vertrieben wurde: Hier die Modellseite, auf der unten vermerkt wurde, dass Radio - Kosmos nur als Vertrieb agierte.

 

 

 

 

 

Bleibt noch die Frage zu klären, ob sämtliche Kosmodyn - Modelle von SCHAUB gefertigt wurden, oder ob auch Modelle anderer Hersteller in gegebenenfalls modifizierten Gehäusen vertrieben wurden.

 

 

 

 

 

 

 

Harald Giese

Harald Giese, 25.Mar.22

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.

Hallo Radiofreunde, Ich baue zur Zeit einen Schaub Weltsuper 34 der total verbastelt war neu auf. Leider fehlt mir die NF-Drossel. Ich habe sie durch eine Netzdrossel mit einen Widerstandswert von 84 Ohm ersetzt. Das Radio spielt auch schon. Im Schaltbild wird ein Wert von 16000 Ohm angegeben? Was wäre der richtige Widerstandswert der Drossel?        MIt freundlichen Sammlergruß , Richard Brand

Richard Brand, 23.Oct.09

Weitere Posts (3) zu diesem Thema.